FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

21 November - 18 Dezember

FIFA Fussball-WM 2022™

Khalifa International Stadium wächst in die Höhe – Fertigstellung der Stadionstruktur steht bevor

Construction work on the Khalifa International Stadium
© LOC

Das historische Khalifa International Stadium wird als erste der vorgesehenen Spielstätten für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ fertig gestellt werden.

Die Betonarbeiten nähern sich dem Abschluss und neue Sitzränge lassen das Stadion weiter in die Höhe wachsen. Rund 90 Prozent der konstruktiven Betonarbeiten sind bereits abgeschlossen. Die vollständige Fertigstellung der Betonstrukturen wird in zwei Monaten erreicht sein.

Das Khalifa International Stadium im Stadtteil Al Rayyan spielt bereits seit Längerem eine wichtige Rolle bei der Entwicklung Katars zu einem führenden Ausrichter bedeutender Sportveranstaltungen. Die Aspire Zone Foundation, eine der Anspruchsgruppen des Supreme Committee for Delivery & Legacy (SC), ist bei den Bauarbeiten am Khalifa International Stadium verantwortlich.

Ingenieur Mansoor Saleh B. Al – Muhannadi, Projektmanager bei der Aspire Zone Foundation, sagte: "Wir sind mit dem raschen Fortschritt der arbeiten auf der Baustelle sehr zufrieden. Das Khalifa International Stadium wächst durch die strukturellen Beton- und Stahlarbeiten weiter in die Höhe. Die vertikale Struktur hat mittlerweile Ebene acht erreicht. Zusätzlich laufen Verstärkungsarbeiten. Wir erwarten die Übergabe des Stadions durch den Generalunternehmer Ende 2016."

Der Bogen und das gewellte Dach des Khalifa International Stadium sind bereits aus großer Entfernung sichtbar und stellen eine unverkennbare Einstimmung auf die Aspire Zone dar. Der große Bogen auf der östlichen Seite, von dem aus bei der Eröffnungsfeier der Asien-Spiele 2006 in Doha das Feuerwerk abgeschossen wurde, ist bereits zurückgebaut worden und wird derzeit durch zwei Bögen ersetzt, die den Baufortschritt eindrucksvoll sichtbar machen.

Das 1976 ursprünglich für 20.000 Zuschauer gebaute Khalifa International Stadium diente in diesem Jahr als Austragungsort des Gulf Cup. 1992 wurde das Stadion modernisiert und fungierte anschließend erneut als Austragungsort des Gulf Cup und der FIFA U-20 WM 1995. Derzeit wird das Stadion umfassend modernisiert, um als Austragungsort der FIFA Weltmeisterschaft zu fungieren. Im Rahmen der Maßnahmen wird ein neues Gebäude am Ostflügel angebaut und eine vollständige Überdachung aller Sitzplatzbereiche geschaffen.

Nach den Umbaumaßnahmen soll das Stadion Platz für 40.000 Zuschauer bieten und wird vollständig gekühlt sein, einschließlich des Spielfelds, aller Sitzplätze und Gänge. Nach den Modernisierungsmaßnahmen ist das Stadion für die Austragung von Gruppenspielen, Achtelfinalspielen und Viertelfinalspielen geeignet.

Nach Angaben des Bauunternehmers, werden die Arbeiten unter strikter Beachtung gesundheits- und sicherheitsrelevanter Praktiken auf der Baustelle fortgesetzt. 3.300 Bauarbeiter haben bislang 3.234.709 Arbeitsstunden ohne meldepflichtige Unfälle geleistet.

Die Struktur des neuen Stadions wird plangemäß bis Ende des Jahres fertig gestellt. Ein neues Zeltdach, das ungefähr 70 Prozent des Stadions überspannt, wurde in den USA hergestellt und wird derzeit in Mexiko zusammengesetzt. Es wird in Kürze nach Doha verschifft und mit Tragseilen aus Deutschland montiert. Bislang wurden rund 42.000 Kubikmeter Konstruktionsbeton verbaut.

Ghanim Al Kuwari , SC Wettkampfstätten Executive Director, fügte hinzu: “Durch diese Umbaumaßnahmen wird das Stadion nicht nur modernisiert, sondern um neue Funktionen erweitert, die seine Stellung als Sportzentrum mit globaler Relevanz sichern und seine Rolle als zentraler Punkt für die Gemeinde stärken.”

Der Komplex wird auch das 3-2-1 Qatar Olympic and Sports Museum beherbergen. In dem neuen Gebäude am Ostflügel werden zudem in einer oberen und einer unteren Passage Gastronomiebereiche, Geschäfte, VIP-Lounges und ein Gesundheitszentrum eingerichtet. Zudem wird eine neue Straßenanbindung geschaffen. Das Stadion wird über zwei in der Nähe befindliche Metrostationen an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Treffen der FIFA mit der ITUC

FIFA Fussball-WM 2022™

Treffen der FIFA mit der ITUC

21 Nov 2013

Meeting of the FIFA Executive Committee at the Home of FIFA in Zurich on 19 March 2015

FIFA Weltmeisterschaft™

FIFA Fussball-WM Katar 2022™ im November/Dezember

20 Mrz 2015