FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Studie zu Auswirkungen auf Südafrika-Tourismus

© Getty Images

Die erfolgreiche Austragung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ brachte Südafrika zwischen Juni und Juli dieses Jahres einen Tourismusboom ein und veränderte nachhaltig die internationale Sicht auf die Regenbogennation.

Nicht zuletzt aufgrund dieses allseits beachteten Erfolgs strebt Südafrika wieder danach, seinen Ruf als erstklassige Reisedestination für Besucher aus aller Welt wiederherzustellen. Den Ergebnissen der Studie zufolge, die vom südafrikanischen Fremdenverkehrsamt durchgeführt wurde, hat es in der Wahrnehmung des Landes durch die Touristen, die es während des Turniers besuchten, ein radikale Veränderung gegeben. Insbesondere unter den Besuchern, die vor der Weltmeisterschaft aufgrund dessen, was in den Medien über das Land zu lesen war, skeptisch waren.

Es ist diese Veränderung in der Außenwahrnehmung, die wohl mehr als jeder andere Erfolg das Vermächtnis der Austragung des Ereignisses sein wird. Knapp über 300.000 Touristen strömten als WM-Besucher nach Südafrika. Eine beeindruckende Zahl in einer Zeit, in der die lokalen Behörden in Südafrika die Sorge umtrieb, die weltweite Finanzkrise könnte viele Menschen von einer Reise in das Land abhalten.

Aus dem Tourismusbericht geht unter anderem hervor, dass die meisten Menschen, die die südliche Spitze des afrikanischen Kontinents besuchten, gerne wiederkommen und das Land als Touristen weiter entdecken würden. Neun Metropolen fungierten als Gastgeberstädte der Endrunde in Südafrika, aber insbesondere Kapstadt, Johannesburg und Durban waren die beliebtesten Besucherziele. Johannesburg ist zugleich das wirtschaftliche Zentrum Südafrikas, während Kapstadt und Durban vorrangig Tourismusdestinationen sind. Ungefähr 90 Prozent der Touristen, die Südafrika während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft besuchten, gaben an, dass sie das Land in Zukunft gerne ein weiteres Mal besuchen und es ihren Freunden und Verwandten empfehlen würden.

Dem Bericht zufolge kamen insgesamt 309.554 ausländische Touristen mit dem vorrangigen Ziel nach Südafrika, die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010 zwischen Juni und Juli zu besuchen. Diese Besucher gaben während ihres Aufenthaltes circa 3,64 Milliarden Rand aus.

Die Studie ergab außerdem folgende Ergebnisse:

  • Ein durchschnittlicher Tourist, der das Land während der WM besuchte, verbrachte knapp über zehn Nächte in Südafrika. Es gab mehrere Faktoren, die die im Land verbrachte Zeit beeinflussten. Manche Fans kehrten nach Hause zurück, nachdem ihre Mannschaften ausgeschieden waren. Andere wiederum kamen während des Events nach Südafrika, um den Erfolg ihrer Mannschaften weiter zu verfolgen.
  • Unter den von den Fans besuchten Orten waren Gauteng (Johannesburg, Pretoria), Western Cape (Kapstadt) und KwaZulu-Natal (Durban) die am häufigsten besuchten Provinzen. Neben dem Besuch der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010 waren Shopping und der Besuch des Nachtlebens die zwei beliebtesten Aktivitäten der Touristen.
  • Die Wahrnehmung Südafrikas als Freizeitdestination insgesamt wuchs nach der Weltmeisterschaft um 9 Prozent. Die Touristen bewerteten ihre Erfahrungen im Land viel positiver als sie vor ihrer Ankunft erwartet hätten.
  • Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010 half dabei, die negative Wahrnehmung Südafrikas hinsichtlich Sicherheitsaspekten sowie als günstiges Reiseziel zu verbessern.
  • Obwohl das Turnier im Winter stattfand, waren die Fan Parks ein beliebtes Ziel zahlreicher Fans. Die Fan Parks mit den höchsten Besucherzahlen waren jene in Gauteng, KwaZulu-Natal und Western Cape.
  • Etwa 5 Prozent der WM-Touristen 2010 gaben an, dass sie während ihrer Reise nach Südafrika ein weiteres afrikanisches Land besucht hätten.

Generell nahmen mehr als zwei Drittel der Touristen während des Wettbewerbs Südafrika als großartigen Gastgeber wahr, und mehr als die Hälfte derjenigen Besucher, die schon bei früheren Weltmeisterschaften dabei waren, hielten Südafrika für einen besseren Gastgeber als die Ausrichter früherer Turniere.

Oben genannte Zahlen sind nur der Anfang dessen, was der Regenbogennation als Vermächtnis über das Jahr 2010 hinaus bleiben wird.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Der ungewöhnlichste WM-Star

20 Jul 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Briefwechsel zwischen Präsidenten

26 Jul 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Die WM in Bildern und Videos

14 Jul 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Blatter: Mandelas Traum ist wahr geworden

12 Jul 2010

FIFA Weltmeisterschaft™

Fans feiern kunterbunt in Südafrika

20 Jun 2010

FIFA Weltmeisterschaft™

Südafrikas Fans 48 Stunden vor Turnierbeginn

09 Jun 2010