FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

12 Juni - 13 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Stimmen zum Spiel: Honduras - Schweiz

Head coach Ottmar Hitzfeld of Switzerland gestures
© Getty Images

"Man weiß als Trainer nach einem 2:5 gegen Frankreich, dass man ruhig bleiben muss. Ich habe an unser Stärken appelliert. Xherdan Shaqiri ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann, weil er Spiele entscheiden kann. Er hat auch gegen Frankreich sehr stark gespielt. Ich habe ihn heute als 10 spielen lassen, das hat sich bezahlt gemacht. Wir haben nichts mehr zu verlieren, von daher kann es nur aufwärts gehen mit uns."
Ottmar Hitzfeld (Trainer, Schweiz)

"Leider ist das Ergebnis nicht das, was wir gehofft hatten. Sie hatten Vorteile durch den frühen Treffer. So barg jeder Konter ein Risiko. Die zweite Halbzeit war gut, und wir hatten einige Chance. Aber ein Tor zu schießen, ist eine andere Geschichte. Das enttäuscht das Land. Ich bin traurig, dass wir es nicht geschafft haben, weiterzukommen. Das war unser Traum. Die Entscheidung zurückzutreten habe ich vor fünf Minuten gefällt. Es ist Zeit für einen Wechsel. Ein neuer Trainer findet gutes Material vor, wir haben gute junge Spieler. Wir sind auf einem gutem Weg. Ich werde positive Erinnerungen mitnehmen und immer ein Fan von Honduras bleiben."
Luis Suarez (Trainer, Honduras)

"Es hat schon eine große Bedeutung, wenn man bei einer WM drei Tore schießt. Wichtig ist, dass wir als Mannschaft zusammengehalten haben. Mal schau'n: Jetzt sind wir im Achtelfinale. Jetzt ist alles möglich."
Xherdan Shaqiri (Schweiz, Budweiser Man of the Match)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

WM 2014: Honduras vs. Schweiz in Bildern

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

WM 2014: Honduras vs. Schweiz in Bildern

25 Jun 2014