FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

Präsentiert von

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Managerspiel: Verteidiger zu Schnäppchenpreisen

© AFP
  • Die Talentspäher beim Managerspiel benennen vier besonders günstige und dennoch starke Verteidiger
  • Wollen Sie einen Verteidiger mit starkem Offensivdrang?
  • Auch der schnellste Fussballer der Welt ist dabei

Die teuersten Verteidiger:
6.5m – Jordi Alba, Jonas Hector, Joshua Kimmich, Marcelo, Sergio Ramos.
6.0m – Toby Alderweireld, Jerome Boateng, Filipe Luis, Hector Herrera, Mats Hummels, Vincent Kompany, Thomas Meunier, Nicolas Otamendi, Pepe, Maximiliano Pereira, Gerard Pique , Eduardo Salvio, Thiago Silva, Samuel Umtiti, Raphael Varane, Jan Vertonghen, Kyle Walker.

Die Talentspäher von FIFA.com hatten drei günstige Torhüter empfohlen, mit denen Sie beim McDonald’s/FIFA WM™-Managerspiel gut beraten sein könnten. Heute stellen wir vier günstige Verteidiger vor, die ebenfalls dazu beitragen, dass mehr Geld für die begehrten Top-Angreifer übrig bleibt.

Siehe auch

McDonald’s/FIFA WM-Managerspiel

Dejan Lovren (5,0 Mio)
Kroatien
Nur England und Spanien kassierten in der Europa-Qualifikation für Russland 2018 weniger Gegentore (nämlich nur drei) als Kroatien (vier in zehn Spielen). Neben Lovren hat Trainer Zlatko Dalic weitere starke Verteidiger zur Auswahl, darunter Rechtsverteidiger Sime Vrsaljko von Atlético Madrid, Linksverteidiger Ivan Strinic, der gerade zu AC Mailand kam, und Innenverteidiger Vedran Corluka, der früher für Manchester City und Tottenham Hotspur spielte. Zudem wird die Abwehr bei Bedarf durch drei zentrale Mittelfeldspieler mit starken Defensivleistungen unterstützt. Der 28-jährige Lovren vom FC Liverpool steht fast immer in der Startaufstellung und entfaltet bei Standardsituationen Gefahr nach vorn, wie man gerade erst im Finale der UEFA Champions League sehen konnte, als er den Ball nach einer Ecke per Kopf zu Sadio Mané beförderte, der den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte. Kroatien trifft bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ in Gruppe D auf Nigeria, Argentinien und Island. Gegen die Isländer kassierten die Kroaten in ihren letzten vier Begegnungen lediglich ein einziges Gegentor.

Aleksandr Samedov (4,5 Mio)
Russland
Der Mann von Spartak Moskau ist ein echtes Schnäppchen. Der 33-Jährige stand in den letzten vier Spielen der Russen stets in der Startaufstellung und spielte dabei auf der rechten Außenbahn entweder als offensiv eingestellter Verteidiger oder im Mittelfeld. Im letzten Vorbereitungsspiel der Russen gegen die Türkei (1:1) erzielte Samedov aus spitzem Winkel den Treffer für Russland. Beim FIFA Konföderationen-Pokal im vergangenen Jahr trug er sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. Russland geht nicht mit einer überaus beeindruckenden Defensivbilanz ins Turnier, doch die Gruppe A mit Saudiarabien, Ägypten und Uruguay gehört zu den schwächeren Gruppen und meist erweist es sich für die Gegner als schwierig, gegen das Gastgeberteam zu treffen.

Luis Advíncula (4,5 Mio)
Peru
Der Mann vom FC Lobos de la BUAP lief in diesem Jahr 68,5 Meter in 6,82 Sekunden (36,15km/h), brach damit den bisherigen Rekord von Gareth Bale und darf sich nun 'schnellster Fussballer der Welt' nennen. Peru profitiert von der enormen Schnelligkeit des Spielers, der meist als Rechtsverteidiger mit starkem Offensivpotenzial aufgeboten wird. Die Peruaner hielten in einem wichtigen WM-Qualifikationsspiel im Oktober ein 0:0-Unentschieden gegen Argentinien mit Lionel Messi, blieben im interkontinentalen Playoff-Duell gegen Neuseeland ohne Gegentor und ließen in sechs ihrer letzten sieben Spiele kein Gegentor zu.

Ahmed Hegazi (4,5 Mio)
Ägypten
Der breitschultrige 1,93-Meter-Mann erwies sich in der Abwehr der Ägypter als Fels in der Brandung, als die Nordafrikaner mit vier Spielen ohne Gegentor bis ins Finale des CAF Afrikanischen Nationen-Pokals 2017 stürmten. Hegazi verhalf Hector Cupers Team auch zum Erfolg in der WM-Qualifikation und sorgte mit dafür, dass der kolumbianische Torjäger Falcao beim 0:0 im Freundschaftsspiel in der vergangenen Woche nicht zum Torerfolg kam. Der 27-jährige Akteur von West Bromwich Albion ist insbesondere bei Standardsituationen gefährlich. In der Premier-League-Saison 2017/18 brachte er es auf zwei Treffer. Ägypten trifft in Gruppe A auf Uruguay, Gastgeber Russland und Saudiarabien.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

McDonald’s/FIFA WM-Managerspiel live geschaltet!

08 Jun 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Managerspiel: Torhüter zu Schnäppchenpreisen

09 Jun 2018