FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

Präsentiert von

McDonald’s FIFA WM™-Managerspiel

Unbegrenzte Transfers: Lohnende Verpflichtungen

Belgium's Kevin De Bruyne
  • ​Du kannst vor dem Achtelfinale unbegrenzt Transfers vornehmen
  • Unsere Talentspäher nennen sechs Spieler, die einen genaueren Blick wert sind
  • ​Die Teilnahmefrist läuft am Samstag um 16:00 Uhr (MEZ) ab

Siehe auch

McDonald’s/FIFA WM-Managerspiel

Fristablauf

Samstag, 16:00 Uhr (MEZ)
Es ist noch nicht zu spät: Auch wenn du bisher noch nicht registriert bist, kannst du noch beim McDonald's/FIFA-WM-Managerspiel mitmachen und private Ligen gründen, um deine Freunde herauszufordern.

Transfers

  • Bis zum Ablauf der Frist am Samstag kannst du deinen gesamten Kader umstellen.
  • Du kannst jetzt vier statt wie bisher drei Spieler aus einem Land wählen.
  • Du hast jetzt 105 Mio. EUR statt wie bisher 100 Mio. EUR zur Verfügung.

Spieler mit den meisten Punkten

Harry Kane (26 Punkte), Andreas Granqvist (25), Yerry Mina (24), Cristiano Ronaldo (23), Philippe Coutinho (20), Wahbi Khazri (20), Fernando Muslera (20), Thiago Silva (20), Ludwig Augustinsson (19), Denis Cheryshev (19), Romelu Lukaku (19), Luka Modric (19), Martin Caceres (18), Diego Costa (18), Jose Gimenez (18), Diego Godin (18), Juan Quintero (18), Kasper Schmeichel (18), Ali Beiranvand (17), Eden Hazard (17), John Stones (17), Artem Dzyuba (16), Christian Eriksen (16).

Siehe auch

Download McDonald's/FIFA WM-Managerspiel App für iOS

Lohnende Verpflichtungen

Cristiano Ronaldo tritt mit Portugal im Achtelfinale gegen das einzige Team an, das bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ noch kein Gegentor zugelassen hat. Lionel Messi hat es bislang nur auf magere sieben Punkte gebracht und muss sich nun gegen die gefürchteten "Bleus" bewähren. Neymar wiederum hatte gegen Mexiko schon häufiger Probleme, beispielsweise im Finale des Olympischen Fussballturniers der Männer 2012 und bei der letzten FIFA Fussball-WM™.

All das ist aber kein Grund zur Sorge, denn unsere Scouts beim McDonald’s/FIFA-WM-™-Managerspiel haben zwei andere Stürmer herausgepickt, die in Runde 4 aufblühen könnten. Und dazu schlagen sie auch noch zwei Verteidiger und zwei Mittelfeldspieler vor.

Dani Carvajal (€ 5,5 Mio.)
Spanien trifft im Achtelfinale auf Russland und bei einem Sieg dann im Viertelfinale auf Dänemark oder Russland. Das sieht nach einem verhältnismäßig leichten Weg aus. Carvajal ist nicht der günstigste spanische Verteidiger, doch er ist derjenige mit den meisten Punkten, obgleich er im Auftaktspiel gegen Portugal wegen einer Verletzung noch fehlte. Spanien, das ohne klassische Flügelspieler agiert, setzt vielmehr auf die Offensivbemühungen der Verteidiger. Der 26-jährige Spieler von Real Madrid war denn auch für die Vorlage zu Iago Aspas' spätem Ausgleichstreffer gegen Marokko verantwortlich.

