FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Maguire: Wir kommen noch nicht wieder nach Hause

© Getty Images
  • Harry Maguire überzeugt mit Vielseitigkeit und Bescheidenheit
  • Sein Tor gegen Schweden brachte England ins WM-Halbfinale
  • Vorbildlicher Zusammenhalt und bester Teamgeist im englischen Quartier

Von Laure James, Teamreporterin England


Harry Maguires Vielseitigkeit, Schnelligkeit und Torriecher machten ihn in Rekordzeit zu einem allseits bekannten Namen auf der Weltbühne des Fussballs. Der agile Verteidiger ist schnell und ballsicher. Zudem zeigt er mit seinen Vorstößen ein gesundes Selbstvertrauen. Seine defensiven Aufgaben in der englischen Dreier-Abwehr vernachlässigt er dabei allerdings keineswegs. Doch was den 24-Jährigen und viele seine Mitspieler bei der derzeitigen Erfolgsgeschichte der "Three Lions" bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ so sympathisch macht, ist die einnehmende und bescheidene Art.

Zu seiner ersten Trainingseinheit mit der englischen Nationalmannschaft erschien Maguire im vergangenen August mit seinen Fussballschuhen in einem simplen schwarzen Müllsack. Nach dem Viertelfinalsieg gegen Schweden bewies er Humor und twitterte ein Foto, mit dem er auf sein damaliges 'Gepäckstück' anspielte. Das Bild zeigt ihn im Gespräch mit seiner Partnerin Fern Hawkins. Als Text schrieb er dazu: "Kannst du die Nachbarn bitten, am Montag den Müll rauszubringen? Wir kommen noch nicht wieder nach Hause!" "Das war mein eigener Einfall", grinste Maguire, als er sich zum Gespräch mit FIFA hinsetzte.

"Ich bin im Moment rundum zufrieden", meinte der Star von Leicester City. "Gareth hat mich in diesem Jahr in die Startelf genommen und mich auch im ersten WM-Spiel von Beginn an aufs Feld geschickt. Diese Entwicklung hat mir viel Selbstvertrauen gegeben, so dass ich auf dem Feld meine Stärken zeigen kann. Nach dem ersten Spiel, bei dem ich sehr nervös war und den enormen Druck verspürt habe, wurde es leichter.

Ich habe das Gefühl, dass ich im Turnier angekommen bin. Bisher entwickelt sich alles sehr gut. Ich bin mit meinen Beiträgen sehr zufrieden und hoffe, dass das so weitergeht."

Einige seiner Beiträge waren dabei absolut spielentscheidend. Mit einem kraftvollen Kopfball brachte er England gegen Schweden in Front. Dadurch veränderte sich die Dynamik der Partie. Mit der Führung im Rücken konnten die "Three Lions" das Spiel nach der eher zerfahrenen Anfangsphase viel ruhiger fortsetzen.

"Der Adrenalinpegel war wirklich sehr hoch", so Maguire. "Das war ein absolut unglaublicher Moment für mich. Mein erstes Länderspieltor für England hätte zu keinem besseren Zeitpunkt fallen können. Wir waren zu Beginn der Partie ziemlich nervös und angespannt. Das Tor hat uns Ruhe geschenkt. Danach haben wir uns den Sieg verdient."

Maguire spielte zunächst in der zweiten englischen Liga für Sheffield United. Nach einer Zwischenstation bei Hull City unterschrieb er bei Leicester City, wo er in der vergangenen Saison keine einzige Spielminute versäumte.

Nach dem ersten englischen Trainingslager war seine Mutter nicht eben begeistert von seinem Auftritt und schickte ihm eine SMS mit der Frage: "Was soll das mit dem Müllsack?" Doch eine Sache hat sich auch mit dem Treffer im WM-Viertelfinale nicht geändert, nämlich der Teamgeist der Engländer.

"Das alles ist für uns eine Riesensache", so Maguire. "Wir stehen als Gruppe sehr eng zusammen und der Teamgeist ist wirklich toll. Seit dem ersten Trainingslager schärft uns Gareth immer wieder ein, wie wichtig es ist, dass wir als Gruppe zusammenhalten und gemeinsam durch dick und dünn gehen. Und ich denke, das machen wir im Moment ziemlich gut. Im ganzen Team herrscht große Zufriedenheit. Und unseren Zusammenhalt zeigen wir dann eben auch auf dem Spielfeld."​

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Luschniki-Stadion: Schauplatz des abschließenden Höhepunktes

09 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

"Nerven wie Drahtseile" bringen Kroatien ins Halbfinale

08 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Spiel-Höhepunkte: Schweden - England 0:2

07 Jul 2018