FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™

9 Juni - 9 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006™

30. Juni - Der Spieltag im Überblick

Am Freitag ist bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ Europatag: Einzig Argentinien greift aus südamerikanischer Sicht in das Geschehen ein. Die anderen drei Beteiligten kommen allesamt vom "Alten Kontinent." Auf die Mannen von Trainer José Pekerman kommt dabei im Viertelfinale eine schwere Aufgabe zu, müssen sie doch gegen die vor Selbstbewusstsein strotzenden Gastgeber antreten. Später am Abend trifft dann Altmeister Italien auf WM-Neuling Ukraine – für einen gewissen Andriy Shevchenko gewiss ein ganz besonderes Spiel.

Die Spiele

Deutschland - Argentinien, 17:00 Uhr, Berlin

Getragen von der Begeisterung eines ganzen Landes, sind die Gastgeber bislang von Erfolg zu Erfolg geeilt. Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat zudem mit Lukas Podolski den perfekten Nebenmann für Torjäger Miroslav Klose gefunden. Torwart Jens Lehmann musste seit den beiden Gegentoren im Eröffnungsspiel nicht mehr hinter sich greifen. Die Argentinier ihrerseits haben zwei eher durchwachsene Spiele hinter sich – ganz so, als hätten sie beim Galaauftritt gegen Serbien und Montenegro (6:0) schon all ihre Inspiration aufgebraucht. Bleibt aus argentinischer Sicht zu hoffen, dass Juan Román Riquelme, der bislang alles überragende Spielgestalter der Argentinier, das Tempo noch einmal rechtzeitig anzuziehen weiß.

Italien - Ukraine, 21:00 Uhr, Hamburg

Die Squadra Azzurra plagen Personalsorgen. Abwehrchef Alessandro Nesta fehlt weiterhin. Sein Vertreter Marco Materazzi ist ebenso gesperrt wie Daniele De Rossi im defensiven Mittelfeld. Die Spieler von Juventus Turin wurden zu allem Überfluss von der Nachricht des Fenstersturzes von Gianluca Pessotto geschockt und sind kurzfristig nach Italien zurück gereist, um sich Klarheit zu verschaffen. Nimmt man das Spiel zu zehnt und die gegen Australien mit Ach und Krach geschaffte Achtelfinal-Qualifikation hinzu, kommt man in der Summe auf ein Ergebnis, das sich gewaschen hat. Im Vergleich dazu ist die Ukraine regelrecht frisch und ausgeruht, aber auch der WM-Neuling musste durch die Verlängerung und das Elfmeterschießen, um sich gegen die Schweiz durchzusetzen. Für Andriy Shevchenko, der sieben Jahre lang das Trikot des AC Mailand getragen hat, wird es ein ganz besonderes Spiel.

Das Duell

Für Andriy Shevchenko könnte es ein Déjà-vu werden: Vor zwei Monaten erst stand er mit seinem baldigen Ex-Klub AC Mailand dem Erzrivalen Juventus Turin gegenüber. Auf dem Weg ins Halbfinale wird er es wahrscheinlich mit seinem Widersacher von damals zu tun bekommen: Verteidiger Fabio Cannavaro, der seit Beginn der Endrunde fehlerfrei spielt und die Azzurri von hinten heraus führt und antreibt.

Die Gesperrten

Marco Materazzi (ITA)

Daniele de Rossi (ITA)

Bisherige Duelle

Deutschland - Argentinien 1:0, 8. Juli 1990, Rom

Deutschland war in Italien mit einer hervorragenden Leistung bis ins Finale marschiert, wo man zum ersten Mal in der Geschichte der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ auf denselben Gegner wie vier Jahre zuvor traf. Die Argentinier ihrerseits hatten im Halbfinale just die Gastgeber bezwungen. Das Spiel im Olympiastadion von Rom war bis zum Schluss völlig offen und wurde erst durch einen von Andreas Brehme verwandelten Foulelfmeter in der 85. Minute entschieden. Die Tränen von Diego Maradona nach dieser Niederlage sind bis heute in Erinnerung.

Die Frage

Hat Argentinien die Spielstärke, um auch Deutschland zu schlagen? Man kann mit einiger Überzeugung behaupten, dass es das Duell der beiden bislang beeindruckendsten Mannschaften der FIFA WM 2006™ ist. Auf der einen Seite Deutschland, enthusiastisch und von überschäumender Spielfreude, getragen von seinen Fans. Auf der anderen Seite Argentinien mit seiner überragenden Technik und Kombinationssicherheit. Nicht wenige glauben, dass einzig die Albicelestes die Mannschaft von Jürgen Klinsmann aufhalten können.

Die Zahlen

201 Ist die Anzahl der Tore, die Brasilien bislang bei allen FIFA-Weltpokal™-Turnieren erzielt hat, weit mehr als der Zweitplatzierte Deutschland (186).

24 Ist die Anzahl der Platzverweise, die es bisher bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ gab. In Frankreich 1998 waren es insgesamt nur 22.

15 Ist die Anzahl der Weltmeistertitel, die die Viertelfinalisten zusammen gewonnen haben. Es fehlen nur die beiden Titel Uruguays.

8 Ist die Anzahl der Viertelfinalspiele, die Deutschland für sich entscheiden konnte (bei elf Teilnahmen).

Geburtstage

Vier Spieler, die bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ dabei waren, haben am 30. Juni Geburtstag. Es sind der Costaricaner Gabriel Bardilla, der koreanische Verteidiger Young Chul Kim sowie Paraguays Torhüter Justo Villar und der schwedische Schlussmann Rami Shaaban. Am Tag nach dem Achtelfinalsieg gegen Spanien ist zudem der französische Torhüter Fabien Barthez 35 Jahre alt geworden.

Frühere FIFA-Weltpokale

30. Juni 2002, Brasilien – Deutschland 2:0 (Yokohama)

Brasilien wird zum fünften Mal Weltmeister und schreibt damit WM-Geschichte. Ronaldo erzielt seine WM-Tore Nummer elf und zwölf. Ohne den gelbgesperrten Regisseur Michael Ballack verlieren die Deutschen gegen die Brasilianer um ihr "magisches Dreieck" Ronaldinho, Rivaldo und Ronaldo.

Wussten Sie schon, dass...

Es kann sehr aufschlussreich sein, Spiele zu analysieren – zumindest in Brasilien. Und so hatte ein brasilianischer Fernsehsender die Idee, gleich drei Taubstumme einzustellen, die während der Spiele von den Lippen Carlos Alberto Parreiras und der Spieler ablesen sollten. Nach dem zweiten Tor von Ronaldo gegen Japan soll der Trainer vor sich hin gemurmelt haben: "Da soll mir noch mal einer kommen und sagen, Ronaldo soll nicht spielen..."

Der Spruch des Tages
"Was kann man erwarten , wenn der Papst Deutscher ist und Gott Argentinier?" Überraschende Frage eines argentinischen Journalisten an Jürgen Klinsmann.