FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

21 November - 18 Dezember

Torfestival des Rekordweltmeisters

Brasilien und Kolumbien feiern deutliche Erfolge

Roberto Firmino #20 of Brazil celebrates with teammates after scoring
© Getty Images
  • Brasilien und Kolumbien starten erfolgreich in die WM-Qualifikation
  • Kolumbien ließ Venezuela keine Chance und Brasilien zeigte sich in Torlaune
  • Bleiben Sie mit FIFA.com am Ball

Die südamerikanische Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ wurde am Freitagabend mit zwei spannenden Spielen fortgesetzt. Kolumbien, das in Russland 2018 die K.o.-Runde erreichte, schlug Venezuela mit 3:0. In der späteren Partie gelang dem Rekordmeister Brasilien gegen Bolivien mit einem 5:0 ein fulminanter Start in die Qualifikation für Katar 2022™.

Gefeiert wird in ganz Kolumbien, aber vielleicht auch im über 9.000 Kilometer entfernten Bergamo, wo zwei Spieler von Atalanta alle Tore für die Los Cafeteros in Barranquilla erzielten. Duvan Zapata eröffnete den Torreigen in der 16. Minute und beendete ein gut gelungenes Kombinationsspiel, als James Rodriguez auf dem rechten Flügel Juan Cuadrado schickte und der Juventus-Star Zapata mit einer flachen Hereingabe fand.

Zapatas Atalanta-Teamkollege Luis Muriel verdoppelte die Führung etwa zehn Minuten später, als Johan Mojica, selbst Atalanta-Spieler auf Leihbasis von Girona, ihn bediente. Muriel fügte kurz vor der Pause nach einem beeindruckenden Solo noch einen zweiten Treffer hinzu. Es war das erste Mal, dass Zapata und Muriel im selben Spiel für Kolumbien trafen und damit eine nahezu perfekte Nacht krönten, wäre da nicht Santiago Arias, der sich zu Beginn der Partie eine scheinbar schwere Knöchelverletzung zuzog.

Drüben in Sao Paulo war Brasilien in glänzender Form, was für Bolivien eine schlechte Nachricht war. Marquinhos eröffnete das Feuerwerk an Toren in der 16. Minute mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Flanke von Danilo. Brasiliens zweiter und dritter Treffer wurden von Roberto Firmino erzielt. Beide Tore waren sehenswert herausgespielt. Der eingewechselte Rodrygo spielte eine große Rolle beim Eigentor durch Jorge Carrasco, und Neymar, der in der Nacht zwei Tore vorbereitete, fand Coutinho mit einer perfekt getimeten, hohen Flanke, und der Mann aus Barcelona machte den Rest und vollendete aus kurzer Distanz.

Endergebnisse

Kolumbien 3-0 Venezuela
Brasilien 5-0 Bolivien

So geht's weiter

Dienstag, 13. Oktober

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

 Lionel Messi of Argentina celebrates after scoring

Messi und Suarez treffen

Argentinien und Uruguay starten siegreich

08 Okt 2020

Richarlison celebrates scoring for Brazil with his patented pigeon dance

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022™

Richarlison: "Ich will in Katar immer wieder den 'Pigeon Dance' zeigen"

06 Okt 2020

Bolivia celebrate scoring in a 6-1 win over Argentina in South Africa 2010 qualifying

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022™

Fünf Gründe für Boliviens Hoffnung

07 Okt 2020