FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

21 November - 18 Dezember

FIFA Fussball-WM 2022™

Nguyen will in Vietnam hoch hinaus

 Bin Salamat Tajeli #27 (L) of Singapore chases Nguyen Tien Linh #22 (R) of Vietnam
© Getty Images
  • Nguyen Tien Linh erzielte bei seinem Debüt in der WM-Qualifikation zwei Treffer
  • Der Stürmer trat bereits bei der FIFA U-20-Weltmeisterschaft Republik Korea 2017 für Vietnam an
  • Vietnamesen wollen zum ersten Mal in die dritte Runde einziehen

Mit 22 Jahren nimmt er das Heft in die Hand. Der vietnamesische Stürmer Nguyen Tien Linh wusste in der Asien-Qualifikation für Katar 2022 Fans und Medien gleichermaßen zu überzeugen. Bei seiner ersten Teilnahme an einer WM-Qualifikation gelangen ihm gleich zwei Treffer.

Im Auftaktspiel gegen Thailand erzielte der Angreifer von Becamex Binh Duong zwar noch kein Tor (0:0), doch beim 3:1-Sieg in Indonesien ließ er seine Genialität aufblitzen und traf in die Maschen.

Dann folgte sein bislang größter Coup in der Qualifikation: Er erzielte in der Partie gegen die Vereinigten Arabischen Emirate den einzigen Treffer, und der Sieg katapultierte Vietnam an die Spitze von Gruppe G. Die Gruppe war im Vorfeld als knifflig und eine Nummer zu groß eingestuft worden.

"Jeder Stürmer ist froh, wenn er Tore schießen und seinem Team zum Sieg verhelfen kann. Das gilt auch für mich", so Nguyen kürzlich in einem Exklusivinterview mit FIFA.com. "Aber ich finde, ich sollte meinen Teamkameraden für die Tore danken, die ich schieße. Ohne ihre gute Teamarbeit hätte ich keine Chancen."

"Für mich ist es ein Traum, mein Land in der WM-Qualifikation zu vertreten", so der Spieler, der sich dadurch auszeichnet, dass er immer einen kühlen Kopf behält. "Als Fussballer ist es die größte Ehre, in der WM-Qualifikation für die Nationalmannschaft spielen zu dürfen. Dieses Turnier wird mir immer in Erinnerung bleiben."

Seine Tore sind noch bemerkenswerter, wenn man sieht, wie er sie erzielt hat. In der Partie gegen Indonesien, erlief er sich den Ball nach einem Steilpass und versenkte ihn dann geschickt in den Maschen. Der Treffer gegen die VAE war dann ein wahres Traumtor. Nguyen kam in knapp 30 Metern Torentfernung an den Ball, blickte kurz auf und jagte die Kugel knapp unter die Latte.

"Ehrlich gesagt habe ich vor niemandem Angst, gegen den ich spiele", meint der abgebrühte Youngster. "Ich habe nur davor Angst, auf dem Platz nicht wirklich alles zu geben. Ich habe mich jahrelang darauf vorbereitet, [für die Nationalmannschaft zu spielen]. Daher kann mich nichts davon abhalten, meine Ziele zu erreichen."

Ehrgeizige Ziele

Nguyen zählt tatsächlich zu den Hoffnungsträgern, die immer wieder mit dem Land Geschichte geschrieben haben. Die Vietnamesen nahmen 2017 in der Republik Korea zum ersten Mal an der FIFA U-20-Weltmeisterschaft™ teil und sorgten vor zwei Jahren sogar bei den eigenen Fans für Erstaunen, als sie bei der AFC-U-23-Meisterschaft 2018 den zweiten Platz belegten.

"Ich war bei der U-20-WM 2017 dabei, aber den U-23-Asien-Pokal habe ich wegen einer Verletzung verpasst. Aber danach habe ich nur noch härter gearbeitet und bin von Trainer Park Hangseo in die A-Nationalmannschaft berufen worden."

"Mir wird nachgesagt, dass ich gut im Kampf um den Ball bin, und ich glaube, ich bin gut darin, meine Teamkameraden zu unterstützen. Deshalb denkt Coach Park vielleicht, dass meine Spielweise gut zu seiner Taktik passt. Ich persönlich finde, dass ich mich im Abschluss noch verbessern muss."

Vietnam rangiert mit zwei Punkten Vorsprung auf das zweitplatzierte Malaysia an der Spitze der Gruppe G. Im nächsten Spiel am 31. März kommt es nun zum Gipfeltreffen. Mit einem Sieg in Kuala Lumpur könnten die Vietnamesen ihre Führungsposition stärken. Anschließend stehen nur noch zwei Spiele an, nämlich gegen Indonesien und die VAE. Mit einem weiteren Sieg wäre die Chance auf einen erstmaligen Einzug in die dritte und entscheidende Runde daher groß.

"Für 2020 habe ich mir mehrere Ziele gesteckt. Ich möchte mit meinem Klub die V. League gewinnen und mit der Nationalmannschaft den Titel beim AFF Cup verteidigen. Vor allem aber möchte ich weiterhin eine wichtige Rolle in der WM-Qualifikation spielen und hoffe, dass wir die dritte Runde erreichen."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel