FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022

21 November - 18 Dezember

FIFA Weltmeisterschaft™

Halilhodzic: Ich will die Leistung von Algerien mit Japan wiederholen

© Getty Images
  • Für Halilhodzic ist es die zweite Weltmeisterschaft als Trainer
  • 2014 erreichte der Bosnier mit Algerien das Achtelfinale – vor Russland und der Republik Korea
  • Japan trifft in Gruppe H auf Kolumbien, Senegal und Polen

Vahid Halilhodzic hat zahlreiche Klubs trainiert, war zudem Nationaltrainer der Elfenbeinküste, aber verbunden wird sein Name vor allem mit Algerien, das er ins Achtelfinale der FIFA Fussball-WM Brasilien 2014™ führte, um nur denkbar knapp am späteren Titelträger Deutschland zu scheitern.

Nach diesem erfolgreichen Engagement bei den *Wüstenfüchsen *klopfte alsbald der japanische Verband an und trug Halilhodzic auf, die *Blue Samurai *zur nächsten WM zu führen. In Brasilien war Japans Nationalmannschaft nämlich schon in der Vorrunde gescheitert. Mit dem Bosnier als Trainer gelang ihr jedoch umgehend wieder die Qualifikation für Russland 2018. Dort will Halilhodzic nun wieder mindestens das Achtelfinale anvisieren.

Über die Vorrundengruppe von Japan sagt er im Gespräch mit FIFA.com: "Sie ist ausgeglichen, wie alle Gruppen bei einer WM. Polen ist Siebter in der Weltrangliste, Kolumbien auf Platz 13 und Senegal auf Rang 27. Wir rangieren auf Platz 55. Das sagt alles über die Schwere der Aufgabe, die uns erwartet."

Japans Nationaltrainer Halilhodzic nach der offiziellen Gruppenauslosung für Russland 2018

Ziel: Wiederholung des Erfolgs von Algerien
Halilhodzic will (mindestens) den Erfolg wiederholen, den er mit Algerien hatte. "Wir sind in dieser Gruppe sicher nicht der Favorit, doch wir werden gegen Polen, Kolumbien und Senegal alles geben", sagt er. "Bei einer Weltmeisterschaft ist alles möglich. Es gilt, sich gut vorzubereiten und auf die Details zu achten."

"Auch 2014 wurde Algerien nicht hoch gehandelt, aber wir haben die Gruppenphase trotzdem überstanden. Wir hätten sogar den späteren Titelträger Deutschland ausschalten und das Viertelfinale erreichen können", erinnert sich Halilhodzic und fügt hinzu: "Die Situation von Japan in Russland gleicht der von Algerien vor vier Jahren. Wenn wir einen ähnlichen Erfolg haben wollen, müssen wir uns gut vorbereiten und jedes Spiel mit vollem Einsatz angehen."

Lehren aus der Vergangenheit ziehen
Halilhodzic setzt stark auf die Erfahrung, die er bei seiner ersten WM als Trainer mit Algerien gesammelt hat. Die in Brasilien gemachten Fehler will er nicht wiederholen. Der ehemalige PSG-Trainer geizt entsprechend nicht mit guten Ratschlägen.

Wie also können seine Erfahrungen mit den Wüstenfüchsen den Blue Samurai helfen? "Die Erfahrung hat mir schon geholfen", sagt Halilhodzic. "Mit Algerien haben wir uns sehr gut auf das Turnier vorbereitet und nichts dem Zufall überlassen. Das werden wir auch mit Japan so machen. Jeder Trainer macht bei so einem Turnier eine Lernphase durch. Man darf einen Fehler nur nicht zwei Mal machen."

Schlechte Erinnerungen an Kolumbien
Japan trifft in Gruppe H wieder einmal auf Kolumbien. "Jeder weiß, dass Japan schlechte Erinnerungen an diesen Gegner hat, gegen den es 2014 ein 1:4 gab. Aber ich habe mir das Spiel inzwischen mehrfach in der Analyse angesehen und bin sicher, wir werden dieselben taktischen Fehler nicht noch einmal machen werden."

Wie gedenkt Japan, die Vorrunde anzugehen? "Jedes Spiel wird sehr von der Taktik geprägt sein", prophezeit Halilhodzic schon jetzt. "Ich befasse mich schon seit Jahresbeginn mit der Analyse unserer Gegner und habe viele Ideen im Kopf. Wir werden sehen, in welcher Verfassung unsere Spieler im Vorfeld des Turniers sind."

Mit Blick auf die angesprochene minutiöse Vorbereitung sagt Halilhodzic zum Schluss noch: "Die erste Phase der Vorbereitung findet in Japan statt, die zweite in Österreich. Dann geht es weiter nach Russland. Im März und im Juni haben wir zwei Freundschaftsspiele, eines in Japan und eines in Österreich."

Hätten Sie's gewusst?
Japan hat an fünf Weltmeisterschaften teilgenommen: 1998 in Frankreich 1998, 2006 in Deutschland und 2014 in Brasilien war jeweils nach der Vorrunde Endstation. 2002 in Korea/Japan sowie 2010 in Südafrika erreichte die Mannschaft hingegen jeweils das Achtelfinale.

Die Spiele Japans bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™:

Kolumbien - Japan (19. Juni, Mordwinien-Arena, 15:00 Uhr Ortszeit)

Japan - Senegal (24. Juni, Jekaterinburg-Arena, 20:00 Uhr Ortszeit)

Japan - Polen (28. Juni, Wolgograd-Arena, 17:00 Uhr Ortszeit)

Erfahren Sie mehr über die Nationalmannschaft Japans

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Luan: "Wir haben gute Chancen, Weltmeister zu werden"

08 Feb 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Pelé: "Vom Namen Pelé wollte ich eigentlich nichts wissen"

23 Feb 2018