Vorherige
Mehr
;

Nachrichten

;

Visual Stories

;

Exklusives Interview

"Für mich wäre es ein toller Abschluss"

Das Playoff-Finale zwischen der Schweiz und den Niederlanden um das letzte Europa-Ticket für die FIFA Frauen-WM 2019 ist wahrlich ein finaler Showdown. Nicht nur für die beiden Teams, sondern auch für Martina Voss-Tecklenburg. Am 9. und 13. November wird sie zum letzten Mal auf der Trainerbank der Schweizer Frauennationalmannschaft Platz nehmen und im Anschluss zum Deutschen Fussball-Bund (DFB) wechseln.

Während ihrer aktiven Zeit als Spielerin wurde die 50-Jährige unter anderem mit der deutschen Nationalmannschaft vier Mal Europameister und 1995 Vize-Weltmeister. Als Trainerin ließ sie weitere Titel folgen und gewann neben dem DFB-Pokal (2) auch den UEFA-Women’s-Cup, den Vorläufer der UEFA Women's Champions League.

Im Februar 2012 übernahm die 125-fache deutsche Nationalspielerin das Amt der Schweizer Nationaltrainerin und führte das Team zur erstmaligen Teilnahme an einer Frauen-WM (Kanada 2015) und UEFA Frauen-EM (Niederlande 2017) sowie zum ersten internationalen Titel (Zypern-Cup 2017).

FIFA.com sprach exklusiv mit Voss-Tecklenburg über die anstehenden Playoff-Spiele, ihre Zeit in der Schweiz und ihre neue Aufgabe.

Das Playoff-Finale zwischen der Schweiz und den Niederlanden um das letzte Europa-Ticket für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019 ist wahrlich ein finales Showdown- Nicht nur für die beiden Teams, sondern auch für Martina Voss-Tecklenburg. Am 5. und 13. November wird sie zum letzten Mal auf der Trainerbank der Schweizer Frauennationalmannschaft Platz nehmen und danach zum DFB wechseln.

Während ihrer aktiven Zeit als Spielerin konnte die 50-Jährige sechs deutsche Meister- und vier Pokaltitel feiern und wurde darüber hinaus mit der deutschen Nationalmannschaft vier Mal Europameister und 1995 Vize-Weltmeister. Als Trainerin ließ sie weitere Titel folgen. Im Februar 2012 übernahm die 125 fache deutsche Nationalspielerin das Amt der Schweizer Nationaltrainerin und führte das Team zur erstmaligen Teilnahme an einer Frauen-WM (Kanada 2015) und UEFA Frauen-EM (Niederlande 2017) und zum ersten internationalen Titel (Zypern-Cup 2017).

FIFA.com sprach exklusiv mit Voss-Tecklenburg über die anstehenden Playoff-Spiele, ihre Zeit in der Schweiz und ihre neue Aufgabe.

Zum gesamten Interview

In der Schweiz hat sich schon etwas positiv verändert. Wir werden wahrgenommen und jeder weiß, dass es in der Schweiz eine Frauennationalmannschaft gibt, die erfolgreich ist und guten Fussball spielt.

;

Offizieller Kalender

;

FIFA/Coca-Cola-
Weltrangliste

#29 Venezuela: Mit Nachwuchsspielern zu historischer Bestmarke

Entdecken
  • #1 Belgien P. 1733
  • #2 Frankreich P. 1732
  • #3 Brasilien P. 1669
  • #4 Kroatien P. 1635
  • #5 England P. 1619
  • #6 Uruguay P. 1617

#6 Australien im Aufwind, die USA weiterhin an der Spitze

Entdecken
  • #1 USA P. 2114
  • #2 Deutschland P. 2060
  • #3 England P. 2034
  • #4 Frankreich P. 2033
  • #5 Kanada P. 2014
  • #6 Australien P. 2012

FIFA-FORWARD-PROGRAMM

EIN "MEILENSTEIN" FÜR DIE GLOBALE FUSSBALLFÖRDERUNG

Das Engagement der FIFA, den Fussball weltweit zu unterstützen und zu entwickeln, beginnt mit einer größeren Investition, größerer Wirkung und stärkerer Aufsicht.

Mehr erfahren
;

Neueste Fotos

;

Neueste Videos

Unter der Lupe

England

The FA

Die Basis des englischen Erfolges

Mehr lesen

FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste

Männer-Weltrangliste #5

Frauen-Weltrangliste #3

;

FIFA-Partner