FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™

9 Juni - 9 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006™

GHANA - USA 2:1 (2:1)

Ghana hat das Achtelfinale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ erreicht. Der afrikanische WM-Debütant gewann am Donnerstag, den 22. Juni, im Nürnberger Franken-Stadion mit 2:1 (2:1) gegen die USA und sicherte sich damit den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe E hinter Italien, das mit 2:0 gegen die Tschechische Republik gewann.

Haminu Draman schoss die Ghanaer in der 22. Minute in Führung, ehe Clint Dempsey nach 42 Minuten der Ausgleichstreffer für die USA gelang. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verwandelte Ghanas Kapitän Stephen Appiah einen Foulelfmeter zum 2:1-Endstand für die Black Stars, die bei ihrer ersten Endrunden-Teilnahme auf Anhieb die Runde der letzten 16 erreicht haben, dort jedoch auf ihren gelbgesperrten Mittelfeldspieler Michael Essien verzichten müssen.

Das Spiel

9. Minute: Der erste gefährliche Torschuss des Spiels kommt von ghanaischer Seite, doch Michael Essien setzt den Ball nach einem guten Querpass knapp neben das Tor.

15.: Die Partie wird in den ersten Minuten extrem körperbetont geführt - was zur Folge hat, dass der Unparteiische innerhalb von nur 15 Minuten auf beiden Seiten je einmal die Gelbe Karte zückt.

17.: Nach der ersten Ecke für die USA köpft Clint Dempsey den Ball genau auf den ghanaischen Keeper Richard Kingson.

22.: Fünf Minuten später geht Ghana in Führung: Haminu Draman jagt Claudio Reyna tief in der Hälfte der USA den Ball ab und schießt das Leder an Schlussmann Kasey Keller vorbei in die lange Ecke. Doch damit nicht genug - zu allem Übel für die USA verletzt sich Kapitän Reyna bei dieser Aktion, und obwohl er kurz darauf wieder aufs Feld humpelt, muss er noch vor Ende der ersten Hälfte endgültig den Platz verlassen: 1:0.

30.: Nach einer halben Stunde gelingt Ghana beinahe schon der zweite Treffer, als Essien Razak Pimpong bedient und der Stürmer nur knapp neben den rechten Pfosten zielt.

35.: Fünf Minuten später bietet sich den USA die erste große Chance auf den Ausgleich. Brian McBride legt den Ball auf für Landon Donovan, doch der Mittelfeldspieler jagt das Leder in aussichtsreicher Position über das Tor.

43.: Die USA müssten bis kurz vor Ende der ersten Hälfte warten, doch dann gelingt ihnen in ihrem mittlerweile dritten Spiel bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ der erste Treffer. DaMarcus Beasley erobert im Mittelfeld den Ball und flankt quer vor das Tor, wo aus dem Hintergrund Clint Dempsey auftaucht und das Leder an Torhüter Kingson vorbei ins Netz drischt:1:1.

47.+: Doch die Freude im amerikanischen Lager ist von kurzer Dauer, denn nur Minuten später stößt Oguchi Onyewu im Strafraum Razak Pimpong um, und Stephen Appiah verwandelt den fälligen Elfmeter eiskalt, so dass Ghana mit einem 2:1-Vorsprung in die Kabine geht .

Voller Einsatz und harte Zweikämpfe

55. Minute: Mit einem Konter zehn Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit baut Ghana beinahe die Führung aus, doch Kasey Keller verhindert mit einem brillanten Reflex, dass Steven Appiah sein zweites Tor des Tages erzielt.

60.: Während der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs gehen beide Teams mit ähnlich hohem körperlichen Einsatz zur Sache wie in den ersten 15 Minuten des Spiels, was zu harten Zweikämpfen im Mittelfeld, aber kaum zu Torchancen führt.

66.: Eddie Lewis setzt sich auf links durch und zieht einen Flanke auf den kurzen Pfosten - doch Brian McBride trifft mit seinem Kopfball nur den Pfosten, so dass die Ausgleichshoffnungen der Amerikaner ein weiteres Mal enttäuscht werden.

67.: Nur eine Minute später steigt US-Verteidiger Onyewu nach einer Ecke vor dem ghanaischen Tor am höchsten, doch sein Kopfball zischt über die Querlatte.

80.: Nach dieser Doppelchance werfen die USA zwar alles nach vorne, rennen jedoch mit mehr Leidenschaft als Präzision an und verfangen sich immer wieder in der Abseitsfalle der gut organisierten ghanaischen Abwehr.

83.: Die Einwechslung von Bobby Convey bringt neuen Schwung ins amerikanische Angriffsspiel, doch sowohl ihm als auch Donovan gelingt es nicht, mit ihren Flankenbällen in den Strafraum ihre Mannschaftskollegen zu finden.

90.: Als sich bei den USA langsam die Verzweiflung breit macht, baut Ghana kurz vor Schluss fast noch die Führung aus - doch Alex Mensah-Tachies Versuch, einen scharfen Pass in Richtung Tor abzufälschen, fliegt knapp am linken Pfosten vorbei.

Fazit:

Wie bei jedem anderen ihrer Gruppenspiele im Rahmen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ gerieten die USA auch gegen Ghana erst einmal in Rückstand. Doch obwohl die Elf - wie schon gegen Italien - den Ausgleich erzielen konnte, hatte das Unentschieden nicht lange Bestand, und danach fehlte es dem Team einfach an offensivem Potenzial, um den erneuten Rückstand noch einmal wettzumachen.

Mehr zu diesem Thema erfahren