FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

Weltrangliste

Allzeithoch in der Weltrangliste: Russland erwartet viele Fans aus Island

  • Island erreichte in der neuesten Ausgabe der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste mit Rang 18 seine beste Platzierung aller Zeiten
  • Die Isländer verbesserten sich in weniger als sechs Jahren um 113 Plätze
  • 16 Prozent der Landesbevölkerung haben WM-Tickets beantragt

Es ist noch nicht einmal sechs Jahre her, da belegte Island in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste lediglich Platz 131 und hatte noch nie an einem großen Turnier teilgenommen. Und es sah auch nicht so aus, als würde sich das bald ändern. Die Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ hatten die Isländer nach nur einem Sieg in acht Spielen als Gruppenletzter beendet. In der Qualifikation für die UEFA EURO 2012 lautete die Bilanz genau so: acht Spiele und lediglich ein einziger Sieg.

Island mit seiner geringen Einwohnerzahl hätte sich durchaus mit diesem scheinbar naturgegebenen Platz in der weltweiten Hackordnung abfinden können. Doch das kam für die Isländer nicht in Frage. Schon mehrere Jahre vor Mai 2012, als mit Rang 131 der Tiefpunkt erreicht war, hatte der isländische Fussballverband begonnen, viel Geld in allwettertaugliche Einrichtungen, die Trainerausbildung und die Nachwuchsförderung zu investieren. Nun begannen diese Anstrengungen Früchte zu tragen.

Mittlerweile sind die Isländer, die früher stets unter 'Ferner liefen' rangierten, kaum noch wiederzuerkennen. Denn gerade erreichte Island in der Weltrangliste mit Platz 18 seine beste Platzierung aller Zeiten und bereitet sich auf die Teilnahme am zweiten internationalen Großturnier in Folge vor. Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ hatte Island noch knapp verpasst.

Die Isländer konnten sich dank konstanter Fortschritte kontinuierlich verbessern und kletterten um nicht weniger als 113 Plätze. Heute glaubt das Team daran, zur Spitzengruppe des Weltfussballs zu gehören. "Wir haben das Viertelfinale der EURO 2016 erreicht und es mit 2:5 gegen Frankreich verloren. Vielleicht waren unsere Ziele nicht hoch genug gesteckt", meinte Trainer Heimir Hallgrimsson kürzlich. "Ich sage jetzt nicht, dass wir die Weltmeisterschaft gewinnen, doch zumindest haben wir das im Hinterkopf. Wir planen, etwas länger [in Russland] zu bleiben, als bei der Europameisterschaft."

Hallgrimssons Team gehörte zu den wenigen, die sich in der aktuellen Auflage der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste nennenswert verbessern konnten. Dahinter stehen zwei Siege Freundschaftsspielen in Jakarta. Dabei wurde zunächst eine indonesische Auswahlmannschaft und dann die indonesische Nationalmannschaft besiegt. Insgesamt brachten es die Isländer in den beiden Partien auf ein Torverhältnis von 10:1.

Hallgrimsson nutzte diese Partien, um die Personaltiefe seines Kaders auszuloten, denn zahlreiche Stammspieler waren nicht dabei, so dass einige Akteure aus der zweiten Reihe ihre Chance bekamen und sie durchaus überzeugend nutzten. So schnürte beispielsweise Albert Gudmundsson vom niederländischen Klub PSV Eindhoven im zweiten Spiel einen Dreierpack und verhalf Island damit nach einem 0:1-Rückstand zum 4:1-Sieg. Die erste Partie hatten die Isländer klar mit 6:0 für sich entschieden.

Die Spiele Islands bei der FIFA Fussball-WM Russland 2018™
16. Juni: Argentinien – Island (Moskau)
22. Juni: Nigeria – Island (Wolgograd)
26. **Juni: Island – Kroatien (Rostow am Don)

Die isländische Nationalmannschaft steht mittlerweile symbolisch für den Nationalstolz der Einwohner. Zur EURO 2016 reisten 30.000 Isländer und damit fast zehn Prozent der Gesamtbevölkerung. In Russland rechnet man sogar mit noch mehr Schlachtenbummlern aus Island. Bis Ende Januar gingen sage und schreibe 52.899 Anträge für WM-Tickets aus Island ein. Somit hoffen als mehr als 16 Prozent aller Isländer, die Mannschaft bei ihrem historischen ersten WM-Auftritt begleiten zu können.

Hallgrimsson ist sicher: "Unsere Fans werden in Scharen nach Russland kommen und zu den Topstars bei der WM gehören. Sie werden ganz bestimmt glücklich und zufrieden sein."

Zitate zu den WM-Hoffnungen der Isländer
"Wenn man einen guten Tag erwischt, kann man fast jeden Gegner schlagen. Das haben wir in den letzten Jahren oft genug gezeigt. Je größer das Event, desto fokussierter und disziplinierter sind die Jungs, und desto besser spielen sie."
Heimir Hallgrimsson (Trainer, Island)

"Ich denke, dass wir gute Chancen haben, die Gruppenphase zu überstehen. Wir haben nichts zu verlieren und ich denke, dass wir mit der gleichen Mentalität in die Weltmeisterschaft gehen werden, mit der wir auch in die Europameisterschaft gegangen sind."
Gylfi Sigurdsson (Mittelfeldspieler, Island)

"Lionel Messi ist einer der besten, wenn nicht der beste Spieler, die je gegen den Ball getreten haben. Es wird bestimmt ein tolles Erlebnis, uns mit ihm zu messen. Wir wissen natürlich, dass es schwer wird. Wahrscheinlich werden wir 95 Prozent der Zeit verteidigen. Aber in den fünf Prozent, wenn wir selbst ein bisschen Fussball spielen, könnten wir vielleicht ein Törchen erzielen und damit so manchen überraschen."
Johann Berg Gudmundsson (Flügelspieler, Island)

"Wir fahren zum ersten Mal zu einer Weltmeisterschaft. Die meisten Isländer haben auf Brasilien oder Argentinien als Gegner gehofft. Dieser Wunsch ging in Erfüllung. Natürlich wollen wir die nächste Runde erreichen und dann so weit wie möglich kommen."
Olafur Skulason (Mittelfeldspieler, Island)

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Sigurdsson: "Island kann es 2018 in die K.-o.-Phase schaffen"

19 Okt 2017

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Island feiert eine Riesenparty

10 Okt 2017

Über die FIFA

Das Geheimnis hinter Islands Erfolg

24 Jan 2017

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

WM-Auslosung: Reaktionen Heimir Hallgrimsson (Isla...

01 Dez 2017