FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

12 Juni - 13 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Nachwuchstalente auf dem Heimweg

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - JULY 04: Paul Pogba of France (R) reacts after being defeated by Germany 1-0 during the 2014 FIFA World Cup Brazil Quarter Final match between France and Germany at Maracana on July 4, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil.  (Photo by J
© Getty Images

Vier Kandidaten für die Auszeichnung Hyundai "Junger Spieler" waren nach dem Ausscheiden Frankreichs und Kolumbiens im Viertelfinale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™ zum letzten Mal auf der Weltbühne in Aktion zu sehen.

Zwei Titelanwärter traten hier zum letzten Mal gegen den Ball, als Deutschland das französische Team von Paul Pogba und Raphaël Varane im Maracanã-Stadion aus dem Rennen warf. Der Verteidiger von Real Madrid musste sich im Kopfballduell geschlagen geben, als Mats Hummels den einzigen Treffer der Partie erzielte. Damit kassierte der 21-Jährige erst seine zweite Niederlage im Trikot von Les Bleus. In der zweiten Halbzeit prüfte er den deutschen Schlussmann Manuel Neuer, konnte die Niederlage seines Teams jedoch nicht mehr verhindern. Der ungeheuer vielversprechende Sieger der UEFA Champions League muss sich damit aus dem Turnier verabschieden.

Auch Paul Pogba haben wir in Brasilien zum letzten Mal gesehen. Seine eleganten und gleichzeitig kämpferischen Auftritte im Mittelfeld gehörten bislang zu den absoluten Höhepunkten. Als ihm von den Gegnern aus Deutschland heute ein ebenso energiegeladener Auftritt entgegengesetzt wurde, konnte der Star von Juventus Turin jedoch nicht denselben Einfluss nehmen wie in vorherigen Partien. Bastian Schweinsteiger, Sami Khedira und Co. bremsten seinen athletischen Auftritt.

Das kolumbianische Duo Juan Quintero und Eder Balanta muss sich ebenfalls aus dem Turnier verabschieden. Im Hexenkessel des Estádio Castelão in Fortaleza sorgte Gastgeber Brasilien für das Viertelfinal-Aus der Kolumbianer. Ersterer wurde zehn Minuten vor Spielende eingewechselt, nachdem das Team von José Pekerman den Anschlusstreffer erzielt hatte. Auch mit seinen schön geschlagenen Ecken konnte er jedoch nicht mehr verhindern, dass Kolumbien den Brasilianern am Ende mit 1:2 unterlag.

So geht's weiter
Argentinien wird darauf hoffen, zwei junge belgische Stürmer aufhalten zu können, die im Achtelfinale zu beeindrucken wussten und deren Ruf immer besser wird. Romelu Lukaku war in Salvador absolut spielentscheidend für die Roten Teufel. Er erzielte einen Treffer selbst und bereitete einen weiteren vor. Auch Divock Origi bot an vorderster Front eine beeindruckende Leistung. Costa Rica wird mit Memphis Depay gegen einen weiteren Nachwuchsstar aus dem europäischen Flachland antreten müssen. Der Stürmer der Niederlande wird alles daran setzen, das Oranje-Team ins Halbfinale zu schießen.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Paul Pogba of France celebrates scoring his team's first goal

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Pogba trumpft groß auf

01 Jul 2014

(L-R) Mats Hummels, Miroslav Klose and Roman Weidenfeller of Germany celebrate

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Hummels köpft DFB-Auswahl ins Halbfinale

04 Jul 2014

Michel Platini of France with coach Michel Hidalgo

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Hidalgo: "Schönen Fussball zu spielen reicht nicht aus"

03 Jul 2014

Aerial view of the Christ the Redeemer statue atop Corcovado Hill and the Mario Filho (Maracana) stadium

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Glaube und Fussball auf dem Corcovado

02 Jul 2014