FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA WM 2018™

Rekord-Weltmeister Brasilien dank Neymar weiter im Rennen

Neymar Jr of Brazil celebrates after scoring his team's first goal during the Round of 16 match between Brazil and Mexico
© Getty Images

Neymar erzielte gegen Mexiko sein sechstes Tor bei FIFA Fussball-Weltmeisterschaften™, und der eingewechselte Roberto Firmino markierte kurz vor Schluss das 2:0 der Brasilianer, die damit ins Viertelfinale der WM einziehen.

In den ersten 20 Minuten setzte "El Tri" die Hintermannschaft der Südamerikaner gehörig unter Druck, doch dann fand Tites Team langsam ins Spiel, spielte mehr Torchancen heraus und machte den gefährlicheren Eindruck.

Alledings mussten die Brasilianer sich bis nach der Halbzeitpause gedulden. Kurz nach dem Wiederanpfiff, in der 51. Minute, hatte Neymar dann Grund zum Feiern. Nach einer gefährlichen, flachen Hereingabe von Willian rutschte er in den Ball und vollendete aus kurzer Distanz. Brasilien arbeitete weiterhin Torchancen heraus, und kurz vor Schluss jagte Firmino den Ball dann am langen Pfosten zum 2:0 in die Maschen. Diesmal hatte Neymar die Vorarbeit geleistet.

Analyse der Teamreporter

Giancarlo Giampietro, Brasilien [Folgen: Twitter]
Mexiko war in den ersten 15 Minuten viel aggressiver, doch darauf waren die Brasilianer eingestellt. Sie ließen sich nicht aus der Ordnung bringen und waren über weite Strecken der Partie die spielbestimmende Mannschaft, auch wenn die Ballbesitz-Statistik dies nicht unbedingt widerspiegelt. Die hochtalentierten Einzelspieler der "Seleção" waren ebenfalls ein wichtiger Faktor für die größere Effektivität im Angriff. Tites Team hat unter Beweis gestellt, dass es sowohl in der Defensive als auch in der Offensive abliefern kann.

Martin Langer, Mexiko [Folgen: Twitter]
Mexiko kämpfte tapfer gegen die Brasilianer, musste sich am Ende jedoch gegen das bessere Team geschlagen geben. "El Tri" setzte in der ersten Halbzeit eine riskante Strategie um, als man die Südamerikaner mit aggressivem Pressing unter Druck setzte und ihnen keinen geordneten Spielaufbau ermöglichte, wenn sie in Ballbesitz waren. Die Mexikaner wollten möglichst schnell in Führung gehen und dann den Spielrhythmus bestimmen. Doch das Tor wollte einfach nicht gelingen, und schließlich stellten sich Erschöpfungserscheinungen ein. Nach dem Gegentor kämpften die Mexikaner zwar weiter, machten aber nie wirklich den Eindruck, den Ausgleich schaffen zu können. Allerdings verhinderte Guillermo Ochoa bis zur Schlussphase ein zweites Tor der Brasilianer.

Budweiser Man of the Match

Neymar erzielte den ersten Treffer und leistete damit einen wichtigen Beitrag dazu, dass die Reise der Brasilianer bei der WM in Russland weitergeht. Für ihn stehen mittlerweile sechs WM-Tore und insgesamt 57 Treffer in 89 Partien zu Buche.

Statistik

19 – Brasilien hat seinen Kasten unter Cheftrainer Tite in 25 Spielen 19 Mal sauber gehalten.

Wie geht es weiter?

Brasilien tritt am 6. Juli im Viertelfinale in Kasan gegen den Sieger der Partie zwischen Belgien und Japan an.

Visual Stories

Siehe auch

Visual Stories

Die WM 2018 verfolgen

FIFA WM auf Twitter | Auf Facebook | Auf Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel