FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Kramaric hat das Achtelfinale im Blick

© Getty Images
  • ​Seit der WM 1998 sind die Erwartungen an Kroatien stets hoch
  • Kramaric sieht die Partie gegen Nigeria als Schlüssel zur WM
  • Erklärtes Minimalziel ist das Achtelfinale

Von Vjekoslav Paun, Teamreporter Kroatien

Kurz vor der ersten Trainingseinheit der Kroaten in Russland nahm sich Stürmer Andrej Kramaric etwas Zeit für ein Gespräch mit FIFA.com. Er erinnerte an die erste WM-Teilnahme Kroatiens und sprach über seine Einschätzung der bevorstehenden Aufgaben. Der Stürmer der TSG Hoffenheim, der während des Turniers seinen 27. Geburtstag feiert, ist derzeit in Topform. In den letzten beiden Spielen der Vatreni gehörte er zu den besten Akteuren des Teams.

Die Erwartungen an Kroatien sind seit dem historischen WM-Debüt 1998 in Frankreich mit dem sensationellen dritten Platz stets hoch. Doch daran will Kramaric nicht ständig denken. Für ihn und das Team von Zlatko Dalic ist das Erreichen des Achtelfinales das Minimalziel.

"Wir verfügen über eine großartige Spielergeneration. Wir haben eine sehr starke Motivation. Wir wollen es in die K.o.-Phase schaffen und mit etwas Glück können wir ein tolles Ergebnis holen."

Mit seiner Antwort auf die Frage nach dem schwersten Gegner in Gruppe D überraschte uns der 26-Jährige etwas:

"Ich denke, das ist Nigeria. Und warum? Unser erstes Spiel ist gegen Nigeria und das ist für uns das wichtigste Spiel. Dieses Spiel öffnet oder verschließt für uns das Tor zur WM! Daher müssen wir mit voller Konzentration zu Werke gehen. Argentinien? Über Argentinien müssen wir nicht reden, wir alle wissen, was für großartige Fussballer sie haben. Sie gehören zu den Favoriten bei diesem Turnier."

Die Kroaten sind in der Nähe von Sankt Petersburg untergebracht und quasi "Nachbarn" der Engländer. Die ersten Eindrücke aus dem Teamquartier sind hervorragend, so Kramaric. "Unsere Unterbringung in Roschino ist großartig. Die Umgebung ist sehr interessant. Wir wohnen mitten im Wald in der Nähe des Sees. Ich liebe die Natur sehr und bin mit dieser Wahl sehr zufrieden."

Nach der UEFA Euro 2016, bei der Kroatien im Achtelfinale durch eine 0:1-Niederlage gegen den späteren Titelgewinner Portugal ausschied, herrschte im Kader letztlich Enttäuschung vor.

"Wenn man sich ansieht, wie wir in Frankreich gespielt haben und welchen Eindruck wir gemacht haben, dann hätten wir das Finale spielen sollen, nicht Portugal. Daher sage ich stets, dass auch etwas Glück dazu gehört."

Über Luka Modric von Real Madrid, den wohl bekanntesten Akteur im Team Kroatiens, sagte Kramaric: "Natürlich ist es großartig, dass wir Luka Modric im Team haben. Er ist einer der besten Fussballer der Welt. Er hilft uns sehr, und wir helfen ihm auch. Er will mit dem Team ganz sicher einen großen Erfolg landen, das wäre der krönende Moment seiner Karriere."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Gruppe D: Eine knifflige Gruppe für Argentinien und Kroatien

01 Dez 2017