FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

"Seleção" zieht souverän ins Viertelfinale ein

Luis Fabiano of Brazil (R) celebrates scoring the second goal with teammate Kaka
© Getty Images

Rekord-Weltmeister Brasilien steht im Viertelfinale der FIFA WM 2010™. Die Stars von Carlos Dunga setzten sich im Südamerika-Duell gegen Chile an diesem Montagabend souverän mit 3:0 durch. Juan, Luis Fabiano und Robinho sorgten mit ihren Treffern im Ellis-Park-Stadion von Johannesburg dafür, dass man weiterhin vom sechsten Titel träumen darf.

In der Runde der letzten Acht geht es für die* Seleção * nun am kommenden Freitag im Nelson-Mandela-Bay-Stadion von Port Elizabeth zum mit Spannung erwarteten Showdown mit den Niederländern, die wenige Stunden vor Brasiliens fünftem Sieg im fünften Spiel gegen Chile unter Dunga mit 2:1 gegen die Slowakei die Oberhand behielten.

Doppelschlag schockt ChileDie Seleção ging mit drei personellen Veränderungen im Vergleich zum torlosen Remis gegen Portugal ins Spiel: Kaká, Robinho und Ramires bekamen wieder Dungas Vertrauen, während die verletzten Felipe Melo und Julio Baptista sowie Nilmar außen vor blieben. Auf Seiten der La Roja gab es sogar vier Abweichungen zur 1:2-Niederlage gegen Spanien: Für die gesperrten Waldo Ponce, Gary Medel und Marco Estrada sowie Jorge Valdivia standen Ismael Fuentes, Pablo Contreras, Humberto Suazo und Carlos Carmona in der Startformation.

Chile bemühte sich von Beginn an, gegen die favorisierten Brasilianer mitzuspielen, und sorgte sporadisch durchaus für Torgefahr vor dem Gehäuse von Keeper Julio Cesar. Mehr als ein Suazo-Schuss (17.) von der Strafraumgrenze, der in den Armen von Cesar landete, sprang jedoch nicht dabei heraus. Das Kräftemessen, welches sich zunächst als eines auf Augenhöhe darstellte, wurde mit zunehmender Spielzeit immer mehr von der *Seleção *bestimmt.

Nach mehreren erfolglosen Distanzschüssen des Dunga-Ensembles hatten die brasilianischen Fans nach 35 Minuten erstmals Grund zum Jubeln: Maicon setzte einen Eckball präzise auf die Stirn von Juan, der das Leder wuchtig unterhalb der chilenischen Querlatte einschlagen ließ. Der Rekord-Weltmeister hatte noch lange nicht genug, denn 180 Sekunden später schaltete Robinho auf dem linken Flügel in den fünften Gang und passte quer zu Kaká, der einen traumhaften Direktpass in den Fuß von Luis Fabiano spielte, und der Torjäger blieb eiskalt, um Bravo zu umkurven und zum 2:0 einzuschieben.

Robinho erhöhteIn der Halbzeitpause schienen sich die Chilenen einiges vorgenommen zu haben, denn das Ensemble von Marcelo Bielsa begann die zweiten 45 Minuten couragiert und setzte Brasilien unter Druck. Allerdings fehlte dem „Underdog“ die nötige Präzision, um den torgefährlichen Keilstürmer Suazo auch tatsächlich in Szene setzen zu können. Für die Seleção boten sich dadurch Räume zum Kontern. Diese nutzten sie mit größtmöglicher Effizienz: Nach 59 Minuten ließ Ramires per Solo durch die Mitte drei Gegenspieler stehen und legte dann für Robinho ab, der den Ball trocken aus 17 Metern zum dritten Treffer im Netz unterbrachte.

Chile konnte froh sein, dass man nur Momente später nicht gar Gegentor Nummer vier hinnehmen musste, als ein 35-Meter-Kracher von Dani Alves lediglich um wenige Zentimeter das Ziel verfehlte. Und auch Kaká sowie Luis Fabiano, der aus spitzem Winkel an Bravo scheiterte, hatten wenig später bei aussichtsreichen Einschussmöglichkeiten Pech. Allerdings steckte die La Roja nicht auf und hätte den Anschlusstreffer geschafft, wenn Valdivia und Suazo jeweils aus kurzer Distanz die Nerven behalten hätten. Zudem traf der 29-jährige Torjäger mit einem ungewollten Aufsetzer infolge eines Eckballs nur die Latte.

In der Schlussphase hatte das Bielsa-Ensemble nicht mehr die Kraft, um noch einmal vehement zu attackieren, während sich die Brasilianer als zu unkonzentriert im gegnerischen Strafraum präsentierten. Es blieb beim 3:0-Sieg für den Titel-Mitfavoriten, der nun allen Grund hat, gegen Oranje mit breiter Brust anzutreten.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Carlos Dunga head coach of Brazil shouts instructions

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Stimmen zum Spiel

28 Jun 2010

Robinho of Brazil (L) in action against Arturo Vidal of Chile

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Endlich wieder Konter

28 Jun 2010

Brazil - Chile

FIFA Weltmeisterschaft™

Brazil - Chile

28 Jun 2010

Juan (#4) of Brazil celebrates with team mates after scoring the opening goal

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Favoriten setzen sich durch

28 Jun 2010