FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

12 Juni - 13 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Große Namen bei der Auslosung

© AFP

Bei diesem Großereignis, das im einzigen Land stattfindet, das bereits fünf Weltmeistertitel für sich verbuchen kann, wird sich das Schicksal von 166 Nationalmannschaften entscheiden. Daher sind illustre Ehrengäste zu diesem Anlass sicherlich angebracht. In Brasilien mangelt es nicht an Fussballikonen und eine repräsentative Auswahl von ihnen wurde eingeladen, bei der Vorrundenauslosung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ zu assistieren.

In der Marina da Glória von Rio de Janeiro werden am 30. Juli die Gruppen der Qualifikationswettbewerbe in fünf Zonen ausgelost: Afrika; Nord-, Mittelamerika und Karibik; Asien; Europa und Ozeanien. Die Südamerika-Qualifikation wird im Hin- und Rückspielformat ausgetragen und bedarf daher keiner Auslosung.

Für jede dieser Zonen wurden zwei Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Generationen des brasilianischen Fussballs ausgewählt, um FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke bei der Auslosung zu unterstützen.

Von Bebeto bis Zagallo
Für die Afrika-Zone wird Cafú, der Kapitän der Weltmeistermannschaft von 2002 in Korea/Japan, gemeinsam mit Neymar, dem aktuellen Shootingstar des FC Santos, der gute Chancen hat, selbst an der WM 2014 teilzunehmen, an den Lostöpfen stehen.

An der Gruppenauslosung der Asien-Zone wird ein ganz besonderes Aushängeschild des brasilianischen Fussballs mitwirken: Zico ist nicht nur einer der besten Spieler aller Zeiten, sein Leben und seine Karriere sind auch noch eng mit einem asiatischen Land verwoben - nämlich mit Japan. Er verbrachte die letzten Jahre seiner Spielerkarriere dort und avancierte zu einem Botschafter für diese Sportart in Japan. Später sollte er bei der WM 2006 in Deutschland dann die japanische Nationalmannschaft trainieren. An seiner Seite wird ein weiterer Nachwuchsstar stehen, der in Brasilien unter Vertrag steht und bereits in der A-Nationalmannschaft zum Einsatz gekommen ist: Lucas vom FC São Paulo.

Bei der Entscheidung über die Gruppenzusammensetzung der Nord-, Mittelamerika- und Karibik-Zone werden Bebeto, Weltmeister des Jahres 1994, und Fellipe Bastos mitwirken. Der 21-Jährige konnte sich in den Reihen von Vasco da Gama profilieren und gewann mit dem Klub die Copa do Brasil 2011.

Mário Jorge Lobo Zagallo, als Spieler 1958 in Schweden und 1962 in Chile Weltmeister, als Trainer 1970 in Mexiko und als technischer Koordinator 1994 in den USA, wird gemeinsam mit Lucas Piazon, der sich bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Mexiko 2011 profilieren konnte und sich mit Brasilien den vierten Platz sicherte, bei der Gruppenauslosung der Ozeanien-Zone als Assistenten auftreten.

Ein zusätzlicher Glanz bei der Auslosung
Der aktuelle Spielmacher von Santos und der Seleção, Paulo Henrique Ganso, wird sich an der Gruppenauslosung für die Europa-Qualifikation beteiligen. An seiner Seite wird kein Geringerer als Ronaldo Luiz Nazário de Lima stehen, O Fenômeno, der Rekordtorschütze der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™.

Bei diesem wichtigen Anlass werden die Augen der Fussballwelt zum ersten Mal auf Brasilien ruhen, was in den nächsten Jahren sicher noch häufiger der Fall sein dürfte. An großen Namen mangelt es bei der Vorrundenauslosung jedenfalls nicht, und sie werden dem Ereignis zusätzlichen Glanz verleihen.

Alle verwandten Dokumente

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel