FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Gewinner der FIFA-Klimakampagne besucht Finale

Als Aram Cherkezyan die E-Mail mit der Nachricht erhielt, dass er eine Reise zum Finale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft ™ in Moskau gewonnen hatte, konnte der 25-jährige IT-Experte aus Armenien es gar nicht fassen. "Ich hatte von dem Kompensationsprogramm gehört, und dachte mir, das ist eine Win-Win-Situation. Ich habe gerne meinen Beitrag geleistet, aber als ich die Nachricht von der FIFA bekam, hielt ich das Ganze zunächst für eine Betrugsmasche."

Im April hatte die FIFA eine Kampagne ins Leben gerufen, bei der alle Fans, deren Antrag auf ein WM-Ticket erfolgreich war, ermutigt wurden, die mit ihrer Reise zum Turnier einhergehenden CO2-Emissionen kostenlos zu kompensieren. Alle Ticketinhaber wurden eingeladen, sich auf FIFA.com für die Kampagne anzumelden. Für jeden angemeldeten Ticketinhaber kompensierte die FIFA 2,9 Tonnen Kohlendioxid-Äquivalent. Dies entspricht der durchschnittlichen Emission pro aus dem Ausland anreisendem Ticketinhaber. Mit der Anmeldung nahmen die Fans automatisch an einer Auslosung teil, bei der es zwei Tickets für das Finale im Luschniki-Stadion zu gewinnen gab.

Cherkezyan war der Gewinner dieses besonderen Preises. Der Fan von Real Madrid besuchte zum ersten Mal ein WM-Spiel, nämlich die Partie zwischen England und Kolumbien, und durfte anschließend dank der FIFA auch noch das Finale live miterleben.

"Der Fussball gehört zu den beliebtesten Dingen auf der Welt, und viele machen sich darüber Gedanken. Wenn wir lernen, uns nur halb so viele Gedanken über den Klimawandel zu machen wie über Fussball, dann werden wir in einer viel grüneren Umwelt leben.  Als Fussballfans müssen wir einen gesünderen Planeten an die nächste Fangeneration weitergeben", erklärte er.

Die Kampagne

Die FIFA und das Lokale Organisationskomitee kompensieren sämtliche mit dem Turnier einhergehenden Emissionen, die sie direkt unter Kontrolle haben. Darunter fallen Emissionen, die aus Reise und Unterbringung aller Mitarbeiter, Offiziellen, Teams, Volunteers und Gästen resultieren sowie Emissionen, die im Zusammenhang mit Veranstaltungsorten, Stadien, Büros und der TV-Produktion anfallen.

Insgesamt kompensiert die FIFA 259.547 Tonnen CO2 (243.000 eigene Emissionen und 16.547 von den Fans, die am kostenlosen Gewinnspiel teilgenommen haben). Die Kompensation erfolgt nach dem Gold Standard in Russland und über die Online-Plattform "Climate Neutral Now" der Vereinten Nationen für eine freiwillige zertifizierte Emissionssenkung.

"Das Klima der Erde wandelt sich aufgrund der Aktivitäten des Menschen. Wir müssen die Emissionen senken, die in die Atmosphäre gelangen", so Federico Addiechi, Leiter der FIFA-Abteilung für Nachhaltigkeit und Vielfalt. "Die FIFA hat sich verpflichtet, alle im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Ausrichtung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ anfallenden Kohlendioxid-Emissionen zu kompensieren. Gleichzeitig wollten wir jedoch die Chance nutzen und in Kontakt zu den Fans treten, das Bewusstsein für den Einfluss ihrer Reisen auf die Umwelt schärfen und Wege zur Abschwächung dieser negativen Auswirkungen aufzeigen. Heute sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis dieses Programms und der zugehörigen Kampagne."

Zum Projektportfolio gehört auch ein Projekt mit Schwerpunkt kohlenstoffarme Technologien in der russischen Stadt Sharya, bei dem fossile Brennstoffe in einem holzverarbeitenden Betrieb durch Biomasse ersetzt werden. Dies führt zu einer substanziellen Senkung des Ausstoßes an Treibhausgasen in dem entsprechenden Werk. Weitere Informationen zu diesen und anderen ausgewählten Projekten der Plattform "Climate Neutral Now" finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitsstrategie der FIFA für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ können Sie unter http://www.fifa.com/sustainability abrufen.

Alle verwandten Dokumente