FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

FIFA Fussball-WM 2018™

FIFA beteiligt weltweit 416 Klubs an Einnahmen aus der WM Russland 2018

© Getty Images

Nach der unvergesslichen FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ letzten Sommer in Russland präsentiert die FIFA den Verteilschlüssel für ihr Programm zur Beteiligung von Klubs, über das ein Teil der Turniereinnahmen an die Klubs, deren Spieler zum Erfolg der WM beigetragen haben, ausgeschüttet wird. Insgesamt gehen USD 209 Millionen an 416 Klubs von 63 Mitgliedsverbänden und somit fast 200 % mehr als bei der letzten WM.

"Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft ist das Größte im Fussball und sorgt rund um die Welt bei jedem Spieler und jedem Fan für Gänsehautmomente und große Emotionen. Es ist die Pflicht der FIFA, die gesamte Fussballgemeinschaft und die Klubs, die maßgeblich zu diesem Erfolg beitragen, an den Einnahmen aus diesem einzigartigen Wettbewerb zu beteiligen. Ich freue mich sehr, dass Vereine aus so vielen verschiedenen Regionen von diesem Programm profitieren, mit dem wir den Fussball weltweit noch stärker fördern können", betonte FIFA-Präsident Gianni Infantino.

Die zehn Klubs, die für die Weltmeisterschaft die meisten Spieler abgestellt haben und folglich nun auch den größten Anteil erhalten, sind wenig überraschend alles bekannte Namen aus Europa: Manchester City FC, Real Madrid CF, Tottenham Hotspur FC, FC Barcelona, Paris Saint-Germain FC, Chelsea FC, Manchester United FC, Club Atlético de Madrid, Juventus Turin FC und AS Monaco.

Namhafte Beträge fließen aber auch an Klubs aus Asien, Afrika und Amerika sowie aus kleineren Ligen in Europa. Folgende Vereine erhalten zum Beispiel je mehr als USD 1 Million: al-Ahly (Ägypten), al-Hilal FC und al-Ahli FC (Saudiarabien), CF Pachuca (Mexiko), CA Boca Juniors (Argentinien), FC Kopenhagen (Dänemark), Celtic FC (Schottland), RSC Anderlecht (Belgien), AFC Ajax und Feyenoord Rotterdam (Niederlande).

Die Liste mit allen Klubs und den jeweils ausgezahlten Beträgen sowie den Anteilen der einzelnen Konföderationen und Verbände sind diesem Dokument zu entnehmen.

Das Programm zur Beteiligung von Klubs gehört zu einer allgemeinen Kooperationsvereinbarung zwischen der FIFA und der europäischen Klubvereinigung. Es wurde vor der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ eingeführt und 2015 für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaften™ 2018 und 2022 erweitert.

Weitere Informationen zum Programm und zur Berechnung sind in diesem Zirkularschreiben zu finden.

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel

FIFA Weltmeisterschaft™

So profitieren die Klubs von der FIFA Fussball-WM

30 Nov 2017