FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

Favoriten mit Mühe, ein Rekord und ein Meilenstein

© AFP
  • Andorra mit historischen Erfolg
  • Schweden siegt im Spitzenspiel gegen Frankreich
  • Wesley Sneijder neuer Rekordnationalspieler

TAGESRÜCBKLICK -Auf den ersten Blick haben sich zum Auftakt des Juni-Spieltages der Europa-Qualifikation zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ die Favoriten um Belgien, Portugal und der Schweiz durchgesetzt. Doch der zweite Blick birgt zwei Geschichten, von denen noch lange zu sprechen sein wird. So wurde Wesley Sneijder zum Rekordnationalspieler der Niederlande und Andorra beendete eine schwarze Serie. Dazu kam ein Last-Minute-Sieg der Schweden gegen Vize-Europameister Frankreich.

Die Ergebnisse
9. Juni
Gruppe A: Niederlande – Luxemburg 5:0, Belarus – Bulgarien 2:1, Schweden – Frankreich 2:1
Gruppe B: Färöer – Schweiz 0:2, Andorra – Ungarn 1:0, Lettland – Portugal 0:3
Gruppe H: Bosnien-Herzegowina – Griechenland 0:0, Estland – Belgien 0:2, Gibraltar – Zypern 1:2

Das Spiel des Tages
Schweden - Frankreich

Mit dem letzten der insgesamt 21 Treffer des Abends in der Qualifikation auf dem Alten Kontinent sorgte Ola Toivonen mit einem Traumtor von der Mittellinie für Jubelstimmung im schwedischen Solna. Olivier Giroud hatte die Gäste in Führung gebracht (37.), die Jimmy Durmaz noch vor der Pause egalisieren konnte (43.). In der Gruppe A liefern sich beide Teams nun ein Kopf-an-Kopf-Rennen, dahinter lauert die wiedererstarkte Niederlande.

Die anderen Spiele
Während Schweden mit dem Erfolg gegen Frankreich Les Blues von Platz eins verdrängte (beide 13 Punkte), wahrte Oranje (10) unter ihrem neuen Trainer  Dick Advocaat die Chance aufs WM-Ticket. Mit dem 5:0-Sieg gegen Luxemburg zog die Elftal in der Tabelle an Bulgarien (9) vorbei, das überraschend in Belarus unterlag. Für die Weißrussen war es der erste Sieg in dieser Qualifikation.

Die Situation in der Gruppe A 

Die Schweiz hält in der Gruppe B mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel weiter Kurs auf Russland 2018, doch Europameister Portugal (15), der eine gelungene Generalprobe für den FIFA Konföderationen-Pokal 2017 feierte, bleibt den Eidgenossen weiter auf den Fersen. Einmal mehr führte FIFA-Weltfussballer Cristiano Ronaldo mit einem Doppelpack (41./63.) die Iberer zu einem 3:0-Erfolg in Lettland. Für die größte Überraschung des Abends sorgte allerdings Andorra, das mit dem 1:0 gegen Ungarn eine Serie von 34 WM-Qualifikationsspielen ohne Sieg beendete und nach 13 Jahren (1:0 gegen EJR Mazedonien) endlich wieder über drei Punkte jubeln durfte. Marc Rebés erzielte in der 26. Minute den goldenen Treffer.

Die Situation in der Gruppe B

Auch in der Gruppe H scheint einem Team das Ticket für das weltweite Gipfeltreffen kaum noch zu nehmen zu sein. Belgien (16) siegte souverän in Estland (4) und hat sich nach dem torlosen Remis im Verfolgerduell zwischen Griechenland (12) und Bosnien-Herzegowina (11) einen komfortablen Vorsprung herausgearbeitet. Lange Zeit von einem historischen Punktgewinn durfte Gibraltar träumen, ehe Pieros Sotiriou drei Minuten vor dem Ende den Siegtreffer für Zypern erzielen konnte und damit die Hoffnungen der Gastgeber auf den ersten Punktgewinn in einer Qualifikation für ein großes Turnier zunichte machte.

Die Situation in der Gruppe H

Der Spieler Wesley Sneijderhatte an diesem Freitagabend gleich dreifachen Grund zur Freude. Der Mittelfeldspieler feierte nicht nur seinen 33. Geburtstag, sondern avancierte gegen Luxemburg mit seinem 131. Länderspieleinsatz auch zum alleinigen Rekordnationalspieler der niederländischen Nationalmannschaft. Sein Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 dürfte dabei das i-Tüpfelchen gewesen sein.

Das Zitat

Empfohlene Artikel