Dejan Lovren (€ 5,1 Mio.)
Weiße Westen dürften im Achtelfinale die Ausnahme bleiben, doch Kroatien ist wohl das Team, dem am ehesten ein Spiel ohne Gegentor zuzutrauen ist. Schon in der Qualifikation hatten die Kroaten mit ihrer überaus soliden Defensive geglänzt. In Russland blieben sie gegen Nigeria und Argentinien ohne Gegentor und ließen dann lediglich beim 2:1-Sieg gegen Island mit einer Reserve-Abwehr ein Gegentor zu. Hinzu kommt, dass Dänemark von allen noch im Turnier verbliebenen Mannschaften in der Gruppenphase die wenigsten Tore erzielt hat. Zudem ist Lovren bei Standardsituationen brandgefährlich.

Juan Quintero (€ 5,6 Mio.)
Kann man es sich leisten, auf einen der preisgünstigsten noch im Turnier verbliebenen Mittelfeldspieler zu verzichten? Der 25-Jährige erzielte gegen Japan einen tollen Freistoßtreffer, bereitete Falcaos Tor gegen Polen brillant vor und lieferte die Flanke für Yerry Minas Kopfballtreffer gegen Senegal. In seiner Jugend war ein gewisser Rivaldo sein großes Vorbild. Quintero hat bislang 18 Punkte eingefahren und ist damit der viertbeste Mittelfeldspieler hinter Philippe Coutinho (20 Punkte) und Denis Cheryshev und Luka Modric (beide 19). Falls James Rodriguez gegen England nicht spielt, dürfte Quintero noch mehr Verantwortung im Spielaufbau und bei Standardsituationen übernehmen.

Kevin De Bruyne (€ 10 Mio.)
Wer für diesen teuersten Mittelfeldspieler viel Geld ausgegeben hat, wird von seiner mageren Sieben-Punkte-Ausbeute in der Gruppenphase doch recht enttäuscht sein. Doch Achtelfinalgegner Japan scheint wie gemacht für den 27-Jährigen. Die Asiaten stellen nicht selten ihren eigenen Strafraum zu und verschaffen damit den Belgiern viele Gelegenheiten für Distanzschüsse. Und wer wäre dafür wohl besser geeignet als De Bruyne? Zudem könnten die "Roten Teufel" zu zahlreichen Standards kommen, die oftmals von De Bruyne ausgeführt werden.

Diego Costa (€ 9,1 Mio.)
Uruguay schaffte am Montag drei Tore gegen Russland. Nun fürchtet man auf Seiten des Gastgebers, einem weiteren Südamerikaner könnte am Sonntag etwas Ähnliches gelingen. Der in Brasilien geborene Stürmer profitiert von dem Offensivspiel Spaniens unter Fernando Hierro und erzielte in Gruppe B drei Tore. Es wird erwartet, dass sich Spanien gegen Russland und dann vielleicht auch gegen den Sieger aus der Partie zwischen Kroatien und Dänemark durchsetzt. Costa könnte mit weiteren Toren genau dazu beitragen.

Harry Kane (€ 11,1 Mio.)
Der 24-Jährige legte in Russland einen explosiven Start mit vier Toren in zwei Einsätzen hin. Im letzten Spiel Englands in Gruppe G gegen Belgien wurde er dann für kommende Aufgaben geschont. In Moskau treten die Schützlinge von Gareth Southgate nun gegen Kolumbien an. Falls die Engländer weiterkommen, wartet im Viertelfinale dann die Schweiz oder Schweden. Einen solchen Weg durch das Turnier hatte sich Kane gewünscht. Zudem hat der Angreifer von Tottenham Hotspur noch nie einen Hehl aus seinem Hunger nach individuellen Auszeichnungen gemacht - und eine prestigeträchtigere als den Goldenen Schuh von adidas bei einer WM gibt es in der Welt des Fussballs nicht.

Siehe auch

Download McDonald's/FIFA WM-Managerspiel App für Android

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Image of Cristiano Ronaldo, Lionel Messi and Neymar

McDonald’s FIFA WM™-Managerspiel

Vorschau Runde 4: Unbegrenzte Transfers und Booster

27 Jun 2018