FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Stimmen zum Spiel

© Getty Images

"Das Spiel war eine ziemlich knifflige Sache, denn wir hatten viele junge Akteure im Team, aber sie haben großartig für ein gutes Ergebnis gekämpft. Wir haben versucht, noch ein zweites Tor nachzulegen, aber wir konnten keine unserer Chancen mehr nutzen. Alle meine Spieler haben eine gute Leistung gezeigt und nun haben wir vier Punkte auf dem Konto. Jetzt müssen wir sehen, wie es im letzten Spiel gegen Deutschland läuft."
Milovan Rajevac (Trainer, Ghana)

"Die Australier sind ziemlich früh in Führung gegangen, so dass wir dem Rückstand hinterher rennen mussten. Wir wussten, dass wir es schaffen würden. Jetzt sehen wir unserer letzten Partie gegen Deutschland zuversichtlich entgegen. Wir werden sehen, wie sich das entwickelt. Es wird bestimmt nicht leicht, aber wir wollen uns unbedingt qualifizieren."
Asamoah Gyan (Stürmer, Ghana)

"Es ging in erster Linie darum, nicht zu verlieren. Aber wir haben lange Zeit mit elf gegen zehn gespielt und bei einem solchen Wettbewerb wie diesem muss man aus diesem Vorteil eigentlich mehr machen. Wir hätten das ausnutzen müssen, aber das ist uns nicht gelungen. Jetzt müssen wir uns voll und ganz auf das Spiel gegen Deutschland konzentrieren. Das wird ein ganz wichtiges Spiel."
Andre Ayew (Mittelfeldspieler, Ghana)

"Wir sind in Führung gegangen und alles lief gut. Als wir dann allerdings nur noch zu zehnt waren, wurde es sehr schwer und alle mussten großen Einsatz zeigen. Ich denke, dass die Spieler das gut gemacht haben. Ich bin sehr stolz auf die Spieler – so lange mit einem Mann weniger zu spielen, ist nicht leicht. Wir sind noch im Rennen, aber es wird jetzt ganz schwer. Wir brauchen unbedingt einen Sieg gegen Serbien und müssen dabei drei, vier Tore schießen. Das ist die Aufgabe."
Pim Verbeek (Trainer, Australien)

"Es ist ein tolles Gefühl, ein Tor zu schießen, aber der Sieg und die drei Punkte wären mir lieber gewesen. Am wichtigsten war für uns heute, nicht wieder so früh in Rückstand zu geraten. Das haben wir geschafft und haben sogar selbst ein Tor erzielt. Das hat uns einen enormen Ansporn gegeben. Man hätte erwarten können, dass Ghana in Überzahl überrollen würde, aber wir haben alle Kräfte mobilisiert und jeder hat für den anderen gekämpft. Dafür haben die Jungs ein großes Lob verdient."
Brett Holman (Mittelfeldspieler, Australien)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Weltmeisterschaft™

Die Bilder zum Spiel Ghana - Australien

19 Jun 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

"Socceroos" erkämpfen sich einen Punkt gegen Ghana

19 Jun 2010