FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

21 November - 18 Dezember

FIFA Fussball-WM 2022™

Trainerreaktionen auf die Auslosung der zweiten Runde der Asien-Qualifikation 

The draw for the FIFA World Cup Qatar 2022 and AFC Asian Cup 2023 Preliminary Joint Qualification Round 2
© AFC
  • Interessante Gruppen in der zweiten Runde der Asien-Qualifikation für die FIFA Fussball-WM Katar 2022™
  • FIFA.com präsentiert die Reaktionen zahlreicher Trainer
  • Gemeinsamer Tenor ist der Respekt für die Gegner

Sofort nach der Auslosung der zweiten Runde der Asien-Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ begannen die Trainer der 40 teilnehmenden Teams mit ihren Analysen und legten sich bereits erste Strategien für die Vorbereitung auf die Rivalen zurecht, um den Sprung in die dritte Runde zu schaffen und der WM-Endrunde damit näher zu kommen.

Die Offiziellen der führenden asiatischen Teams zeigten sich größtenteils zufrieden mit den Ergebnissen der Auslosung, die packende Spiele auf dem Weg nach Katar 2022 verspricht. Hier sind die Reaktionen einiger Trainer, zusammengestellt von FIFA.com.

Graham Arnold (Nationaltrainer, Australien)
"Wir sind mit dem Ausgang der Auslosung zufrieden. Mein erstes Spiel mit diesem Team war in Kuwait. Damals haben wir 4:0 gewonnen. Wir haben also gute Erinnerungen an Kuwait als Gegner."

Wir haben zwei Gegner in der Gruppe, die wir gut kennen, nämlich Kuwait und Jordanien. Mit den anderen beiden sind wir nicht vertraut. Wir werden unser Bestes geben, uns konzentriert auf jede Partie vorbereiten und unseren Gegnern mit Respekt begegnen.

"Ich habe im vergangenen Jahr in der A-Nationalmannschaft und der Olympia-Auswahl mit rund 80 Spielern gearbeitet. Daher bin ich überzeugt, dass wir angesichts unserer verfügbaren Spieler in den Qualifikationsspielen gut zurecht kommen werden."

Vital Boelmans (Nationaltrainer, Jordanien)
"Wir müssen erneut gegen Australien antreten, doch insgesamt bin ich mit dem Ergebnis der Auslosung zufrieden. Wir müssen während der gesamten Qualifikation unser Bestes geben, um unser Ziel zu erreichen. Ich vertraue auf die Spieler und ihr Können und denke, dass sie die entscheidende Runde erreichen können."

Hector Cuper (Nationaltrainer, Usbekistan)
"Es lässt sich nur schwer voraussagen, wie die Teams in dieser Gruppe spielen werden. Daher ist es wichtig, für jeden Gegner bereit zu sein. Man muss betonen, dass alle Teams in der zweiten Runde ihre eigenen Stärken haben und dass kein Gegner unterschätzt werden darf. Wir begegnen allen Gegnern in unserer Gruppe mit Respekt und müssen uns intensiv auf die Spiele vorbereiten. Jede einzelne Partie wird für uns wichtig. Wir müssen uns für die nächste Runde qualifizieren."

Igor Stimac (Nationaltrainer, Indien)
"Die Qualifikationsspiele werden eine große Herausforderung für mein junges Team. Wir sind bei der Auslosung in einer schweren Gruppe gelandet. Wir müssen allen Gegnern in der Gruppe mit Respekt begegnen.

Die Spieler müssen Respekt vor den Teams haben, doch auf dem Platz werden wir alles tun, um zu siegen. Darauf werde ich das Team vorbereiten. Wir stehen am Anfang unseres Weges und ich hoffe, es wird ein langer Weg."

Alexanderv Krestinin (Nationaltrainer, Kirgisistan)
"Die Gruppe entspricht unseren Erwartungen. Wir müssen unserem Stil treu bleiben und werden kämpfen. Wir haben bereits bewiesen, dass wir kämpfen können und selbst in schweren Zeiten nie aufgeben. Das Team hat Charakter und das müssen wir zeigen. Im Fussball ist alles möglich."

Valery Kichin (Spielführer, Kirgisistan)
"Das ist eine gute Gruppe. Wir haben eine Chance, uns zu qualifizieren und den Weg fortzusetzen. Alles hängt von uns selbst ab. Wir werden in jedem Spiel auf Sieg spielen. Japan ist naturgemäß der Favorit, doch wir werden bis zum Ende kämpfen. Wir werden versuchen, Geschichte zu schreiben und einige Siege zu holen."

Tan Cheng Hoe (Nationaltrainer, Malaysia)
"Das Ergebnis der Auslosung ist für uns optimal. Niemand konnte erwarten, dass die meisten Teams in der Gruppe aus der Südostasien-Region (ASEAN) kommen würde. Diese Teams kennen wir sehr gut, insbesondere Vietnam, Thailand und Indonesien. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind sicher das stärkste Team und damit der Favorit."

"Die Spiele gegen die Gegner aus der ASEAN-Region werden viele Fans in die Stadien locken, denn diese Duelle sind sehr beliebt. Noch wichtiger ist, dass wir für diese Spiele keine allzu langen Reisen absolvieren müssen. Der Zeitfaktor wird somit nicht so bedeutend und die Spieler werden nicht so sehr belastet."

Paulo Bento (Nationaltrainer, Korea Republik)
"Es ist wichtig, unsere Gegner eingehend zu analysieren. Wir müssen die Leistungen der Teams besonders genau analysieren, gegen die wir in der Vergangenheit bereits gespielt haben. Wir werden erstmals auf Turkmenistan treffen. Es ist wichtig, die Ergebnisse der Auslosung zu akzeptieren. Wir werden uns auf das Spiel gegen Nordkorea genau so vorbereiten wie auf alle anderen Spiele und Gegner. Wir müssen versuchen, alle Spiele zu gewinnen und werden allen Teams in der Gruppe mit Respekt begegnen."

Alle verwandten Dokumente

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel