FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

12 Juni - 13 Juli

Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Luis Suárez für neun Spiele gesperrt und für vier Monate von jeglichen Fussballaktivitäten ausgeschlossen

© Getty Images

Die FIFA-Disziplinarkommission traf eine Entscheidung im Fall des Spielers Uruguays, Luis Suárez, nach dem Zwischenfall in der FIFA WM-Partie zwischen Italien und Uruguay am 24. Juni 2014.

Die FIFA-Disziplinarkommission traf die folgenden Entscheide:

· Dem Spieler Luis Suárez wird vorgeworfen, gegen Art. 48 Abs. 1 lit. d des FIFA Diziplinarkodex (FDK) (Tätlichkeit) sowie gegen Art. 57 des FDK (unsportliches Verhalten gegenüber einem anderen Spieler) verstoßen zu haben.

· Der Spieler Luis Suárez ist für neun (9) Pflichtspiele zu sperren. Das erste Spiel dieser Sperre kommt in der kommenden Begegnung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ zwischen Kolumbien und Uruguay am 28. Juni 2014 zur Anwendung. Die verbleibenden acht Spiele Sperre sind in den nächsten FIFA WM-Spielen Uruguays, sofern sich die Mannschaft qualifiziert, und/oder in Übereinstimmung mit Art. 38 Abs. 2a) des FDK in den folgenden offiziellen Spielen der Verbandsmannschaft zur Anwendung zu bringen.

· Der Spieler Luis Suárez wird in Übereinstimmung mit Art. 22 des FDK für die Dauer von vier Monaten für jegliche im Zusammenhang mit dem Fussball stehenden Tätigkeit (im administrativen, sportlichen oder in einem anderen Bereich) gesperrt.

· In Übereinstimmung mit Art. 21 des FDK wird gegen den Spieler Luis Suárez folgendes Stadionverbot ausgesprochen: Dem Spieler Luis Suárez ist für die Dauer der Sperre der Zutritt zum gesamten Stadionbereich jedes Stadions verboten (Punkt 3). Dem Spieler Luis Suárez ist für die Dauer der Sperre von neun Spielen der Zutritt zum gesamten Stadionbereich jedes Stadions, in welchem die Auswahl Uruguays spielt, verboten (Punkt 2).

· Dem Spieler Luis Suárez wird eine Geldstrafe in Höhe von CHF 100.000 auferlegt.

Die Entscheidung wurde dem Spieler und dem uruguayischen Fussballverband heute mitgeteilt.

"Ein solches Verhalten kann auf keinem Fussballplatz toleriert werden, insbesondere nicht bei einer FIFA Fussball-Weltmeisterschaft, wenn sich die Blicke von Millionen von Zuschauern auf die Stars auf dem Feld richten. Die Disziplinarkommission berücksichtigte in Übereinstimmung mit den entsprechenden Bestimmungen des Kodex alle Faktoren des Falles und den Grad der Schuld von Herrn Suárez. Die Entscheidung tritt im Moment der Mitteilung in Kraft", sagte Claudio Sulser, der Vorsitzende der FIFA-Disziplinarkommission.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Disziplinarverfahren gegen Luis Suárez eröffnet

25 Jun 2014