FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

21 November - 18 Dezember

Südamerika-Qualifikation

Comebacks und Tore in der Nachspielzeit 

Joaquin Correa #9 celebrates after scoring Argentina's winner against Bolivia
© Getty Images
  • Brasilien und Argentinien mit 100 Prozent Ausbeute nach dem 2. Spieltag
  • Comebacks und Tore in der Nachspielzeit beherrschten das Geschehen
  • FIFA.com fasst den Weg Südamerikas nach Katar 2022 zusammen

Die Qualifikation Südamerikas für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ wurde am Dienstag mit fünf Spielen fortgesetzt, von denen jedes entweder einen späten Sieger oder Tore in der Nachspielzeit hervorbrachte. Brasilien und Argentinien mussten beide einen Rückstand aufholen, um den Sieg zu erringen und mit jeweils sechs Punkten an der Spitze der Gesamtwertung zu stehen.

Peru hoffte kurz auf einen Heimsieg gegen Brasilien, als das Team im einzigen Spiel zweier WM-2018 -Teilnehmer nach 60 Minuten die Führung übernahm. Doch ein Hattrick von Neymar machte diese Hoffnungen zunichte, und Brasilien gewann am Ende mit 4:2.

Argentinien musste sich auf einen Siegtor des eingewechselten Joaquin Correa in der 79. Minute verlassen, um Bolivien zu bezwingen und seine 15-jährige Dürre in La Paz zu beenden.

Das größte Drama spielte sich in Santiago ab. Ein Treffer von Radamel Falcao in der Nachspielzeit kostetet Chile wichtige Punkte beim 2:2 gegen Kolumbien. Zuvor hatten Arturo Vidal und Alexis Sanchez die frühe Gästeführung noch vor der Pause gedreht.

Für den einzigen Treffer in der Partie Paraguay gegen Venezuela sorgte Gaston Gimenez fünf Minuten vor Schluss.

Ecuador sicherte sich einen 4: 2-Sieg gegen Uruguay - Luiz Suarez traf dabei doppelt vom Elfmeterpunkt.

ERGEBNISSE

Bolivien - Argentinien 1:2
Ecuador - Uruguay 4:2
Venezuela - Paraguay 0:1
Peru - Brasilien 2:4
Chile - Kolumbien 2:2

Gewusst?

  • Das letzte Mal, als Bolivien Argentinien in der WM-Qualifikation zu Hause empfang, konnte man La Albiceleste mit 2:0 besiegen (28. März 2017 auf dem Weg nach Russland 2018). Es war die letzte Niederlage Argentiniens in der WM-Qualifikation
  • Beide Begegnungen zwischen Ecuador und Uruguay in der Qualifikation für Russland 2018 endeten mit 2:1
  • Venezuela ist das einzige CONMEBOL-Mitglied, das noch nie an einer Weltmeisterschaft teilgenommen hat
  • Perus Auftritt bei Russland 2018 war die erste WM-Teilnahme seit Spanien 1982
  • Das Spiel zwischen Chile und Kolumbien war die einzige Partie am zweiten Spieltag, in der sich zwei Teams aus den Top 20 der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste gegenüber standen

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel