FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Weltmeisterschaft™

Kampagne zur Rekrutierung der Volunteers in den Spielorten eingeläutet

Volunteer candidate is partying in Saint Petersburg
© LOC

Am 1. Juni wurde in den Spielorten der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ anlässlich eines der wichtigsten Meilensteine auf dem Weg zum Turnier ein Festival abgehalten, nämlich dem Beginn der Rekrutierung der Volunteers für den FIFA Konföderationen-Pokal 2017 und die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ . Im Rahmen des Auftakts für das Rekrutierungsprogramm in Moskau im All-Russia Exhibition Centre fanden im Beisein des russischen Präsidenten Vladimir Putin und des FIFA-Präsidenten Gianni Infantino Flashmobs, Staffelläufe, Fussballspiele und viele weitere Veranstaltungen statt.

FIFA.com fasst die Veranstaltungen zusammen, bei denen die potenziellen Volunteers als wichtige Akteure bei den Turnieren eine zentrale Rolle spielten.

Spielorte
*Die Stadt *Wolgograd
stellte am 1. Juni ihren neuen Botschafter Oleg Veretennikov vor, einen legendären Spieler des Klubs FC Rotor Wolgograd. Veretennikov nahm gemeinsam mit aktuellen und ehemaligen Spielern des FC Rotor an einem Fussballspiel mit Mitgliedern des örtlichen Volunteer-Zentrums für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ teil. Vladimir Makarychev, der assistierende Direktor des Zentrums, gab bekannt, dass sich bereits am ersten Tag der Rekrutierungskampagne rund 2.000 Volunteer-Kandidaten registriert haben.

Im Volunteer-Zentrum für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ in Jekaterinburg wurden am ersten Tag rund 400 Bewerbungen gezählt. Nach den Aussagen des Zentrumsdirektors Aleksandr Antimonov bewegt sich das Zentrum derzeit auf die Phase zu, in der eine kontinuierliche Kommunikation mit den potenziellen Volunteers quasi rund um die Uhr stattfindet.

Auf der Flaggenmeile des Athletendorfes der Sommer-Universiade in Kasan konnten die einheimischen Volunteers direkt mit Kollegen in Moskau, Nischni-Nowgorod, Rostow-am-Don und Sotschi in Kontakt treten. Kasans Einwohner begrüßten die Teilnehmer der Satellitenschaltung mit dem traditionellen Ruf: "Wer ist Volunteer? Ich bin Volunteer!" Timur Tufetulov, der Vertreter der Volunteers von Kasan, Aida Ziyatdinova, Leiterin des Volunteer-Zentrums sowie Irek Zinnurov, der gefeierte Wasserballer und Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von Sydney, unterstrichen: "Kasan ist voll und ganz bereit für den Auftakt der Kampagne."

In der Region Kaliningrad beging der Vizevorsitzende der Regionalregierung Aleksandr Rolbinov smybolisch den Beginn des Auswahlverfahrens für die Volunteers. Das Volunteer-Zentrum und die Leitung der örtlichen Arbeitsgruppe für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ organisierten ein Festival mit Auftritten von Freestyle-Fussballern, Trommlern und Cheerleadern, und natürlich ein Fussballspiel.

Auch in Nischni Nowgorod wurde das Volunteer-Programm zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ mit einer Feier zu Füßen der Kremlmauern eingeläutet. Dazu waren Volunteers von den Olympischen Winterspielen in Sotschi, von der Universiade in Kasan und anderen großen Veranstaltungen zusammengekommen. Darunter waren auch zahlreiche 'Silber'-Volunteers in etwas vorgerücktem Alter, die darauf hoffen, auch bei der bevorstehenden WM wieder als Volunteers dabei zu sein.

