FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Slowenien siegt und führt Tabelle an

© Getty Images

Mit einem 1:0-Erfolg gegen Algerien hat sich Slowenien in der Gruppe C nach dem ersten Spieltag vor England und den USA (je einen Punkt) an die Tabellenspitze gesetzt. Robert Koren erzielte in der 79. Minute den entscheidenden Treffer für die Europäer.

Beide Teams traten im Peter-Mokaba-Stadion von Polokwane in Bestbesetzung an, nachdem sich auch Anther Yahia auf algerischer Seite rechtzeitig zurückgemeldet hatte und die Wüstenfüchse als Kapitän aufs Feld führte.

Sechs Torschüsse in Halbzeit einsDas erste Ausrufezeichen setzte Nadir Belhadj bereits nach drei Minuten, als sein Freistoß aus 18 Metern von Sloweniens Torhüter Samir Handanovic gerade noch über die Querlatte gelenkt werden konnte. In der Folgezeit blieben echte Torchancen weitgehend Mangelware, was auch daran lag, dass sich beide Teams im Mittelfeld intensive Zweikampfduelle lieferten. So waren Freistöße auf beiden Seiten das einzige Mittel, um ab und an für Gefahr im gegnerischen Strafraum zu sorgen.

Kein Wunder also, dass auch die zweite große Möglichkeit aus einer Standardsituation resultierte. Nach einer Ecke stieg Algeriens Rafik Halliche am höchsten – sein Kopfball ging knapp am Pfosten vorbei (36.). Es dauerte bis zur 43. Minute, ehe die Slowenen erstmals mit einer Chance aufwarten konnten. Valter Birsa versuchte es aus mehr als 20 Metern mit einem Fernschuss, den Faouzi Chaouchi zur Ecke abwehren konnte. Dementsprechend ernüchternd fiel auch der Blick auf die Statistik der ersten Halbzeit aus. Gerade einmal drei Mal schoss jedes Team aufs Tor – nur ein bzw. zwei Mal mussten die Torhüter eingreifen. Immerhin: Erstmals in seiner WM-Geschichte ging Slowenien ohne Gegentor in die Pause.

Ein Torwartfehler sorgt für die EntscheidungAuch zu Beginn des zweiten Durchganges änderte sich das Bild kaum, so dass sich beide Trainer frühzeitig entschlossen zu reagieren. Sloweniens Matjaz Kek wechselte Zlatan Ljubijankic für Zlatko Dedic ein (53.), sein Gegenüber Rabah Saadane ersetzte nur fünf Minuten später Rafik Djebbour mit Abdelkader Ghezzal. Bemerkenswert: Anstatt die Offensive zu stärken, entschieden sich beide Trainer für einen Wechsel Stürmer für Stürmer.

Andraz Kirm war es, der kurze Zeit später eher zufällig für Torgefahr sorgte, als er den Ball am linken Strafraumeck unbedrängt annehmen konnte. Sein Schuss stellte Schlussmann Chaouchi vor keine große Herausforderung (60.). Ein Kopfball von Ghezzal strich knapp über die Querlatte (71.). Eben jener Angreifer sorgte anschließend für den nächsten Höhepunkt, als er nur 15 Minuten nach seiner Einwechslung mit Gelb-Rot vom Feld geschickt wurde (73.). Ein Torwartfehler von Chaouchi sorgte letztendlich für die Entscheidung zugunsten der Slowenen. Einen Schuss von Robert Koren aus rund 20 Metern ließ der algerische Schlussmann unter seinem Körper hindurch passieren (79.).

Zwar warfen die Wüstenfüchse in den Schlussminuten alles nach vorne, doch gute Ausgleichsmöglichkeiten konnten sich die Afrikaner nicht mehr erspielen. Slowenien feierte damit seinen ersten Erfolg in der WM-Geschichte. 2002 mussten sich die Europäer noch drei Mal geschlagen geben.

Tabellenführer Slowenien trifft auf die USAIm ersten Match der Gruppe C hatten sich bereits gestern Abend England und die USA 1:1-Unentschieden getrennt. Am zweiten Spieltag stehen sich am Freitag, 18. Juni, Slowenien und die USA sowie England und Algerien gegenüber.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Weltmeisterschaft™

Bilder zum Spiel Algerien - Slowenien

13 Jun 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Koren: "Noch feiern wir nicht"

13 Jun 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Slowenien vor der Nagelprobe

12 Jun 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Saadane: "Stolzer Vertreter Afrikas"

12 Jun 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Stimmen zum Spiel

13 Jun 2010