FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

21 November - 18 Dezember

FIFA Fussball-WM 2022™

Youngster Panya beeindruckt in Thailands Nationalteam 

Thailand midfielder Ekanit Panya controls the ball
© imago images
  • Zu Thailands Überraschungssieg gegen die VAE steuerte Panya ein Tor und eine Vorlage bei
  • Der offensive Mittelfeldspieler eifert Andres Iniesta nach
  • Panya gilt schon seit Längerem als großes Nachwuchstalent Thailands

Als Thailand am 15. Oktober im dritten WM-Qualifikationsspiel für Katar 2022 zu Hause gegen die Vereinigten Arabischen Emirate antrat, gab kaum jemand dem von Akira Nishino trainierten Gastgebern eine Chance. Schließlich hatten die Gäste eine beeindruckende Bilanz auf kontinentaler Ebene vorzuweisen: Bei den bisherigen sechs Duellen der beiden Teams in der WM-Qualifikation gab es vier Siege für die Emirate und ein Unentschieden.

Doch es kam anders und die Partie endete mit einem überraschenden 2:1-Sieg Thailands. Besonders beeindruckte dabei ein bislang noch kaum bekannter Akteur, der 20-jährige Ekanit Panya, für den es erst das dritte Länderspiel war. Der junge Angreifer legte Teerasil Dangda den Führungstreffer auf und verwertete später einen Pass von Nitipong Selanon zum Siegtreffer.

"Ich freue mich sehr, dass ich einen Beitrag zu unserem Sieg leisten konnte", so der Mittelfeldspieler von Chiangrai United im Gespräch mit FIFA.com. "Es war mein erstes Ländespieltor und es brachte uns gleich drei überaus wichtige Punkte ein! Als das Zuspiel von Nitipong kam, ging mir kurz der Gedanke durch den Kopf, dass es mir nicht gelingen würde, ein Tor daraus zu machen. Doch ich habe den Ball in die Maschen befördert, genau wie wir es im Training geübt hatten.

"Als ich sah, wie der Ball im Netz landete, bedeutete das wirklich alles auf der Welt für mich", so der Torschütze. "Vor diesem Spiel hatten wir 15 Jahre lang nicht gegen die VAE gewonnen. Wir waren überaus motiviert, diese lange Wartezeit nun endlich zu beenden. Ich war überglücklich."

Von Iniesta beeinflusst

Panya wurde am 21. Oktober 1999 in Chiang Rai geboren und begann schon als kleines Kind mit dem Fussballspielen, wozu sein Vater ihn ermutigte. Als 14-Jähriger bekam er einen Platz in der Nachwuchsakademie von Chiangrai United, wo er seinen Weg machte. Er machte so große Fortschritte, dass er schon im Jahr darauf in der thailändischen Liga eingesetzt wurde.

Der Teenager legte einen echten Blitzstart hin und traf im Oktober 2015 gleich in einem Spiel gegen den thailändischen Spitzenklub Muangthong United. Damals war er exakt 15 Jahre, 11 Monate und 28 Tage alt und damit der jüngste Torschütze in der Geschichte der thailändischen Liga. Er setzte seine starke Entwicklung bei dem Klub weiter fort und gewann in diesem Jahr mit Chiang Rai seinen ersten Meistertitel.

Panyas starke Form blieb Nationaltrainer Nishino nicht verborgen. Er berief ihn im Vorfeld des Auftaktspiels der WM-Qualifikation gegen Vietnam erstmals ins Nationalteam. Diese Chance ließ sich der Youngster nicht entgehen. Er steigerte sich auch im Nationalteam von Spiel zu Spiel und zahlte dem Trainer das in ihn gesetzte Vertrauen durch starke Leistungen gegen die VAE zurück. "Trainer Nishino sagte mir, ich solle kühn, aggressiv und intelligent spielen", sagt er. "Das hat mir viel Selbstvertrauen gegeben. Aber es gibt noch viele Bereiche, in denen ich mich verbessern kann."

Mit einer Körpergröße von 1,70 Metern ist er exakt so groß wie Andres Iniesta, den er als sein großes Vorbild sieht. "Iniesta ist mein Idol. Ich liebe seine Spielweise und spiele im offensiven Mittelfeld, auf der gleichen Position wie er. Ich trainiere jeden Tag hart und sehe mir nach dem Training noch Videoclips von Iniesta und anderen Spielern an, um deren Stärken in meine eigene Spielweise zu übernehmen."

Die laufende WM-Qualifikation erweist sich für Panya als eine Art Startrampe. "Die WM-Qualifikation ist für mich überaus wichtig", sagt er. "Insbesondere weil ich in dieser Qualifikation meine erste Nominierung für die Nationalmannschaft erhielt. Ich bekomme dadurch Gelegenheiten, mich auf dem Platz zu zeigen und meinem Land zu helfen. Das ist eine sehr große Ehre und eine überaus wertvolle Erfahrung."

Im nächsten Spiel wartet eine sehr schwere Aufgabe auf die Thailander, nämlich das Auswärtsspiel beim Erzrivalen Malaysia im Bukit Jalil National Stadium in Kuala Lumpur. "Wir wissen, dass Bukit Jalil ein sehr schwerer Spielort ist. Malaysia hat sehr leidenschaftliche Fans und wird versuchen, von der Atmosphäre dort zu profitieren. Wir müssen uns voll und ganz auf dieses Spiel konzentrieren und uns an unsere Taktik halten und gleichzeitig natürlich pragmatisch sein. Wir werden unser Bestes geben, um mit drei Punkten im Gepäck nach Hause zu kommen.

"Ich denke, wir haben gute Chancen, uns für die nächste Runde zu qualifizieren, doch es liegen noch viele schwere Partien vor uns. Und auf diesem Niveau darf man sich keine Fehler leisten."

Qatar 2022 qualifiers draw (AFC Round 2) 
© AFC

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel