FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Schweden 1958™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Schweden 1958™

8 Juni - 29 Juni

Happy Birthday!

Fontaines 13-Tore-Rekord

France's Just Fontaine is carried by his teammates at the end of the match after scoring four goals to clinch third place for France
© Getty Images

Der in Marrakesh geborene Stürmer Just Fontaine hatte bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Schweden 1958™ im Spiel um Platz drei unglaubliche vier Tore gegen Titelverteidiger Deutschland erzielt und sein Torkonto bei dem Turnier damit auf sage und schreibe 13 Treffer erhöht. Die Bleus gewannen die Partie in Göteborg mit 6:3.

Fontaine, der heute seinen 86. Geburtstag feiert, hält damit bis heute den Rekord der meisten Tore bei einer FIFA WM-Endrunde, der kaum jemals gebrochen werden dürfte. Noch bemerkenswerter ist dieser an sich schon nahezu unglaubliche Rekord angesichts der Tatsache, dass Fontaine nur dieses eine Mal in Schweden bei einer WM dabei war.

In der Geschichte des Turniers haben lediglich Miroslav Klose, Ronaldo und Gerd Müller noch mehr WM-Treffer zu Buche stehen, als der Star von Casablanca, Nizza und Reims - doch sie alle haben dafür mindestens zwei Endrunden benötigt. Worin also lag der Schlüssel zu Fontaines 13 Toren in Skandinavien?

"Bei diesem WM-Rekord kam mir zugute, dass ich im Dezember 1957 eine Knieoperation hatte und erst im Februar wieder spielte", so Fontaine. "Somit hatte ich eine beträchtliche Winterpause und war daher im Juni noch frisch, im Gegensatz zu vielen anderen Spielern."

Es dauerte nicht lange, bis Fontaine in Schwung kam. Gleich in Frankreichs Auftaktspiel gegen Paraguay schnürte er einen Dreierpack. Am Ende der Gruppenphase hatte der damals 24-Jährige bereits sechs Treffer erzielt. Im Viertelfinale gegen Nordirland folgten zwei weitere Tore und auch bei der 2:5-Halbfinalniederlage gegen Brasilien trug er sich auf Seiten Frankreichs in die Torschützenliste ein. Im Spiel um Platz drei bezwang der Spieler mit der Rückennummer 17 dann den deutschen Torhüter Heinz Kwiatkowski vier Mal und erhöhte seine Gesamtausbeute bei dieser WM damit auf 13 Tore.

Und all das in einem Paar geborgter Stiefel! Fontaines eigene Stiefel wiesen bereits starke Verschleißerscheinungen auf. Reservestürmer Stephane Bruey, der die gleiche Schuhgröße hatte, überließ ihm daraufhin seine Stiefel. "Manchmal erzähle ich den Leuten, dass auf diese Weise die Torgefährlichkeit zweier Stürmer in einem Schuh vereint war", witzelt Fontaine.

Leider blieb es bei dieser einen WM-Teilnahme des Franzosen, der seine Karriere bereits 1962 im Alter von nur 28 Jahren beenden musste. Während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ überreichte man ihm in São Paulo den Platin-Schuh von adidas als Anerkennung für seinen unglaublichen Rekord. Ob sein Rekord irgendwann einmal gebrochen wird, vermag auch er nicht zu sagen.

"Ich weiß nicht, ob das jemals geschieht, denn ich bin ja kein Wahrsager", sagte er 2014 gegenüber FIFA.com. "Aber ich hätte nichts dagegen, diesen Rekord auch weiterhin zu behalten."

Hätten Sie's gewusst?

Fontaines Trikot aus dem Spiel um Platz drei bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1958™ wird im FIFA Welt Fussball Museum gezeigt. Das Trikot ist eine freundliche Leihgabe seiner Familie.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel