FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA WM 2018™

Mandzukic: "Ich will in Russland etwas Großes erreichen"

Dejan Lovren jumps on the back of Mario Mandzukic of Croatia as they celebrate 
© Getty Images
  • Mandzukic verhalf Kroatien zum besten WM-Auftakt seit 20 Jahren
  • Der Stürmer trug einen Treffer zum 2:0-Sieg gegen Nigeria bei
  • Mandzukic: Kroatien ist bei der FIFA Fussball-WM 2018 "hoch motiviert"

Von Vjekoslav Paun, Teamreporter Kroatien

Kroatien setzte sich am Samstag mit einem Sieg gegen Nigeria an die Spitze der Gruppe D, die als eine der offensten und unberechenbarsten bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ gilt. Damit feierten die Kroaten erstmals seit 20 Jahren wieder einen WM-Auftaktsieg. Mario Mandzukic war in der Partie einer der Spieler, die der Abwehr der Super Eagles die größten Probleme bereiteten.

Trotz deutlich mehr Ballbesitz taten sich die Kroaten zunächst schwer, die nigerianische Abwehr zu durchdringen. Erst nach einer halben Stunde fand ein kraftvoller Kopfball von Mandzukic den Weg ins Netz, wobei der Ball von einem gegnerischen Verteidiger abgefälscht wurde. Der zweite Treffer war ein verwandelter Elfmeter, nachdem der Nigerianer William Troost-Ekong im Strafraum bei einem Eckball Mandzukic umklammert hatte.

"Ich will mit dem kroatischen Team hier etwas erreichen", bekräftigte Mandzukic nach dem Spiel gegenüber der FIFA. "Wir sind alle hoch motiviert. Ich persönlich bin ganz besonders motiviert, denn ich will hier in Russland etwas Großes erreichen. Mit meinen Klubs habe ich schon zahlreiche Trophäen gewonnen. Jetzt will ich auch mit Kroatien gut abschneiden."

"Super Mario", wie Mandzukic in den kroatischen Medien gern genannt wird, ist kein klassischer Stoßstürmer. Er nutzt vielmehr seine enorme Ausdauer, um die gegnerischen Verteidiger zurückzudrängen oder auf die Außenpositionen zu ziehen, und so Räume für seine Mitspieler zu eröffnen.

"Unser erstes Ziel ist der Einzug ins Achtelfinale", so Mandzukic. "Ich denke, dass wir das schaffen können und dass wir eine starke Mannschaft haben. Es wird viel von Frankreich 1998 geredet. Ob wir etwas Ähnliches schaffen können, werden wir sehen.

Viele Spieler beklagen sich wegen der langen Saison. Aber das ist kein Vorteil oder Nachteil, denn wir sind alle in der gleichen Situation."

Mandzukic unterstrich auch den Einfluss von Trainer Zlatko Dalic auf das Team.

"Der Trainer hat uns zur WM geführt und wir haben bei all den Spielen erlebt, wie enorm konzentriert er ist", so der Stürmer. "Mit ihm haben wir es geschafft, unsere Playoff-Spiele zu gewinnen. Wir sind alle sehr zufrieden, dass Zlatko Teil des Teams ist.

Der Trainer kommuniziert sehr intensiv mit allen Spielern und hat in den vergangenen Monaten ein sehr gutes Verhältnis zu uns allen aufgebaut."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel