FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA WM 2018™

Musa schießt Nigeria zum Sieg

Nigeria feierte am heutigen Nachmittag in Wolgograd mit einem 2:0-Erfolg gegen Turnierdebütant Island seinen ersten Sieg bei der FIFA Fussball-WM Russland 2018™. Damit wird das Rennen um die ersten beiden Plätze in Gruppe D erst am letzten Spieltag (26. Juni) entschieden. Drei Mannschaften kämpfen dabei noch um den Einzug ins Achtelfinale.

Der Star des Spiels war Ahmed Musa, der in der zweiten Halbzeit gewaltig aufdrehte und beide Tore für Nigeria erzielte. Insbesondere das erste wird noch lange als eines der schönsten Turniertore im Gedächtnis bleiben: Musa brachte eine Steilvorlage von Victor Moses perfekt unter Kontrolle und beförderte den Ball dann per Dropkick ins Netz. Beim zweiten Treffer dribbelte er sich selbst in eine gute Schussposition und schloss erfolgreich per Halbvolley ab. Die beiden Treffer wurden im Stadion gebührend bejubelt, denn viele der Zuschauer kennen den Stürmer noch gut aus seiner Zeit bei ZSKA Moskau.

Die "Super Eagles" waren in der zweiten Halbzeit die klar dominierende Mannschaft, nachdem sie im ersten Durchgang keinen einzigen Schuss auf das von Hannes Halldorsson gehütete Tor der Isländer gebracht hatten. Die Isländer hätten gegen Ende der Partie noch den Anschlusstreffer erzielen können, doch ihr größter Star Gylfi Sigurdsson jagte einen Foulelfmeter über die Latte.

Analyse der Teamreporter

Annette Braun (Nigeria) [Folgen: Twitter]​
Nigeria hatte in der ersten Halbzeit große Probleme, überhaupt zu Chancen zu kommen. Nach den zwei Treffern durch Ahmed Musa spielte das extrem junge Team von Trainer Gernot Rohr dann jedoch mit sehr viel mehr Selbstbewusstsein. Dieses erstarkte Selbstvertrauen dürfte der Mannschaft am Dienstag im letzten Gruppenspiel gegen Argentinien zugute kommen. Nigeria hat es in der Partie selbst in der Hand, den Einzug ins Achtelfinale zu schaffen. Diese Situation ist sicher genau das, was man sich zuvor gewünscht hat.

Petur Hreinsson, Island [Folgen: Twitter]
Nach einer ansehnlichen ersten Halbzeit schienen die Isländer durch das erste Gegentor doch recht schockiert. Eine der gefährlichsten Waffen des Teams, nämlich der lange Einwurf, wurde dieses Mal den Isländern selbst zum Verhängnis. Mit dem Rückstand wurde es für Island noch schwerer. Die Nigerianer hatten letztlich mehr Durchsetzungsvermögen und ließen nichts mehr anbrennen.

Budweiser Man of the Match ​    

Ahmed Musa erzielte in diesem überaus wichtigen Gruppenspiel nicht nur beide Tore für Nigeria, sondern ist nun auch der erste Nigerianer, der bei zwei FIFA WM-Endrunden traf.

Statistik

3 – Island ist der dritte WM-Debütant aus Europa, der gegen Nigeria antreten musste. Auch bei den vorangegangenen Duellen blieben die Afrikaner siegreich, nämlich 1994 gegen Griechenland mit 2:0 und 2014 gegen Bosnien-Herzegowina mit 1:0.

Wie geht es weiter?

Island – Kroatien – Gruppe D, 26. Juni, Rostow am Don
Nigeria – Argentinien – Gruppe D, 26. Juni, Sankt Petersburg

Mitreden

Fans von Nigeria | Fans von Island

Die WM 2018 verfolgen

FIFA WM auf on Twitter | Auf Facebook | Auf Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-WM 2018™

Spiel-Höhepunkte: Kroatien - Nigeria 2:0

16 Jun 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Spiel-Höhepunkte: Argentinien - Island 1:1

16 Jun 2018

FIFW WM 2018™

Kroatien mühevoll zum ersten Erfolg

16 Jun 2018