FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Forlán: "Unerwartet und beeindruckend"

Diego Forlan of Uruguay scores his side's second goal during the 2010 FIFA World Cup South Africa Third Place Play-off match
© Getty Images

Wenn Diego Forlán noch etwas gefehlt hatte, um eine unvergessliche FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ abzurunden, dann war es eine Auszeichnung, die er mit nach Hause nehmen konnte. Vielleicht der Goldene Schuh von adidas, der an den besten Torschützen des Turniers vergeben wird? Nein, der uruguayische Spieler mit der Rückennummer zehn verfehlte diese Auszeichnung knapp. Allerdings erhielt der beste Torschütze der uruguayischen Elf eine andere Auszeichnung, die ihm mindestens genauso viel Freude bereiten dürfte: den Goldenen Ball von adidas für den besten Spieler des Turniers.

Forlán ist der vierte südamerikanische Spieler, dem diese Auszeichnung zuteil wird. Er tritt damit in die Fußstapfen des Argentiniers Diego Maradona (1986) sowie der Brasilianer Romario (1994) und Ronaldo (1998). Wenige Minuten, nachdem er die Nachricht erhalten hatte, erklärte Forlán sich zu einem Exklusiv-Interview mit FIFA.com bereit.

Herr Forlán, wie fühlt man sich, wenn man mit dem Goldenen Ball von adidas ausgezeichnet wird?Das ist gleichzeitig beeindruckend und unerwartet. Damit hätte ich nie im Leben gerechnet, und diese Auszeichnung war auch nie mein Ziel. Ich hatte eher damit gerechnet, dass ich als Stürmer vielleicht um den Goldenen Schuh kämpfen kann, und ich war ja auch nicht weit davon entfernt. Das hätte ich als normaler empfunden. Aber als bester Spieler ausgezeichnet zu werden... Ich genieße es und bin sehr glücklich darüber, aber gleichzeitig ist mir auch bewusst, dass ich das der Mannschaft zu verdanken habe, die hier ein hervorragendes Turnier gespielt hat. Das ist noch eine weitere Auszeichnung für diese Sternstunde des uruguayischen Fussballs.

Wie haben Sie erfahren, dass Sie die Auszeichnung bekommen haben?Nachdem ich wusste, dass ich nominiert worden war, habe ich erst einmal abgewartet, was passiert – besonders nachdem ich laut Gerüchteküche Chancen hatte zu gewinnen. Aber niemand hat etwas gesagt. Dann habe ich eine Nachricht von einem Freund aus Buenos Aires bekommen: "Herzlichen Glückwunsch zum Goldenen Ball." Kurz darauf hat mich mein Agent angerufen, und ich hatte die Bestätigung. Dann kamen mehr Anrufe, und bald fielen alle meine Mannschaftskameraden in mein Zimmer ein. Ich war mir der Sache noch gar nicht richtig bewusst, da hatten sie mich schon ins Schwimmbecken des Hotels geworfen!

Und das, obwohl Sie ihnen die Auszeichnung gewidmet haben!Es war einfach unglaublich, wie alle gleich in mein Zimmer kamen, um zu gratulieren. Dass ich meinen Mannschaftskameraden oder vielen Leuten in Uruguay Hoffnung geben und das in mich gesetzte Vertrauen auf dem Platz zurückzahlen konnte, gibt mir ein sehr gutes Gefühl. Trotzdem bin ich nur ein Teil der Mannschaft und möchte auch diejenigen noch einmal erwähnen, die nur selten oder gar nicht zum Einsatz gekommen sind. Sie bilden die Basis des Teams. Die Auszeichnung gebührt auch ihnen.

Haben Sie keine Angst, dass Ihnen so viel Anerkennung zu Kopf steigen könnte?Ich habe im Laufe meiner Karriere schon andere Auszeichnungen erhalten und bin sehr dankbar dafür. Aber ich nehme sie in aller Bescheidenheit an. Ich habe Eltern, die mir gewisse Grundwerte beigebracht haben und Geschwister, die mir helfen, auf dem richtigen Weg zu bleiben. Das alles sind Früchte der Arbeit, also arbeite ich weiter, um mich zu verbessern.

Kann Sie diese Auszeichnung etwas darüber hinwegtrösten, dass Sie den Sprung aufs Treppchen verpasst haben?Die Auszeichnung und meine Tore machen mich sehr glücklich, aber trotzdem reise ich etwas traurig ab, denn als ich mir das Finale angeschaut habe, wurde mir wieder bewusst, dass wir ganz nah dran waren. Die Halbfinal-Niederlage war ein schwerer Schlag, und ich habe einige Tage gebraucht, um darüber hinwegzukommen. Ganz verdaut habe ich das noch immer nicht.

Sicher können Sie es jetzt kaum erwarten, die Trophäe endlich in den Händen zu halten...Ich hatte noch nicht viel Zeit, darüber zu reden, aber wenn ich das richtig verstanden habe, bekomme ich sie in Zürich. Ich muss schon zugeben, dass ich sie jetzt gerne im Flieger mit nach Uruguay genommen hätte! Das wäre eine schöne Dekoration für die Party gewesen, mit der sie uns in unserem Land empfangen werden.

Wenn Sie so weiter sammeln, haben Sie bald keinen Platz mehr auf dem Regal…Die Trophäe wird sich sicher gut neben den beiden anderen machen, die ich schon habe. Das sind nämlich die Pichichi-Auszeichnungen für den besten Torjäger der spanischen Liga (lacht)! Ich werde schon ein schönes Plätzchen dafür finden, da bin ich ganz sicher.

Letzte Frage: Glauben Sie, dass Spanien verdient Weltmeister geworden ist?Ohne Zweifel. Die Spanier haben im Turnierverlauf den besten Fussball gespielt. Sie haben sich schnell von der Niederlage gegen die Schweiz erholt und hatten immer die Oberhand. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, den Spielern und dem Trainerstab zu gratulieren! Hoffentlich werden wir eines Tages auch in dieser Lage sein…

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Andres Iniesta of Spain celebrates scoring

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Der Gala-Abend des Andrés Iniesta

12 Jul 2010

Diego Forlán (Uruguay)

FIFA Weltmeisterschaft™

Diego Forlán (Uruguay)

06 Jul 2010

Diego Forlán (Uruguay)

FIFA Weltmeisterschaft™

Diego Forlán (Uruguay)

06 Jul 2010

Diego Forlán (URU)

FIFA Weltmeisterschaft™

Diego Forlán (URU)

09 Jun 2010