FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Kein guter Tag für Brasilianer

© Getty Images

Freudentränen in den Niederlanden und Uruguay, Tränen der Trauer dagegen in Brasilien und in Ghana. Der 20. Spieltag der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ mit den ersten beiden Viertelfinal-Begegnungen war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten und macht große Lust auf die anderen beiden Partien am Samstag. Während sich die Niederländer in der regulären Spielzeit mit 2:1 (0:1) gegen den fünffachen Titelträger Brasilien durchsetze, durfte Uruguay erst nach einem dramatischen Elfmeterschießen jubeln.

Die Hoffnungen eines ganzen Kontinents ruhten auf den Black Stars aus Ghana, die als erstes afrikanisches Team ins WM-Halbfinale hätten einziehen können. Und es sah gut aus im Soccer-City-Stadion von Johannesburg nach dem sehenswerten Treffer von Sully Muntari aus 35 Metern in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Doch im zweiten Durchgang egalisierte Diego Forlan die Führung der Ghanaer, die bis zum Ende der 90 Minuten das Spiel durchaus hätten verlieren können.

In der Verlängerung aber bot die Mannschaft von Trainer Milovan Rajevac den Südamerikanern Paroli, kämpfte mit heißem Herzen um jeden Ball und hatte in letzter Sekunde die große Chance zum Siegtreffer, die Asamoah Gyan jedoch ungenutzt ließ. Am Ende mussten sich die "Brasilianer Afrikas", wie die Ghanaer in den 90er Jahren aufgrund ihres Spielstils auch genannt wurden, nach zwei verschossenen Elfmetern geschlagen geben.

Nicht ganz so dramatisch, aber dennoch packend, ging es auch im ersten Spiel des Tages in Port Elizabeth zu, wo sich die Niederlande und Brasilien zum insgesamt vierten Mal bei einer FIFA Fussball-Weltmeisterschaft gegenüber standen. Durch den zweiten Sieg nach 1974 (2:0) stehen die Europäer zum vierten Mal im Halbfinale und dürfen weiter davon träumen, es besser zu machen als die legendäre Oranje-Elf aus den 70er Jahren um Johan Cruyff, die zwei Mal Vize-Weltmeister wurde.

Auf Seiten der "echten" Brasilianer dürfte vor allem Felipe Melo diese Partie am liebsten ganz schnell aus seinem Gedächtnis löschen. Nach abgesessener Gelb-Sperre im Achtelfinale kehrte der 27-Jährige in die Startelf zurück und leitete mit einem präzisen Zuspiel die frühe 1:0-Führung durch Robinho (10.) ein. Doch nach der Halbzeit verlängerte er zunächst unglücklich eine Schuss von Wesley Sneijder zum Ausgleich (53.) ins eigene Tor, und kurz nach Sneijders (68.) zweiten Treffer schwächte er sein Team zusätzlich durch eine Rote Karte nach Foul an Arjen Robben. Wenig später war das vorzeitige Aus der Seleção besiegelt, die nun erst wieder in vier Jahren im eigenen Land den Angriff auf den sechsten Titel starten kann.

ErgebnisseNiederlande – Brasilien 2:1 (0:1)*
Uruguay – Ghana 4:2 i. E. (1:1, 1:1, 0:1 n.V.)

Das Tor des Tages
*Niederlande – Brasilien 2:1, Wesley Sneijder (68.)

Sein insgesamt vierter Treffer bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ wird Wesley Sneijder in ganz besonderer Erinnerung bleiben. Nach einem Eckball von Arjen Robben und einer Kopfballverlängerung von Dirk Kuyt landete der Ball beim Regisseur der niederländischen Nationalmannschaft, der diesen aus drei Metern zum 2:1-Siegtreffer ins Tor der Brasilianer einnickte. Kopfballtore gehören nicht gerade zur Spezialität des 1,70 Meter großen Mittelfeldspielers, der sich sogleich demonstrativ mit der Handfläche mehrfach auf die Stirn schlug. "Er rutschte mir über die Glatze, es war ein großartiges Gefühl", sagte Sneijder hinterher.

Denkwürdiger MomentEs war der Moment, um Geschichte zu schreiben, um sich unsterblich zu machen. Die Nachspielzeit in der Verlängerung des WM-Viertelfinales zwischen Uruguay und Ghana. Nach einem Handspiel von Luis Suárez auf der Torlinie bekamen die Afrikaner beim Stand von 1:1 einen Elfmeter zugesprochen. Asamoah Gyan, im bisherigen Turnierverlauf schon zwei Mal vom Punkt erfolgreich, trat zur Ausführung an. Fünf Schritte Anlauf, ein Schuss – der Ball klatschte gegen die Querlatte, danach war Schluss. Hätte er getroffen, wäre Ghana als erste afrikanische Mannschaft überhaupt ins Halbfinale einer FIFA Fussball-Weltmeisterschaft vorgestoßen. So aber ging es ins Elfmeterschießen, in dem sich die Südamerikaner schließlich durchsetzten. Einziger - wenn auch kleiner - Trost für Gyan: Er verwandelte den ersten Versuch der Ghanaer im Elfmeterschießen sicher.

Das Zitat des Tages"Wir sind nicht gekommen, um das Halbfinale zu erreichen. Natürlich ist es alles super und schön, aber wir haben heute einen WM-Favoriten ausgeschaltet. Jetzt fängt es richtig an."
Arjen Robben (Stürmer, Niederlande)Zahlenspiele24 – Die Erfolgsserie der niederländischen Nationalmannschaft reißt nicht ab. Seit nunmehr 24 Spielen ist die Elftal ungeschlagen, die letzte Niederlage datiert vom 6. September 2008. Damals unterlagen die Niederländer in einem Freundschaftsspiel in Eindhoven gegen Australien mit 1:2. Das war zugleich die einzige Niederlage in nun 26 Spielen unter dem aktuellen Bondscoach Bert van Marwijk, der die Mannschaft im Sommer 2008 übernahm.

Das sagen die Fans…"Oh mein Gott, was für ein dramatisches Spiel!! Dieses Spiel wird Eintrag in die WM-Geschichtsbücher finden. Tut mir sehr leid für Ghana und Gyan. Herzlichen Glückwunsch Urauguay."
_Khan (FIFA.com-User, Ukraine)

Ihre Meinung zähltKönnen die Niederlande an die Erfolge der legendären Elf um Johan Cruyff, Johan Neeskens, Rob Rensenbrink & Co. anknüpfen und nach 1974 und 1978 zum dritten Mal in ein WM-Finale einziehen? Schreiben Sie uns Ihren Kommentar und diskutieren Sie mit den anderen Fans rund um den Globus. Das Ganze natürlich wie immer im Rahmen von Fairplay und gesundem Menschenverstand.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Weltmeisterschaft™

Die Bilder zum Spiel: Niederlande - Brasilien

02 Jul 2010

FIFA Weltmeisterschaft™

Die Bilder zum Spiel Uruguay - Ghana

02 Jul 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Erster Viertelfinaltreffer der Niederlande wird Sneijder zugeschrieben

03 Jul 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Elfmeter stürzen Ghana ins Tal der Tränen

02 Jul 2010