FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

12 Juni - 13 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Entscheide der FIFA-Disziplinarkommission zu WM-Fällen

© Getty Images

Die FIFA-Disziplinarkommission hat in anhängigen Disziplinarfällen zu Vorfällen während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ Entscheide gefällt, die den jeweiligen Parteien ordnungsgemäß mitgeteilt wurden.

Dies betrifft den Fall des griechischen Trainers Fernando Manuel Fernandes da Costa Santos (portugiesischer Staatsbürger), der im WM-Spiel zwischen Costa Rica und Griechenland am 29. Juni 2014 nach der Verlängerung des Feldes verwiesen wurde.

Fernando Manuel Fernandes da Costa Santos wurde gemäss Art. 19 Abs. 1 und 2 des FIFA-Disziplinarreglements (FDC) wegen Verletzung von Art. 49 Abs. 1 lit. a FDC (mehrfach unsportliches Verhalten gegenüber Spieloffiziellen) für acht Spiele gesperrt.

Die FIFA-Disziplinarkommission fällte ferner einen Entscheid im Fall des italienischen Offiziellen Aldo Esposito, der während des WM-Spiels zwischen Italien und Uruguay am 24. Juni 2014 aus der technischen Zone gewiesen worden war.

Aldo Esposito wurde gemäss Art. 19 Abs. 1 und 2 des FIFA-Disziplinarreglements (FDC) wegen Verletzung von Art. 49 Abs. 1 lit. a FDC (mehrfach unsportliches Verhalten gegenüber Spieloffiziellen) für sechs Spiele gesperrt.

Die von der FIFA-Disziplinarkommission verhängten Sperren müssen in beiden Fällen gemäss Art. 38 Abs. 2 lit. a in Verbindung mit Art. 38 Abs. 5 FDC in den nächsten offiziellen Spielen der A-Verbandsmannschaften verbüsst werden, für die Fernando Manuel Fernandes da Costa Santos und Aldo Esposito als Offizielle tätig sind. Beide Offizielle wurden von der FIFA-Disziplinarkommission auch mit einer Geldstrafe belegt.

Bei folgenden Spielern wurden zudem Spielsperren von der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ übertragen:

  • Luis Suárez aus Uruguay (acht Spielsperren, die von den neun verhängten Spielsperren noch nicht verbüsst sind, sowie die viermonatige Sperre für jegliche Tätigkeit im Fussball)
  • Alex Song aus Kamerun (zwei Spielsperren, die von den drei verhängten Spielsperren noch nicht verbüsst sind)
  • Ante Rebic aus Kroatien (eine Spielsperre)
  • Claudio Marchisio aus Italien (eine Spielsperre)
  • Antonio Valencia aus Ecuador (eine Spielsperre)

Die verbliebenen Spielsperren sind gemäss Art. 38 Abs. 2 lit. a FDC in den nächsten offiziellen Spielen der jeweiligen Verbandsmannschaft zu verbüßen.

Alle verwandten Dokumente

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Mehr als eine Milliarde Nutzer im Globalen Stadion der FIFA

14 Jul 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Sachspendenprojekt als weiteres Vermächtnis der WM

01 Aug 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Abfallmanagement-Programm ein Volltreffer bei der WM

25 Jul 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Berufungen abgewiesen: Sanktionen gegen Suárez bestätigt

10 Jul 2014