Das Publikum wurde von den beiden Ex-Nationalspielern Dmitri Cheryshev und Dmitri Bulykin begrüßt, die beide als Botschafter von Nischni Nowgorod tätig sind. Auch ausländische Studenten waren am Start des Volunteer-Programms beteiligt, darunter beispielsweise José Rodriguez aus Ecuador, der gleich erläuterte, warum er Volunteer werden möchte: "Ich lebe schon eine ganze Zeit in Nischni Nowgorod und habe mich dabei von einer ganzen Menge Klischees verabschiedet, die ich früher hatte. Ich liebe Russland und seine Kultur. Ich möchte zur weiteren Öffnung beitragen und daher so viel wie möglich zur Organisation des Fussballfestivals hier in Nischni Nowgorod beitragen."

Vasily Golubev, Gouverneur der Region Rostow, war der Ehrengast beim Festival im Gebäude der Staatlichen Technischen Don-Universität auf dem Campus, in dem das Volunteer-Zentrum von Rostow am Don angesiedelt ist. Er betonte, alle Einwohner der Region sollten auf ihre Weise zu Volunteers werden, indem sie Gästen aus anderen Städten und Ländern helfen, beste Fussballstimmung zu genießen.

In Samara signierten der Botschafter der Stadt, der Akkordeonspieler Sergei Voitenko, und der erste stellvertretende Leiter des Stadtdistrikts von Samara, Viktor Kudryashov, einen Fussball und stimmten dann zusammen mit potenziellen WM-Volunteers in einen Countdown ein. Getreu dem kosmischen Erbe der Stadt Samara wurde der Beginn der Registrierungsphase für potenzielle Volunteers mit dem lauten Ruf "Start!" begonnen.

"Es ist ziemlich cool, ein Volunteer zu sein, und es ist ebenso prestigeträchtig wie ehrenwert", betonte Voitenko. "Ich selbst habe mich dem Team sehr gern als Botschafter angeschlossen." Lasst uns gemeinsam die WM und den Fussball voranbringen, in unserer Region und darüber hinaus."

Auch in Sankt Petersburg wurde zum Auftakt der Volunteer-Kampagne ein neuer Botschafter vorgestellt. Mikhail Boyarsky, der bekannte Schauspieler, Sänger und leidenschaftliche Fan von Zenit Sankt Petersburg, übernimmt diese Aufgabe ab sofort. An der Seite des ersten stellvertretenden Gouverneurs des Stadtrates Vladimir Kirillov begrüßte Boyarsky die potenziellen Volunteers im Rahmen einer Veranstaltung im Volunteer-Zentrum der Stadt, direkt am Ufer der Newa.

In Saransk registrierten sich gleich am ersten Tag der Frist mehr als 1.000 Kandidaten als Volunteers für die FIFA Fussball-WM 2018™. Dabei handelte es sich nach den Worten von Alexsey Pleshachkov, dem Direktor des Organisationskomitees Saransk 2018, nicht nur um Studenten, sondern auch um Angehörige der älteren Generation. Aleksey Nemov, der Ex-Turner und Botschafter für Saransk, nahm an mehreren Veranstaltungen in der Stadt teil. Er beteiligte sich an einem Fussballspiel mit potenziellen Volunteers, besuchte ein Waisenhaus und drückte den symbolischen Knopf zum Start der Rekrutierung der Volunteers. In Saransk wurde zudem mit dem Bau eines Boulevards mit Handabdrücken der Organisatoren von Russland 2018 begonnen.

In Sotschi am Schwarzen Meer kamen Persönlichkeiten aus der Stadtregierung und Volunteers zusammen, um bei der Satellitenschaltung mit Moskau, Rostow am Don, Kasan und Nischni Nowgorod teilzunehmen. Die Gäste der Veranstaltung in Sotschi konnten sich auch an einem Fussballspiel und einem bunten Rahmenprogramm erfreuen.

Auf unserer Facebook-Galerie hier sind zahlreiche Bilder von den verschiedenen Veranstaltungen zu sehen.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Russland 2018: FIFA läutet Volunteer-Programm ein

FIFA Fussball-WM 2018™

Russland 2018: FIFA läutet Volunteer-Programm ein

01 Jun 2016

Benefizspiel zum Beginn des Volunteer-Programms

FIFA Weltmeisterschaft™

Benefizspiel zum Beginn des Volunteer-Programms

01 Jun 2016