FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Forlán gewinnt "Goldenen Ball von adidas"

Detail of the 'adidas Golden Ball Award Trophy'
© Getty Images

Der FIFA WM-Pokal überstrahlt am Finaltag alles. Zum ersten Mal in der Geschichte der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ konnte Spanien die begehrteste Trophäe des Weltfussballs erobern. Doch es wurde nicht nur der WM-Pokal vergeben, sondern auch individuelle Auszeichnungen für die herausragenden Akteure dieser Weltmeisterschaft - allen voran Diego Forlán, der als bester Spieler des Turniers geehrt wurde.

Goldener Ball von adidas: Diego Forlán (Uruguay)Diego Forlán wurde zum besten Spieler der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ gewählt. Der Stürmer aus Uruguay setzte sich bei der von akkreditierten Journalisten durchgeführten Wahl gegen den Niederländer Wesley Sneijder und den Spanier David Villa durch. Der 31-Jährige war maßgeblich am großen Erfolg seiner Mannschaft bei dieser WM-Endrunde in Südafrika beteiligt.

Mit fünf Toren schoß er sein Team zum ersten Mal nach 40 Jahren wieder unter die besten Vier der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft und unterstrich sowohl seinen Status als internationaler Top-Star als auch den der unangefochtenen Führungspersönlichkeit seines Teams. Forlán war überragender Akteur und Antreiber seines Teams. Im Halbfinale unterlagen die Südamerikaner den Niederländern nur knapp mit 2:3, dennoch konnten sie sich über ein starkes Abschneiden freuen, das durch die Auszeichnung für Forlán gekrönt wird.

Silberner Ball von adidas: Wesley Sneijder (Niederlande)Bronzener Ball von adidas: David Villa (Spanien)

Goldener Schuh von adidas: Thomas Müller (Deutschland) - 5 Tore, 3 AssistsMit seinem Treffer im Spiel um Platz drei gegen Uruguay hat sich Thomas Müller die Torjägerkrone aufgesetzt und den Goldenen Schuh von adidas gewonnen. Gegen die Südamerikaner erzielte Müller sein fünftes Tor bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™, hinzu kommen drei Assists. Damit setzte sich Müller gegen den Spanier David Villa und den Niederländer Wesley Sneijder durch, die zwar beide ebenfalls fünf Tore erzielten, jedoch nur jeweils eine Torvorlage verbuchen konnten.

Silberner Schuh von adidas: David Villa (5 Tore, 1 Assist)Bronzener Schuh von adidas: Wesley Sneijder (5 Tore, 1 Assist)

Goldener Handschuh von adidas: Iker Casillas (Spanien)Der Torhüter der spanischen Auswahl hat bei der FIFA WM 2010 in Südafrika nur zwei Gegentreffer kassiert. Nach der Auftaktniederlage gegen die Schweiz hielt Casillas dem Druck und der anfänglichen Kritik stand und überzeugte mit einer Reihe brillanter Auftritte. Damit leistete er einen großen Beitrag dazu, dass sein Team endlich ins lang ersehnte Finale des Wettbewerbs einziehen konnte. Besonders entscheidend waren seine Glanzparade bei dem von Óscar Cardozo ausgeführten Elfmeter für Paraguay im Viertelfinale sowie zwei weitere hervorragende Paraden in Eins-zu-Eins-Situationen gegen Ende der Partie. Auch im Halbfinale setzte er sich in Szene und hielt zwei schwierige Schüsse von Piotr Trochowski und Toni Kroos.

Der 29-jährige Casillas spielte eine entscheidende Rolle beim historischen Durchmarsch seines Teams ins Finale, der mit knappen Siegen gelang (vier Partien wurden mit einem Tor Unterschied gewonnen). Bei seiner dritten Teilnahme an einer FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ hat sich Casillas als reifer, nervenstarker und äußerst beweglicher Schlussmann präsentiert. Der spanische Mannschaftskapitän ist ein Vorbild in Sachen professionelle Einstellung, Konzentration und mentale Stärke.

Hyundai Bester Junger Spieler: Thomas Müller (Deutschland)Der deutsche Angreifer war der Senkrechtstarter schlechthin der FIFA WM 2010™. Mit seinen unbekümmerten Auftritten, fünf Toren und drei Vorlagen sorgte der Münchner auf und neben dem Platz für jede Menge Furore. Nach nur einer Saison als Profi beim FC Bayern München spielte sich der erst 20-Jährige in die Herzen der deutschen Fussballfans und überzeugte auch die Technische Studien-Gruppe (TSG) der FIFA, die ihn zum Besten Jungen Spieler des Turniers wählte. Einziger Wermutstropfen war Müllers Gelbe Karte im Viertelfinale gegen Argentinien, die ihn in der Runde der letzten Vier gegen Spanien zum Zuschauen verbannte. Nach Lukas Podolski im Jahr 2006 räumt somit erneut ein deutscher Spieler die begehrte Trophäe ab - auch eine Auszeichnung für die hervorragende Jugendarbeit des Deutschen Fussball-Bundes.

Gewinner der FIFA Fairplay-Auszeichnung: SpanienSie sind nicht nur das beste Team des Turniers – sie sind auch das fairste: Lediglich acht Gelbe Karten sah das Team von Trainer Vicente Del Bosque im gesamten Turnier. Dass die FIFA Fairplay-Auszeichnung für Spanien kein Zufallsprodukt ist, bestätigt ein Blick auf die Fairplay-Wertung von 2006, in der ebenfalls die Iberer zusammen mit Brasilien ganz vorne rangierten.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA WM Auszeichnungen - die Gewinner

FIFA Weltmeisterschaft™

FIFA WM Auszeichnungen - die Gewinner

11 Jul 2010