FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™

9 Juni - 9 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006™

Für die USA und Ghana geht es um Alles oder Nichts

In der wohl kompliziertesten Gruppe der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ treffen die USA und Ghana aufeinander. Das Spiel wird am Donnerstag um 16:00 Uhr angepfiffen, und die beiden Mannschaften wissen, dass ihr Schicksal unter Umständen außerdem noch vom Ergebnis der zeitgleich ausgetragenen Partie zwischen Italien und der Tschechischen Republik abhängen kann.

Die USA haben gerade mal einen Punkt auf dem Konto, nachdem Sie im ersten Spiel eine 0:3-Niederlage gegen die Tschechen hinnehmen mussten und im zweiten immerhin noch ein 1:1-Unentschieden gegen Italien herausgeholt haben. Das Spiel war jedoch extrem hart, und insgesamt drei Spieler wurden des Feldes verwiesen, zwei davon Amerikaner. Ghana hatte im Auftaktspiel ebenfalls Probleme und verlor mit 0:2 gegen Italien. Zur allgemeinen Überraschung schlug das Team dann jedoch die Tschechische Republik mit 2:0. Nach diesen Ergebnissen ist in der Gruppe noch alles offen, und keine der Mannschaften konnte sich vorzeitig einen Platz im Achtelfinale sichern. Ghana hat, genau wie die Tschechen, drei Punkte auf dem Konto, während Italien mit vier Punkten an der Tabellenspitze rangiert. Die USA bilden mit einem Punkt das Schlusslicht.

Tabelle der Gruppe E

Spielkleidung Ghana: Rotes Trikot, rote Hosen, rote Stutzen

USA: Weißes Trikot, dunkelblaue Hosen, weiße Stutzen

Die Ausgangslage:

In der derzeitigen Situation würde Ghana im Falle eines Sieges auf jeden Fall weiterkommen, unabhängig vom Ausgang der Partie Italien gegen die Tschechische Republik. Wenn beide Spiele unentschieden ausgehen, wären Italien und die Tschechische Republik im Achtelfinale, wobei die Tschechen sich nur dank der um einen Treffer besseren Tordifferenz vor Ghana schieben würden. Sollte Italien gewinnen und Ghana unentschieden spielen, dann wären Italien und Ghana für die nächste Runde qualifiziert.

Die USA werden auch auf einen Sieg der Italiener hoffen, denn für sie ist ein Weiterkommen am wahrscheinlichsten, wenn sie selbst und Italien ihre Spiele gewinnen. Sollte es zwischen Italien und der Tschechischen Republik ein Remis geben, dann müssten die USA schon sehr hoch gewinnen, um die Tschechen aufgrund einer besseren Tordifferenz doch noch nach Hause zu schicken. Derzeit sieht das amerikanische Torverhältnis mit minus drei nämlich nicht gerade rosig aus.

Was das Spiel selbst betrifft, so werden sowohl bei den USA als auch bei Ghana Schlüsselspieler aufgrund von Sperren fehlen. Ghana muss ohne Sulley Muntari und Asamoah Gyan auskommen, die beiden Torschützen aus dem Spiel gegen die Tschechische Republik. Die Amerikaner müssen hingegen auf den erfahrenen Innenverteidiger Eddie Pope sowie auf den defensiven Mittelfeldspieler Pablo Mastroeni verzichten. Beide waren in den beiden ersten Spielen in der Startformation zu finden, wurden jedoch gegen Italien vom Platz gestellt.

Lesen Sie hier ein Interview mit Asamoah Gyan

Frühere Begegnungen

Die beiden Mannschaften sind bereits einmal zuvor gegeneinander angetreten, und zwar in einem Freundschaftsspiel am 15. September 1983, das Ghana mit 1:0 gewann.

Das Duell

Claudio Reyna gegen Michael Essien

Die beiden Mittelfeldregisseure spielen auf Vereinsebene beide in der englischen Premier League, Reyna bei Manchester City und Essien beim englischen Meister Chelsea. Zwar ist Essien zweifellos der athletischere von den beiden, Reyna hat jedoch in puncto Erfahrung die Nase vorn. Er nimmt bereits zum dritten Mal an einer WM teil. Beide Spieler waren bei ihren Mannschaften bisher an fast allen guten Aktionen beteiligt, so dass der Ausgang des Duells zwischen den Mittelfeldakteuren sich hier durchaus als spielentscheidend erweisen kann. Die Frage ist, ob Reyna mit seinem trickreichen und vorausschauenden Spiel Essiens Schnelligkeit und körperliche Überlegenheit neutralisieren kann.

Stimmen zum Spiel

Asamoah Gyan (GHA): Ich muss mich bei meinen Landsleuten entschuldigen. Ich bin einer der Schlüsselspieler des Teams und weiß, dass ich gegen die USA eigentlich gebraucht werde. Leider passieren solche Dinge im Fussball (Sperren). Wir haben noch viele starke Spieler auf der Ersatzbank, und wenn ich nicht dabei bin, heißt das noch lange nicht, dass wir verlieren werden.

Bruce Arena (USA): Es ist ganz klar, was hier von uns gefordert wird. Die Ghanaer könnten natürlich sagen, dass sie mit einem Punkt weiterkommen. Für uns ist die Lage aber ganz klar, das heißt, wir können uns auch gut vorbereiten und mit der richtigen Einstellung in die Partie gehen. Ich glaube, unsere Spieler haben den schlechten Start in dieses Turnier ganz gut weggesteckt.

Mehr zu diesem Thema erfahren