FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

Präsentiert von

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Managerspiel: Mittelfeldspieler zu Schnäppchenpreisen

© AFP
  • Unsere Talentspäher benennen vier günstige und dennoch starke Mittelfeldspieler
  • Drei davon spielen für Teams, von denen in der Gruppenphase viele Tore erwartet werden
  • Einer hat auf Vereinsebene in seinen letzten 18 Spielen elf Tore erzielt

Die teuersten Mittelfeldspieler:
10.0m – Kevin de Bruyne.
9.5m – Thomas Muller.
9.0m – Dele Alli, Philippe Coutinho, Angel Di Maria, Christian Eriksen, Toni Kroos, Luka Modric, Mesut Ozil, Paul Pogba, James Rodriguez.

Wenn Sie in die zu einem früheren Zeitpunkt aufgelisteten Mittelfeldspieler investieren, könnte es finanziell vielleicht etwas eng werden. Aber keine Sorge. Die Scouts des McDonald’s/FIFA WM™-Managerspiels auf FIFA.com haben vier günstigere Optionen für Sie in petto (zwischen 5,5 und 7,5 Millionen), die Ihr Budget etwas entlasten.

Siehe auch

McDonald’s/FIFA WM-Managerspiel

Jesse Lingard (7,5 Mio)
England
Der schnelle offensive Mittelfeldspieler hat bei Manchester United eine hervorragende Saison hingelegt, in der er wettbewerbsübergreifend 13 Treffer erzielt und darüber hinaus einige Vorlagen geliefert hat. Nicht zuletzt deshalb konnte er sich im englischen Nationalteam etablieren. Lingards Distanzschuss sicherte den Three Lions im März einen 1:0-Auswärtssieg gegen die Niederlande, und gegen Italien legte er mit seinem intuitiv ausgeführten Freistoß für Jamie Vardy auf, der das 1:0 erzielte (Endstand 1:1). England wird in den ersten beiden Partien gegen Tunesien und Panama auf viele Tore aus sein. Schließlich könnte die Tordifferenz in einer Gruppe, die durch Belgien komplettiert wird, am Ende eine entscheidende Rolle spielen. Der Mann, den Gareth Southgate als "fantastisches Bindeglied zwischen Mittelfeld und Angriff" bezeichnet hat, würde sicher gern seinen Beitrag dazu leisten.

Yannick Carrasco (6,5 Mio)
Belgien
Die Roten Teufel sind ausgesprochen torgefährlich. Genau wie die Engländer werden sie in Gruppe G alles daran setzten, zahlreiche Treffer zu erzielen. Carrasco hat sich einen Namen als Vorbereiter gemacht, konnte in seinen letzten 18 Länderspielen jedoch auch selbst 5 Tore verbuchen. Der 24-jährige schnelle Flügelspieler, der früher für AS Monaco und Atlético Madrid aktiv war, harmoniert auf dem Spielfeld hervorragend mit Kevin de Bruyne und Eden Hazard.

Keisuke Honda (6,0 Mio)
Japan
Kommt Zeit, kommt Honda. Der 31-Jährige ist der einzige japanische Spieler, der bei mehreren Weltmeisterschaften Treffer erzielt hat. In der Qualifikation für Russland 2018 konnte er sich siebenmal in die Torjägerliste eintragen und scheint auf der großen Bühne immer produktiv zu sein. Der ehemalige Akteur des AC Milan hat bei seinen letzten vier Einsätzen für den mexikanischen Klub CF Pachuca drei Tore erzielt und wird vermutlich hinter einer einzigen Sturmspitze zum Einsatz kommen. Der Freistoßspezialist dürfte erpicht darauf sein, gegen Kolumbien, Senegal und Polen weitere Torerfolge zu feiern.

Mateus Uribe (5,5 Mio)
Kolumbien
Der 27-Jährige, der erst letztes Jahr sein Länderspieldebüt gab, hat mit 11 Toren in 18 Partien für den mexikanischen Klub CF América einen festen Platz in der kolumbianischen Nationalmannschaft erobert. Bei den letzten drei Begegnungen der Kolumbianer gehörte Uribe zum Startaufgebot. Im letzten Testspiel vor der WM spielte er auf der linken Seite eines offensiven Mittelfeldtrios, dem außer ihm noch James Rodríguez und Juan Cuadrado angehörten. Kolumbien, das gegen Japan, Polen und Senegal antreten muss, zählt unter den 32 Teilnehmern zu den Teams, von denen in der Gruppenphase die meisten Tore erwartet werden.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Managerspiel: Torhüter zu Schnäppchenpreisen

09 Jun 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Managerspiel: Verteidiger zu Schnäppchenpreisen

10 Jun 2018