FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Mexico 1970™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Mexico 1970™

31 Mai - 21 Juni

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1970™

Israel feiert Jubiläum der WM-Teilnahme 1970 in Mexiko

Israel team line up before their match against Uruguay at Mexico 1970
© Getty Images
  • Vor 50 Jahren feierte Israel sein WM-Debüt
  • Das Team überraschte gegen Schweden und Italien
  • "Das Nationalteam für Mexiko 1970 war und ist Israels bestes Team aller Zeiten"

Bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Mexiko 1970™ füllte Israel in den Augen zahlreicher Beobachter ebenso wie die weiteren WM-Debütanten El Salvador und Marokko lediglich das Starterfeld auf. Doch die Realität stellte sich dann ganz anders dar.

Heute vor fünfzig Jahren feierte Israel sein Debüt auf der größten Fussballbühne der Welt. Für die Spieler war es ein riesiger Sprung aus den heimischen Wettbewerben mitten unter die traditionsreichsten Fusballnationen.

"Wir kamen nach Mexiko und unsere Herzen bebten", so der Linksverteidiger Shmuel Rosenthal. "Wir waren kleine graue Mäuse, die WM-Stars wie den großen Pelé lediglich aus dem Kino kannten, oder vielleicht von einem verwackelten Super-8-Film in schwarzweiß."

Die warme Sonne von Puebla begrüßte die Akteure zum ersten Spiel in Gruppe B. Uruguay gewann die Partie zwar mit 2:0, doch Israel ließ bereits erahnen, was noch kommen sollte.

Wenige Tage später folgte ein 1:1-Remis gegen Schweden, das nur zwölf Jahre zuvor das WM-Finale erreicht hatte. Und so war Israel zu Beginn des letzten Gruppenspiels immer noch im Rennen um den Sprung in die nächste Runde. Das torlose Unentschieden gegen Italien mit Topstar Luigi Riva sprach Bände und ließ all die Kritiker verstummen, die meinten, hochklassiger Fussball würde nur in den traditionellen südamerikanischen und europäischen Fussballnationen gespielt.

"Wir waren zwar ein Nationalteam, aber wir hatten den Geist eines Klubteams", so der legendäre Kapitän und Torschütze Mordechai Spiegler. "Wir haben alle an einem Strang gezogen und alles gegeben."

Israel hatte zuvor bereits fünf Mal erfolglos versucht, sich für eine WM-Endrunde zu qualifizieren. Beim sechsten Versuch gelang dann die Qualifikation für Mexiko 1970. Damals spielte Israel noch in der asiatischen Fussballkonföderation und hatte 1964 sogar die Kontinentalmeisterschaft gewonnen. Im Playoff-Duell gegen Australien setzten sich die Israelis mit 2:1 im Gesamtresultat durch. Das entscheidende Tor gelang eben jenem Spiegler beim 1:1-Unentschieden in Sydney.

Den denkwürdigsten Treffer seiner Karriere erzielte er indes im Gruppenspiel gegen Schweden in Toluca. Tom Turesson brachte die Skandinavier kurz nach der Pause in Führung. Spiegler konnte nur wenige Minuten später mit einem Schuss aus rund 20 Metern ausgleichen und damit das einzige WM-Tor Israels bejubeln.

"Nun sind 50 Jahre seit der WM 1970 in Mexiko vergangen. Wir alle sind immer noch ganz aufgeregt, wenn wir daran zurückdenken", so Torhüter Itzhak Vissoker. "Diese WM war in jeder Hinsicht absolut beeindruckend. Die ganze Welt schaute interessiert zu und hier in Israel drehte sich in dieser Zeit alles um Fussball und das Nationalteam. Die Chancen, die Gruppenphase zu überstehen, waren sehr gering, denn wir hatten es mit starken Gegnern zu tun."

Italy's Luigi Riva is stopped by two Israel defenders during their Group 2 match at Mexico 1970
© Getty Images

Italien hatte durchaus Chancen, das letzte Gruppenspiel zu gewinnen. Israel wiederum wäre fast die Sensation gelungen, doch Italiens Torhüter Enrico Albertosi konnte eine Großchance Spieglers vereiteln.

"Im dritten Gruppenspiel gegen Italien war die Spannung enorm hoch", so Mittelfeldspieler Itzhak Shum. "Wenn wir gewonnen hätten, wäre Italien ausgeschieden. Das wäre eine riesige Sensation gewesen. Das Nationalteam für Mexiko 1970 war und ist Israels bestes Team aller Zeiten."

Zehn Tage später standen die Azzurri in einem der denkwürdigsten Endspiele der WM-Geschichte.

"Wir blieben bis zum WM-Finale in Mexiko", so Verteidiger Zvi Rosen. "Nachdem wir ausgeschieden waren, gingen wir an einem freien Morgen auf einen großen Markt in Mexiko-Stadt und trafen dort prompt einige italienische Nationalspieler, die uns bestätigten, dass es für sie ein Alptraum war, gegen unsere Defensive anzurennen."

Israel verpasste die Teilnahme an der FIFA Fussball-WM Italien 1990™ nur knapp. Das interkontinentale Playoff-Duell verlor man gerade so mit 0:1 im Gesamtresultat gegen das damals enorm starke Kolumbien mit dem Mittelfeldgenie Carlos Valderrama und somit ist die Teilnahme der Blauweißen an der FIFA Fussball-WM Mexiko 1970™ bis heute der größte fussballerische Erfolg Israels.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel