FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-WM 2018™

Etschpotschmak, Kascha und Tschäk-Tschäk

Food in Kazan
© LOC

FIFA.com setzt die kulinarische Entdeckungsreise durch die Austragungsorte der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ fort. Heute stehen Spezialitäten aus Tatarstan auf der Speisekarte, die die Gäste in der Stadt Kasan genießen können.

Die tatarische Küche vereint traditionelle Gerichte zahlreicher Völker und hat im Laufe der Jahrhunderte einen ganz eigenen Charakter ausgebildet. Viele Speisen besitzen einen intensiven und individuellen Geschmack.

In der tatarischen Küche wird besonders großer Wert auf Traditionen gelegt. Die Rezepte werden in den Familien von Generation zu Generation weitergegeben. Bei Feierlichkeiten ist in tatarischen Haushalten stets mindestens eines der Nationalgerichte auf dem Tisch zu finden.

In der regionalen Küche sind alle nur denkbaren Arten von Backwerk zu finden. Besonders geschätzt sind reichhaltig gefüllte Sauerteig-Backwaren. Brot gilt als geheiligtes Nahrungsmittel und hat daher immer einen Platz auf dem Tisch.

Zu den beliebtesten tatarischen Gerichten gehören Etschpotschmak (Dreieckskuchen), Gubadija (Rindfleischkuchen), Beljaschi (gefüllte, oben offene Teigtaschen), Tschäk-Tschäk (ein Süßgebäck), Perepetschi (kleine Pizzakuchen), Smetannik (Torten) und Kystybyi (eine Art Pfannkuchen). Alle diese Gerichte sollte man bei einer Reise nach Tatarstan unbedingt probieren.

Wer aus Kasan abreist, ohne Tschäk-Tschäk probiert zu haben, war nicht wirklich dort!
Tschäk-Tschäk und Talkish kaleve sind Süßspeisen, die traditionell bei festlichen Anlässen gereicht werden. Allerdings sind nur sehr geübte und geduldige Gastgeber in der Lage, diese Spezialitäten herzustellen. Tschäk-Tschäk ist ein typisches Dessert aus einem luftigen Teig, der in Stäbchenform frittiert und dann mit Honig übergossen wird. Schon seit Urzeiten wurde diese Speise für Hochzeitsfeiern zubereitet. Tschäk-Tschäk ist lange haltbar und verliert nicht seine Form. Daher reist kaum ein Besucher ohne einen kleinen Vorrat an Tschäk-Tschäk aus Kasan ab. Es gibt sogar ein Tschäk-Tschäk-Museum in Kasan, das durchaus einen Besuch wert ist.Talkish kaleve ist eine weitere luftig-leichte Nachspeise auf Honig-Grundlage und mit einer ganz charakteristischen Form.

Etschpotschmak bedeutet wörtlich übersetzt Dreieckskuchen, doch noch wichtiger als die Form ist die Art und Weise, wie diese Spezialität zubereitet wird. Die üblicherweise aus Kartoffeln und Lammfleisch bestehende Füllung wird roh in die Teigtasche gegeben und dann im Ofen gebacken.

Bei Gubadiya handelt es sich um einen aus mehreren Schichten bestehenden, recht hohen Kuchen mit Rindfleisch. Es gibt auch eine süße Variante dieser Spezialität.

Beljaschi sind gebratene Teigtaschen mit Fleisch- und Zwiebelfüllung, oft auch mit Kartoffeln. Es gibt sie als Snack in einer kleinen Variante als Vak-Beljaschi oder auch als Zur-Beljaschh in groß.

Perepetschi sind kleine Backwaren mit einer Fleischfüllung, die in Butter gebraten werden. Von außen sehen sie fast aus wie Donuts. Beim Verzehr überraschen sie dann mit einer schmackhaften Füllung.

Kystybyi wiederum sind gefüllte Pfannkuchen, wobei die Füllung entweder aus einem Hirsebrei oder aus einer Fleischsauce bestehen kann.

Die Kazi ist eine landestypische Wurst aus Pferdefleisch. Auch sie wird gern als essbares Souvenir mitgenommen.

In diesem Teil der Welt bilden Suppen und Fleischgerichte einen wichtigen Bestandteil der Küche. Hauptsächlich werden in der tatarischen Küche Lammfleisch und Geflügel verwendet. Viele Nationalgerichte enthalten beispielsweise Entenfleisch oder Gänsefleisch.

Getränke
Das wichtigste Getränk ist Tee. Tataren trinken ihn zu jedem Anlass und zu jeder Zeit. Dabei wird tatarischer Tee häufig je nach eigenen Vorlieben mit Trockenfrüchten und Milch genossen.

Beliebte RestaurantsSollten Sie wider Erwarten keine Einladung zu einem persönlichen Besuch bekommen, finden Sie in Kasan eine große Vielfalt  an Restaurants und Cafés. Im Stadtviertel Staro-Tatarskaya Sloboda sind an jeder Ecke Gaststätten zu finden. Das Tatarenviertel (von den Einheimischen 'Tugan Avalym' genannt), liegt direkt neben dem Marionettentheater und bietet eine reichaltige Auswahl an Nationalgerichten an. 

Besuchen Sie auch das ein oder andere Café an der Bauman-Straße, einer Fußgängerzone. Auch das Fastfood-Angebot in Kasan ist sehr abwechslungsreich. Viele Gerichte sind mit traditionellen Füllungen zubereitet und entsprechen den islamischen Regeln, sind also 'halal'. Dies liegt daran, dass seit dem zehnten Jahrhundert der Islam in dieser Region die Hauptreligion ist.

Die Menschen in Tatarstan haben eine ehrfürchtige Einstellung gegenüber Speisen. In der Republik Tatarstan gibt es bereits seit vielen Jahren so genannte Tage der nationalen Küche. An diesen Tagen haben Einwohner und Gäste gleichermaßen die Möglichkeit, die Küche all der zahllosen Volksgruppen in Tatarstan zu probieren – es sind mehr als 170! Diese Veranstaltungen sind sehr beliebt und tragen dazu bei, dass sich die Menschen besser mit der Kultur ihrer Nachbarn vertraut machen können.

Empfohlene Artikel