FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

FIFA Weltmeisterschaft™

Großes Interesse am bedeutendsten FIFA-Wettbewerb

© Foto-net

Für die Ausrichtung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaften 2018 und/oder 2022 sind bei der FIFA fristgerecht bis zum 2. Februar 2009 elf offizielle Interessenserklärungen eingegangen. Damit haben in alphabetischer Reihenfolge folgende Mitgliedsverbände offiziell ihr Interesse an der Ausrichtung des bedeutendsten FIFA-Wettbewerbs bestätigt: Australien, Belgien und die Niederlande, England, Indonesien, Japan, die Republik Korea, Mexiko, Katar, Russland, Spanien und Portugal sowie die USA.

"Es ist bemerkenswert, dass sich so viele erstklassige Kandidaten für die Ausrichtung unseres wichtigsten Wettbewerbs interessieren", erklärte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter. "Unsere Welt ist so schön und kulturell so vielfältig, aber auch voller Menschen, für die elementarste Rechte und Frieden noch immer nicht Alltag sind. Die FIFA hat deshalb die Pflicht, der Welt die Hand zu reichen und sie über den Hoffnungsträger Fussball zu berühren und zusammenzuführen.

Mit der aktuellen Weltwirtschaftskrise ist das Leben vieler Menschen noch prekärer geworden. Der Fussball hat die einzigartige Kraft, die Menschen zu vereinen und ihnen Hoffnung, Lebensmut und Freude zu spenden.

Dies gilt insbesondere für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft, die wahrlich weltumspannend ist. Aus diesem Grund hat die FIFA die möglichen Bewerber aufgefordert, sich mithilfe dieser Kraft für mehr Solidarität und positive Veränderungen in unserer Welt einzusetzen und so vielen Menschen ein besseres Leben zu schenken - getreu dem FIFA-Motto: Für das Spiel. Für die Welt.

Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 sind sehr begehrt. Die FIFA setzt deshalb alles daran, ein faires Verfahren zu garantieren. Aus diesem Grund wird die FIFA-Ethikkommission am Verfahren beteiligt."

Die FIFA wird den Mitgliedsverbänden, die offiziell ihr Interesse an der Ausrichtung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 erklärt haben, am 16. Februar das Bewerbungsformular zusenden.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren, zum Zeitplan und zu den Bedingungen sind dem Zirkular zu entnehmen, den Sie per Link hier in der rechten Menüleiste öffnen können.

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel