FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Meunier und Hazard bescheren Belgien Bronze

  • Meunier und Hazard besiegeln erste WM-Medaille für Belgien
  • Der Podiumsplatz ist die beste Platzierung aller Zeiten der Belgier
  • England erreicht wie 1990 den vierten Platz

Thomas Meunier und Eden Hazard erzielten die beiden Tore im Spiel um Platz drei gegen England und bescherten Belgien damit den Gewinn der Bronzemedaille bei der FIFA Fussball-WM Russland 2018™. Für die Belgier ist dies das beste Abschneiden beim größten Fussballturnier der Welt.

Die Belgier erwischten einen perfekten Start. Sie setzten die Engländer vom Anpfiff an unter Druck und wurden bereits nach wenigen Minuten belohnt, als Meunier im Rücken von Danny Rose auftauchte und eine Flanke von Nacer Chadli an Jordan Pickford vorbei ins Netz beförderte. Auch danach blieben die Belgier zunächst die bestimmende Mannschaft und versuchten, ihre Führung ausbauen. Erst nach und nach gelang es den Engländern, sich von dem frühen Schock zu erholen und das Passspiel des Gegners konsequenter zu stören.

Die Schützlinge von Trainer Gareth Southgate kamen nun besser ins Spiel und hatten mehr Ballbesitz. Immer wieder stießen sie ins Angriffsdrittel vor, ohne jedoch Lücken in der belgischen Defensive zu finden. Bei ihren Vorstößen mussten die Engländer zudem stets auf der Hut vor de überaus gefährlichen Kontern der Belgier bleiben.

Die beste Torchance auf Seiten der "Three Lions" hatte Eric Dier, dessen Ball allerdings von Toby Alderweireld kurz vor der Torlinie noch weggeschlagen wurde. Auf der anderen Seite sorgte dann Hazard bei einem Konter für die endgültige Entscheidung. Kevin de Bruyne bediente ihn mustergültig und der belgische Kapitän nutzte seine Chance selbstsicher.

Analyse der Teamreporter

Simon Massart, Belgien [Folgen: Twitter | Facebook]
Belgien zeigte eine kollektiv disziplinierte Leistung und musste dank des frühen Führungstores längst nicht sein ganzes Potenzial abrufen, um sich gegen England den dritten Platz bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ zu sichern. Die Topstars des Teams hatten zwar ihre starken Momente, nutzten die von den "Three Lions" gewährten Räume aber nicht mit voller Konsequenz aus. Die Belgier zeigten von Beginn an ihre Entschlossenheit, erstmals den dritten Platz zu belegen und setzten dies durch den zweiten Sieg gegen England erfolgreich in die Tat um.

Laure James, England [Folgen: Twitter | Facebook]
Wie schon bei der Halbfinalniederlage gegen Kroatien wurde auch im Spiel um Platz drei wieder die Schwäche der Engländer deutlich, Tore aus dem Spiel heraus zu erzielen. Die "Three Lions" hatten Mühe, sich Chancen herauszuspielen. Nach der Einwechslung von Marcus Rashford und Jesse Lingard zur Halbzeit wurden die Vorstöße zwar gefährlicher, doch letztlich wird man den von Harry Maguire, Harry Kane und Eric Dier nicht genutzten Chancen nachtrauern. Die Engländer hatten zwar mehr Ballbesitz, doch die Belgier zeigten erneut ihre enorme Gefährlichkeit bei schnellen Gegenstößen und konnten das Team von Gareth Southgate klassisch auskontern.

Budweiser Man of the Match 

Kapitän Eden Hazard war an nahezu allen Vorstößen der Belgier beteiligt und schloss einen Konter mit dem Tor zum 2:0-Endstand ab.

Statistik

10 - Thomas Meunier trug sich in Sankt Petersburg als zehnter Spieler in die Torschützenliste Belgiens ein. Kein anderes Team hat mehr Torschützen vorzuweisen. Ebenfalls zehn verschiedene Torschützen hatten Frankreich bei der WM 1982 und Italien bei der Endrunde 2006.

Siehe auch

Visual Stories der WM 2018

Die WM 2018 verfolgen 

FIFA WM auf Twitter | Auf Facebook | Auf Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren