FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Reichlich Tore und Müller auf den Spuren Pelés

FIFA.comwirft einen Blick auf die Zahlen hinter der Partie vom heutigen Abend, bei der Thomas Müller erneut überragte. Außerdem wurde das "kleine Finale" seinem Ruf als torreiches Spiel wieder einmal gerecht.

36

Jahre und 43 Tage ist Hans-Jörg Butt alt und damit der sechstälteste Spieler, der jemals bei einer FIFA Fussball-Weltmeisterschaft für Deutschland zum Einsatz kam. Älter als der Keeper des FC Bayern waren bislang Andreas Köpke, Jens Lehmann, Oliver Kahn, Lothar Matthäus und Fritz Walter, der mit 37 Jahren und 236 Tagen den Rekord hält.

29

Tore für Uruguay bedeuten, dass Diego Forlán nun Angel Romano als zweiterfolgreichsten Torschützen in der Geschichte des Landes überholt hat. Dem Stürmer von Atlético Madrid fehlen nur noch zwei Treffer, um mit dem größten Goalgetter in der Geschichte der Celeste, Hector Scarone, gleichzuziehen. Mit seinem sechsten WM-Tor liegt Forlán nun auch allein auf dem zweiten Platz in der Liste uruguayischer WM-Torschützen. Nur Oscar Míguez (acht Treffer) war noch erfolgreicher als er.

20

Jahre sind vergangen, seit zwei ehemalige Weltmeister im Spiel um den dritten Platz aufeinandertrafen. Damals gewann Italien durch einen 2:1-Sieg gegen England im eigenen Land Bronze.

16

erzielte Treffer werden dafür sorgen, dass die Deutschen Südafrika als torgefährlichste Mannschaft verlassen, sofern die Niederlande morgen nicht ein Feuerwerk mit fünf Toren abbrennen. Das letzte Mal, dass ihnen das gelungen ist, war 1970. Damals landete man in Mexiko ebenfalls auf dem dritten Platz.

12

der letzten 16 Endspiele endeten mit einem Sieg des Teams, das sich zuvor gegen den Gewinner des "kleinen Finales" durchgesetzt hatte. Die Niederländer sollten auf der Hut sein…

5

Treffer aus fünf Schüssen auf das gegnerische Tor ist die tödliche Bilanz, mit der Thomas Müller Abschied von dieser WM nimmt. Neben dieser 100-prozentigen Erfolgsquote wurde der deutsche Stürmer – übrigens der einzige 20-Jährige, der 2010 in Südafrika Torerfolge feiern konnte – der zweitjüngste Spieler aller Zeiten, der fünf Tore bei einer FIFA-WM erzielt hat. Nur Pelé war 1958 in Schweden mit 17 Jahren und 249 Tagen jünger. Müller, der nun fünf Tore in gerade einmal acht Länderspielen geschossen hat, war bei der WM 2010 an insgesamt acht Treffern beteiligt, an mehr Toren als jeder andere Spieler. Sollte er den Goldenen Schuh von adidas gewinnen, wird der neue deutsche Star der zweitjüngste Topscorer in der Geschichte des Turniers werden. Er ist nur 32 Tage älter als der Ungar Florian Albert, der 20 Jahre und 268 Tage alt war, als er die Auszeichnung 1962 in Chile gewann.

5

Spiele um den dritten Platz haben die Deutschen mittlerweile bestritten – mehr als jedes andere Team. Die Deutschen, die dabei vier Mal erfolgreich waren, sind nun auch das dritte Land, das bei zwei Weltmeisterschaften in Folge im "kleinen Finale" stand, nach Brasilien (1974, 1978) und Frankreich (1982, 1986). Uruguays Bilanz in Spielen um den dritten Platz ist ernüchternd: bei drei Partien gab es drei Niederlagen.

4,05

Treffer pro Spiel ist der beeindruckende Tordurchschnitt der Partien um den dritten Platz. Der entsprechende Mittelwert bei FIFA Fussball-Weltmeisterschaften liegt bei 2,86 Toren.

4

Spieler – Diego Forlán, Thomas Müller, Wesley Sneijder und David Villa – haben es bei der WM in Südafrika nun auf fünf Treffer gebracht. Der Rekord für Spieler mit mindestens fünf Toren bei einer WM ist sechs. Er wurde 1994 aufgestellt, als Oleg Salenko, Hristo Stoickkov, Kennet Andersson, Roberto Baggio, Jürgen Klinsmann und Romario fünf Mal erfolgreich waren.

0

der 43 Tore während der K.o.-Phase wurden von Einwechselspielern erzielt. Der letzte Spieler, der ein Tor nach seiner Einwechslung schoss, war der Chilene Rodrigo Millar, der das letzte Tor der Gruppenphase bei der 1:2-Niederlage seiner Mannschaft gegen Spanien erzielte.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

DURBAN, SOUTH AFRICA - JULY 07:  Carles Puyol of Spain (2L) celebrates with teammates after scoring

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Deutschland zieht an Brasilien vorbei

07 Jul 2010

Marcell Jansen of Germany celebrates scoring his side's second goal with team mates Thomas Mueller and Cacau

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Deutschland holt zum vierten Mal Bronze

10 Jul 2010

A FIFA match official holds up an electronic board to signal a substitution.

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Anschauliche Statistiken auf FIFA.com

05 Jul 2010

Sergio Ramos of Spain gestures during the 2010 FIFA World Cup South Africa Semi Final match between Germany and Spain

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Spanier weiter in Front - Lahm fällt zurück

08 Jul 2010

Shoppers walk past a poster of the FIFA World Cup trophy at a shopping mall in Johannesburg

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Niederlande oder Spanien: Wer wird Weltmeister?

07 Jul 2010