FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

21 November - 18 Dezember

FIFA Fussball-WM 2022™

Hoffnungsträger der VAE in der WM-Qualifikation

UAE's Ali Mabkhout walks onto the pitch
© Getty Images
  • Ali Mabkhout ist der Rekord-Torschütze der VAE
  • In der Qualifikation für Katar 2022 erzielte er bereits sechs Trefrer
  • Der Stürmer war bereits bei der FIFA U-20-WM und der FIFA Klub-WM am Start

"Die Teilnahme an einer Weltmeisterschaft ist der größte Traum eines jeden Spielers. Wir alle im Team träumen davon, dort das Trikot der Vereinigten Arabischen Emirate zu tragen", so Ali Mabkhout in einem Exklusiv-Interview mit FIFA.com während der Qualifikation für Russland 2018.

Doch damals verpasste das Team der Emirate als Vierter der letzten Qualifikationsrunde die Endrundenteilnahme. Vier Siege in zehn Spielen reichten nicht für eine Rückkehr auf die Weltbühne nach der bislang einzigen Teilnahme 1990 in Italien aus.

Trotz des enttäuschenden Ausgangs konnte der 29-jährige Stürmer in der kontinentalen Qualifikation beeindrucken. Insgesamt erzielte er neun Tore, davon vier in der letzten Runde und wurde damit zum zweitbesten Torschützen des Teams hinter Ahmed Khalil.

Teilnahme an großen Turnieren

Nach seinem Debüt bei Al Jazira spielte Mabkhout in den verschiedenen Nachwuchsteams der VAE und zeigte stets solide Leistungen. Er wurde in das Team für die FIFA U-20-Weltmeisterschaft Ägypten 2009™ berufen und kam auch beim Olympischen Fussballturnier der Männer 2012 in London zu einem Einsatz.

Allerdings gelang ihm bei beiden Turnieren kein Tor. Beim AFC Asien-Pokal 2015 hingegen wurde er mit fünf Treffern gegen Katar, Bahrain, Japan und Irak Torschützenkönig und landete mit seinem Team auf dem dritten Platz.

Zwei Jahre später glänzte er bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2017™ im eigenen Land mit seinem Klub Al Jazira. Er führte den Vertreter des Gastgeberlandes bis ins Halbfinale gegen Real Madrid. In der zweiten Runde war er es, der den entscheidenden Treffer gegen die Urawa Red Diamonds erzielte.

Auch beim AFC Asien-Pokal 2019 erzielte der Stürmer wichtige Tore für sein Team gegen Indien, Thailand, Kirgisistan und Australien. Das Gastgeberteam schied schließlich im Halbfinale aus. Mabkhout war dank seiner beeindruckenden Ausbeute zweitbester Torschütze hinter Almoez Ali aus Katar.

Ein Kapitel Fussballgeschichte

Zwei Jahre später scheiterten die VAE in der Qualifikation für Russland 2018. Doch in der aktuellen Qualifikation für Katar 2022 fand der Stürmer seine Torgefährlichkeit wieder und traf gleich zum Auftakt in Gruppe G zwei Mal beim 2:1-Auswärtssieg gegen Malaysia.

Im zweiten Spiel gegen Indonesien schrieb Mabkhout Fussballgschichte, als er mit einem Dreierpack den legendären VAE-Spieler Adnan Al Talyani (WM-Teilnehmer 1990 in Italien) als Rekord-Torjäger seines Landes entthronte.

Danach folgte eine Niederlage gegen Thailand, bei dem Mabkhout kurz vor der Pause den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielte. Im vierten Spiel fehlte der Stürmer aufgrund einer Sperre und musste von der Tribüne aus zusehen, wie seine Kameraden die Partie gegen Vietnam verloren.

Unter Trainer Jorge Luis Pinto bereitet sich das Team der VAE nun auf die Wiederaufnahme der Qualifikationsspiele vor. Im Oktober steht die Partie gegen Malaysia auf dem Programm. Die Fans der Al-Abyad hoffen, dass Mabkhout sein Team weiterhin auf Kurs zu einer neuerlichen WM-Endrundenteilnahme hält.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel