FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

McDonald’s/FIFA WM™-Tippspiel

WM-Managerspiel: Vorschau Runde 3: Transfers, Kapitäne und Booster

Argentina's Lionel Messi
© Getty Images
  • ​Der Fristablauf für Runde 3 ist 16:00 Uhr MEZ am Montag
  • Kapitänsbonus, Bankverstärkung oder Joker in Anspruch nehmen?
  • Die Scouts unseres WM-Managerspiels stellen sechs interessante Spieler vor

Transfers

Fristablauf: 16:00 Uhr MEZ am Montag

Du kannst einen Transfer kostenlos tätigen. Jeder weitere Transfer kostet dich vier Punkte.

Siehe auch

McDonald’s/FIFA WM-Managerspiel

Die Spieler mit den meisten Punkten

Cristiano Ronaldo (22 Punkte), Denis Cheryshev (20), Romelu Lukaku (19), Jose Gimenez (18), Eden Hazard (17), Diego Costa (16), Luka Modric (16), Aleksandr Golovin (15), Artem Dzyuba (14), Mile Jedinak (14), Fernando Muslera (14), Philippe Coutinho (14), Christian Eriksen (13), Andreas Granqvist (13), Alexsandar Kolarov (13), Danijel Subasic (13).

Siehe auch

Download McDonald's/FIFA WM-Managerspiel App für iOS

Siehe auch

Download McDonald's/FIFA WM-Managerspiel App für Android

Booster ausspielen

So funktioniert's

In der Gruppenphase dürften mehr Punkte erzielt werden als in den K.-o.-Runden. Dies ist die letzte Chance, noch in der Gruppenphase den Kapitänsbonus oder die Bankverstärkung auszuspielen.

Kapitänsbonus

In einer der sieben Runden kannst du deinen Kapitänsbonus ausspielen. In dieser Runde wählst du keinen Kapitän. Stattdessen wird der Spieler aus deiner Elf doppelt gewertet, der die höchste Punktzahl erzielt hat. Angenommen, du hast nicht damit gerechnet, dass Cristiano Ronaldo sich in Runde 1 gegen Spanien profilieren kann und ihn daher nicht als Kapitän ausgewählt. Hättest du den Kapitänsbonus in Runde 1 ausgespielt, dann hätte Ronaldo jetzt die doppelte Punktzahl für dich eingefahren – vorausgesetzt, er stand in deiner Startelf.

Bankverstärkung

In einer Runde erzielen alle 15 Spieler Punkte, nicht nur 11. Machen deine 15 Spieler für Runde 3 einen besonders starken Eindruck?

Lohnende Verpflichtungen

Die bereits qualifizierten Mannschaften könnten einige Schlüsselspieler für das Achtelfinale schonen (aber es könnte auch ein Bluff sein). Bei Mannschaften, deren Ausscheiden bereits feststeht, bekommen möglicherweise auch Reservespieler ihren WM-Einsatz. Glücklicherweise haben wird die Teamreporter, die zu jedem Spiel eine Vorschau, die möglichen Aufstellungen und Live-Blogs liefern. All diese Infos sind durchaus einen Blick wert, bevor man seine Wahl trifft.

Und nicht vergessen: Vor dem Achtelfinale kannst du eine unbegrenzte Zahl von Spielerwechseln vornehmen. Wer jetzt neu gebracht wird, steht zunächst einmal nur in Runde 3 fest. Hier sind sechs Spieler, über die du nachdenken solltest…

Manuel Akanji (€ 4,5 Mio.)
Der 22-jährige von Borussia Dortmund ist sehr günstig für einen Verteidiger in der Startaufstellung, der gegen Brasilien und Serbien starke Leistungen zeigte. Nächster Gegner der Schweiz ist Costa Rica, das in Russland noch kein Tor erzielt hat.

Fagner (€ 5 Mio.)
Noch vor wenigen Wochen hatte man nicht damit gerechnet, dass der 29-Jährige überhaupt nach Russland fahren würde. Doch weil Daniel Alves das Turnier verpasste und Danilo sich vor der Partie gegen Costa Rica verletzte, bekam der offensiv ausgerichtete Verteidiger seine Chance und lieferte eine starke Leistung ab. Kann er gegen Serbien vielleicht eine Torvorlage spielen?

Philippe Coutinho (€ 9 Mio.)
Der 26-Jährige mag zwar teuer sein – auch wenn er hier nur sechs Prozent der 142 Millionen Euro kostet, die der FC Barcelona für ihn bezahlt hat, – doch er hat in den letzten drei Länderspielen Brasiliens stets getroffen. Zudem wissen die Serben, dass sie gegen Brasilien einen Sieg benötigen, um das drohende Ausscheiden abzuwenden. Daher müssen sie offensiv zu Werke gehen, was Coutinho Räume eröffnet.

Brazil v Costa Rica: Philippe Coutinho of Brazil jumps
© Getty Images

Edison Flores (€ 6,5 Mio.)
Peru zeigte zwar ansprechende Leistungen, kann das Ausscheiden aber nach zwei knappen -0:1-Niederlagen gegen Dänemark und Frankreich nicht mehr abwenden. Die Peruaner sind indes entschlossen, ihre erste WM-Teilnahme nach 36 Jahren nicht ohne Tore zu beenden. Dabei wird es auf Flores ankommen, der schon in der erfolgreichen Qualifikation eine wichtige Rolle spielte. Man darf ein offenes Spiel erwarten, da die Australier alles auf Sieg setzen müssen.

Marco Reus (€ 8 Mio.)
Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ hatte Reus wegen einer Verletzung verpasst. Bei der Auftaktniederlage der DFB-Auswahl gegen Mexiko saß er nur auf der Bank. Und als er am Samstag endlich seinen ersten WM-Einsatz hatte, gelang ihm sofort ein Tor und eine Vorarbeit. Der Titelverteidiger muss gegen die Republik Korea, das Schlusslicht der Gruppe F, erneut punkten. Man darf davon ausgehen, dass Bundestrainer Joachim Löw dabei auf Reus setzen wird.

Lionel Messi (€ 12 Mio.)
Messi hat bei seinen letzten sechs WM-Einsätzen kein Tor erzielt. Doch Argentinien muss Nigeria schlagen – und zwar so hoch wie möglich. Messi übernimmt Elfmeter und er führt Freistöße aus. Und wer erinnert sich nicht mehr, was passierte, als die "Albiceleste" im vergangenen Oktober in Quito um ein Haar die WM-Teilnahme in Russland verpasst hätte?

Marco Reus of Germany celebrates after scoring
© Getty Images

Kapitäne

Runde 3 läuft über vier Tage. Du kannst deinen Kapitän jeden Tag wechseln, wenn du willst. Nur der Spieler, der die dritte Runde mit der Binde beendet, erhält die doppelte Punktzahl.

Die Begegnungen

Montag 

Uruguay – Russland
Saudiarabien – Ägypten
Spanien – Marokko
IR Iran – Portugal

Dienstag

Australien – Peru
Dänemark – Frankreich
Nigeria – Argentinien
Island – Kroatien

Mittwoch

Korea Republik – Deutschland
Mexiko – Schweden
Serbien – Brasilien
Schweiz – Costa Rica

Donnerstag

Japan – Polen
Senegal – Kolumbien
Panama – Tunesien
England – Belgien

Mehr zu diesem Thema erfahren