FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Erstes WM-Duell zweier Nachbarn

In der letzten Achtelfinalpartie der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ treten Spanien und Portugal zum ersten Mal im Rahmen einer WM-Endrunde gegeneinander an. Dennoch ist die Fussballgeschichte der beiden Nachbarländer seit vielen Jahren eng verwoben.

Nachbarschaft verbindet
Jeder eingefleischte Fussballfan weiß, dass die geografische Nähe für eine größere Rivalität und mehr Emotionen sorgt. Nachbarschaftsduellen kommt immer eine ganz besondere Bedeutung zu, selbst dann, wenn nur die Ehre auf dem Spiel steht. Das ist am Dienstag in Kapstadt nicht der Fall, denn Portugal und Spanien spielen in Südafrika um den Einzug ins Viertelfinale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™.

89 Jahre nach ihrem ersten Aufeinandertreffen stehen sich die beiden Mannschaften nun im wichtigsten Duell aller Zeiten gegenüber und krönen damit eine Ära, die 1921 ihren Anfang nahm. Das erste Freundschaftsspiel zwischen den beiden Teams fand in Madrid statt und endete mit einem 3:1-Sieg der Spanier. In den nächsten Jahren sollten noch viele spanische Siege folgen.

Eine dieser Partien, ein Qualifikationsspiel für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1934, endete gar mit der höchsten Niederlage der Portugiesen aller Zeiten – bis heute. Die Selecção kehrte mit einer 0:9-Schlappe im Gepäck nach Hause zurück und unterlag den Spaniern eine Woche später in Lissabon erneut, allerdings nur mit 1:2. Die Wege der beiden Länder sollten sich im Vorfeld der WM 1950 erneut kreuzen, und wieder hatten die Spanier mehr Grund zur Freude. Sie setzten sich zu Hause mit 5:1 durch und erreichten in der portugiesischen Hauptstadt ein 2:2.

Ausgeglichenere Verhältnisse
Diese vier Partien waren über viele Jahre hinweg die einzigen offiziellen Spiele, in denen sich die beiden Länder gegenüberstanden. Es gab natürlich viele Freundschafts- und Testspiele, schließlich war der Weg nicht weit. Aber in einer wirklich wichtigen Partie trafen Spanien und Portugal erst wieder 1984 aufeinander.

In der Gruppenphase der Europameisterschaft trennten sich die Nachbarn mit einem 1:1-Unentschieden, das beiden Mannschaften diente, denn sie zogen beide ins Halbfinale des Turniers ein. 20 Jahre später gab es im selben Wettbewerb ein anderes Ergebnis.

In der von Portugal organisierten Europameisterschaft trafen die Spanier und der Gastgeber im letzten Spiel der Gruppenphase aufeinander, und beide brauchten einen Sieg. Dieses Mal hatte die Heimmannschaft Grund zum Feiern. Mit einem Tor von Nuno Gomes setzten die Portugiesen ein glanzvolles Turnier fort, das erst im Finale enden sollte. Dort musste man sich schließlich gegen Griechenland geschlagen geben.

Das war das bislang letzte wichtige Spiel in einer langen gemeinsamen Fussballgeschichte, die insgesamt 32 Episoden umfasst. Keines der beiden Länder trat häufiger gegen einen anderen Gegner an. Insgesamt haben die Spanier die Nase vorn. La Roja gewann 15 dieser Duelle, die Portugiesen nur fünf. Die restlichen zwölf Partien endeten mit einem Remis.

In jüngster Zeit gab es jedoch ausgeglichenere Verhältnisse. In den letzten 30 Jahren (und zwölf Spielen) konnten die Spanier gegen Portugal nur einen einzigen Sieg verbuchen: in einem Testspiel für die UEFA EURO 2004. Portugal konnte außer dem erwähnten Triumph bei der Europameisterschaft noch zwei weitere Spiele gewinnen. Die restlichen acht endeten mit einem Unentschieden.

Die Situation auf der iberischen Halbinsel, die einstmals sogar ein Königreich war, stellt sich also sehr ausgeglichen dar. Am nächsten Dienstag allerdings kann es nur einen Sieger geben und nur für eine der beiden Mannschaften geht der südafrikanische Traum weiter. Wird es Spanien oder Portugal sein?

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Weltmeisterschaft™

Die Bilder zum Spiel Chile - Spanien

25 Jun 2010

FIFA Weltmeisterschaft™

Die Bilder zum Spiel Portugal - Brasilien

25 Jun 2010