FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Favoriten setzen sich durch

© Getty Images

Brasilien und die Niederlande wurden den Erwartungen gerecht und setzten sich gegen Chile bzw. die Slowakei durch. Die beiden Teams werden sich nun im Viertelfinale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ gegenüberstehen.

Die beiden Mannschaften treten zum dritten Mal innerhalb der letzten fünf Weltmeisterschaften in der K.o.-Runde gegeneinander an. Bei den letzten beiden Gelegenheiten hatten nur die Brasilianer Grund zum Feiern. 1994 in den USA setzten sie sich mit 3:2 durch, und im Halbfinale der Auflage von 1998 in Frankreich siegten die Südamerikaner mit 4:2 nach Elfmeterschießen.

Die Seleção von Nationaltrainer Dunga untermauerte ihren Favoritenstatus im Ellis-Park-Stadion von Johannesburg mit einem relativ problemlosen 3:0-Erfolg gegen die Roja von Marcelo Bielsa. Am selben Schauplatz hatte das Team bereits den FIFA Konföderationen-Pokal 2009 für sich entschieden. Der fünfmalige Weltmeister ließ zwar ab und an seinen Zauberfussball aufblitzen, vor allem zeigte er aber wieder seine größte Stärke: die Durchschlagskraft in der Offensive.

Die Chilenen hatten nicht mehr viel mit der dynamischen und offensiv eingestellten Mannschaft gemein, die wir in der Gruppenphase gesehen hatten. Genau wie bei der Auflage von 1998 in Frankreich scheiden sie im Achtelfinale gegen Brasilien aus. Die Heimreise in diesem Stadium des Wettbewerbs dürfte bei den Chilenen einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen. Schließlich hatten sie ihren zweiten Viertelfinaleinzug anvisiert, der ihnen zum ersten und bisher einzigen Mal im Jahr 1962 als Gastgeber gelungen war.

In der ersten Partie des Tages untermauerten die Niederlande ihre Titelambitionen mit einem weiteren überzeugenden Auftritt. Der vierte Gegner, der sich gegen die starke *Oranje *geschlagen geben musste, war die Slowakei. Das Team wusste seine Chance nicht zu nutzen und zahlte mit dem Achtelfinal-Aus einen hohen Preis. Bei der WM 1974 waren den Niederländern bereits vier Siege in Folge gelungen. Damals riss die Serie im Finale des Wettbewerbs gegen die Bundesrepublik Deutschland.

Zwar ist das Spiel der aktuellen Auswahl von Bert van Marwijk nicht ganz so schön anzusehen wie das der Oranje, aber der wieder genesene Arjen Robben verlieh dem Team heute neue Impulse im Angriff, insbesondere im Zusammenspiel mit Wesley Sneijder. Nach einem schönen Zuspiel von Sneijder auf Robben kam auch der erste Treffer der Niederländer zustande. Der Akteur von Bayern München brachte das Leder mit einem seiner typischen harten Linksschüsse im Tor unter. Damit stehen die Niederländer bei insgesamt neun Teilnahmen an einer WM-Endrunde zum fünften Mal im Viertelfinale.

ErgebnisseNiederlande – Slowakei 2:1*
Brasilien – Chile 3:0*

Das Tor des Tages
Brasilien – Chile 2:0, Luis Fabiano (38.)

Der Spielzug wurde von Luis Fabiano im Mittelfeld eingeleitet, der den auf der linken Flanke durchgestarteten Robinho per Kopf anspielte. Der Stürmer legte mit dem Ball am Fuß noch einige Meter zurück und passte dann quer zu Kaká, der Luis Fabiano mit einem wunderschönen Direktpass in Szene setzte. Der Spieler mit der Rückennummer neun behielt die Nerven, umkurvte Claudio Bravo und jagte den Ball ins leere Tor.

Denkwürdiger MomentDenkwürdig war am heutigen Tag auf jeden Fall die spektakuläre Glanzparade des niederländischen Keepers Maarten Stekelenburg, der in der 67. Spielminute einen Gewaltschuss von Robert Vittek hielt und damit den Ausgleichstreffer der Slowaken verhinderte. Der Stürmer stand im Strafraum völlig frei, als er an den Ball kam und das Leder aus der Drehung heraus mit links aufs Tor zog. Er stand dabei fast auf dem Elfmeterpunkt, und der niederländische Schlussmann rettete in höchster Not mit einer Hand.

Das Zitat des Tages"Wir sind stolz, dass wir es bis ins Achtelfinale geschafft haben. Aber das bessere Team ist eine Runde weitergekommen. Das Elfmetertor gibt uns ein etwas besseres Gefühl für den Heimflug." Vladimír Weiss (Nationaltrainer, Slowakei)

Zahlenspiele5 – Brasilien steht bereits zum fünften Mal in Folge und insgesamt zum 16. Mal im Viertelfinale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft. Vor dem Viertelfinale schied die Seleção zum letzten Mal 1990 in Italien aus, als sie sich im Achtelfinale gegen den Erzrivalen Argentinien geschlagen geben musste. Der fünfmalige Weltmeister musste sich noch zwei weitere Male vorzeitig aus dem Turnier verabschieden, und zwar nach der Gruppenphase der Auflagen von 1934 in Italien und 1966 in England.

Das sagen die Fans…Ein Sieg wäre für die Slowakei drin gelegen. Sie wurden von den Niederlanden ziemlich unterschätzt, aber das konnten sie nicht ausnutzen. Sie hatten die Chancen, aber das Glück hatte gefehlt. Niederlande ist verdient weiter. DerEsser (FIFA.com-User, Schweiz)

Ihre Meinung zähltKönnen die Niederlande sich endlich revanchieren und sich dieses Mal gegen Brasilien durchsetzen? Wie bewerten Sie die Rückkehr der Chilenen auf die Weltbühne?

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Weltmeisterschaft™

Die Bilder zum Spiel Niederlande - Slowakei

28 Jun 2010

FIFA Weltmeisterschaft™

Brazil - Chile

28 Jun 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Clevere Niederländer im Viertelfinale

28 Jun 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

"Seleção" zieht souverän ins Viertelfinale ein

28 Jun 2010