FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-WM 2018™

Russland 2018 in Zahlen

© Getty Images
  • FIFA.com rückt einige beeindruckende Zahlen aus Russland in den Blickpunkt
  • Wer eiferte Pelé nach und welches Duo lief Maradona den Rang ab?
  • Eigentore, Elfmeter und Zuschauerzahlen

60 Jahre ist es her, dass es Pelé als viertem Teenager gelang, in einem WM-Spiel mehrere Tore zu erzielen. Kylian Mbappé ist nun der fünfte.

48 Jahre waren vergangen, seit es zum letzten Mal einem Team gelungen war, ein K.-o.-Rundenspiel nach einem Rückstand von zwei Toren noch zu gewinnen. Dann schockten die Belgier die verzweifelten Japaner mit einem 3:2-Sieg. Zuletzt hatte die Bundesrepublik Deutschland dies 1970 in Mexiko geschafft, wo man gegen England zunächst mit 0:2 ins Hintertreffen geraten war und am Ende noch 3:2 siegte.

40 Millionen: Diese Gesamtzuschauerzahl wurde nach der Partie zwischen Schweden und der Schweiz bei Weltmeisterschaften erreicht. Das Turnier mit der Rekordzuschauerzahl war die WM 1994 in den USA (3,59 Millionen), gefolgt von Brasilien 2014 (3,43 Mio.) und Deutschland 2006 (3,36 Mio.). Die Spiele in Russland wurden bislang von 2,58 Millionen Zuschauern besucht.

31 der insgesamt 146 Tore, die bei der WM 2018 in Russland erzielt wurden (21 Prozent), fielen nach der 80. Spielminute.

28 Elfmeter gab es in Russland bereits – das ist WM-Rekord. 21 davon wurden erfolgreich verwandelt.

22 der 56 bereits absolvierten Spiele waren zur Halbzeit noch torlos. Allerdings endete nur eines davon mit einem 0:0. Erst nach 37 Spielen gab es bei dieser WM das erste torlose Remis – das ist WM-Rekord.

17 WM-Spiele absolvierte Rafa Marquez als Mannschaftskapitän und brach damit den Rekord von Diego Maradona. Der Mexikaner ist darüber hinaus der einzige Spieler, der die Kapitänsbinde bei fünf Weltmeisterschaften trug und der dritte Akteur, der bei fünf WM-Auflagen zum Einsatz kam. Vor ihm war dies nur Antonio Carbajal und Lothar Matthäus gelungen.

Siehe auch

Visual Storys

10 Eigentore wurden bei diesem Turnier erzielt. Damit wurde der bisherige Rekord von sechs gebrochen, der bei der Auflage von 1998 in Frankreich aufgestellt worden war. Der Marokkaner Aziz Bouhaddouz erzielte das bis dato letzte in der WM-Geschichte in der 95. Minute gegen die IR Iran. Sergei Ignashevich, der diesen Monat das 39. Lebensjahr vollendet, avancierte derweil zum ältesten Spieler, der ein Eigentor bei der WM erzielt hat. Er sorgte damit gleichzeitig dafür, dass bei drei Russland-Spielen in Folge Eigentore fielen.

7 Weltmeisterschaften in Folge mussten die Mexikaner nach dem Achtelfinale die Heimreise antreten. In siebeneinhalb Stunden WM-Spielzeit gegen Brasilien hat Mexiko keinen einzigen Treffer markiert und 13 Gegentore kassiert.

6 Tore hat Harry Kane als Mannschaftskapitän erzielt und damit Maradonas WM-Rekord eingestellt. Der 24-Jährige konnte außerdem den englischen Torrekord bei einer einzelnen WM-Auflage egalisieren. Gary Lineker hatte ihn 1986 in Mexiko aufgestellt.

3 Weltmeisterschaften in Folge gab es nun, bei denen der amtierende Weltmeister bereits nach der Gruppenphase ausgeschieden ist. Nach Italien (2010) und Spanien (2014) widerfuhr Deutschland in Russland dasselbe Schicksal.

3 Spiele in Folge – Der Kolumbianer Yerry Mina ist der erste Verteidiger der WM-Geschichte, dem es gelungen ist, in drei Spielen in Folge einen Treffer zu erzielen.

2 Torhüter haben jetzt im Elfmeterschießen eines WM-Spiels drei Elfer gehalten. Zufälligerweise gelang dies dem Kroaten Danijel Subašić auf den Tag genau zwölf Jahre nachdem der Portugiese Ricardo als erster drei Elfer pariert hatte.

0 Prozent: Das ist die Erfolgsquote der englischen Spieler mit der Trikotnummer acht bei insgesamt vier Elfmeterschießen auf der Weltbühne. Chris Waddle, David Batty, Frank Lampard und Jordan Henderson, die das Trikot mit dieser Rückennummer in den Jahren 1990, 1998, 2006 bzw. 2018 trugen, vergaben jeweils ihre Versuche vom Punkt. Dass der Elfer des Letztgenannten gehalten wurde, verhinderte jedoch nicht Englands ersten Sieg im Elfmeterschießen einer WM.

Fan-Zone

Die Fan-Zone ist ein absolutes Muss für alle, die die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ aufmerksam verfolgen. Dort warten das WM-Managerspiel, die WM-Herausforderung und das WM-Tippspiel auf Euch. Die Spiele sind kostenfrei, haben einen hohen Spaßfaktor und bieten fantastische Preise. Mit dem Panini Digital Sticker Album könnt Ihr Sticker einkleben, tauschen und teilen. Wählt bei allen 64 Spielen der WM 2018 in Russland den Man of the Match, und stellt Euer Fan Dream Team des Turniers zusammen.

Besucht die Fan-Zone

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-WM 2018™

Die Suche nach Gründen für das historische Aus

28 Jun 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Volunteer bei der WM: Ein einmaliges Erlebnis

03 Jul 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Spanien und der Fluch mit dem Gastgeberteam

01 Jul 2018