FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Die Weltmeister kehren heim

© AFP
  • Mit dem zweiten Weltmeistertitel im Gepäck kehrt die französische Mannschaft in die Heimat zurück
  • Fans und Staatspräsident feiern die Spieler ausgelassen
  • Die Feiern im ganzen Land dauern noch immer an

Die Bilder gingen um die Welt. Über Moskau und über Frankreich ging just zur Siegerehrung nach dem Finale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft ein heftiges Gewitter nieder. Im strömenden Regen wurde die Trophäe an Mannschaftskapitän Hugo Lloris und seine Mitspieler überreicht. In diesen Regen wiederum mischte sich dann im Luschniki-Stadion auch noch goldener Flitter aus der Konfettikanone, der natürlich auch im Handumdrehen nass und klebrig wurde. Es waren Bilder für die Ewigkeit.

In der Heimat des neuen Weltmeisters brachen in diesem Moment Jubelstürme aus. Die Leute klatschten, sangen, schrien, verbrüderten sich. Frankreich war trunken vor Glück. Von Lille bis Marseille und von Lyon bis Bordeaux strömten die Menschen auf die Straße und bejubelten den zweiten Weltmeistertitel. Überall wurde ausgelassen gefeiert, bis weit in den 16. Juli hinein.

Auch die Zeitungen übertrumpften sich geradezu mit Schlagzeilen. Vom "ewigen Glück" schrieb etwa "L'Équipe". "Endlich!", jubelte die "Libération". "Wir lieben euch!", beteuerte gar die "Dépêche du Midi", wohingegen sich das schlichte "Merci!" von "La Voix du Nord" fast schon prosaisch ausnahm. "Mit dem Kopf in den Sternen" wähnte "Le Parisien" die Französinnen und Franzosen. Auf Wolke sieben waren sie auf jeden Fall. So gingen die Feierlichkeiten im ganzen Land quasi in die Verlängerung. Auf so eine Fete hatte Frankreich schließlich 20 Jahre lang gewartet.

Und wie schon 1998 säumten die Fans nach dem Sieg in Scharen die Champs-Elysées. Die Pariser Prachtstraße wurde dem Anlass entsprechend kurzerhand von umgangssprachlich "Les Champs" in "Deschamps" umbenannt. Nationaltrainer Didier Deschamps, der in Frankreich oft auch kurz und knackig unter "DD" firmiert, war Kapitän der ersten Weltmeistermannschaft von 1998 und ist nun Trainer der zweiten Weltmeistermannschaft von 1998. Keiner taugt mehr zum Symbol für Frankreichs Siegeswillen als er. Zu Zehntausenden stimmten die Fans unmittelbar nach Schlusspfiff den in Frankreich traditionellen Siegesgesang an. "On est champions!", skandierten sie. "Wir sind Meister!" Weltmeister diesmal sogar, um genau zu sein. Zu diesem Zeitpunkt schien in Frankreich (im Unterschied zu Moskau) noch die Sonne und die Fans der "Bleus" strahlten mit ihr um die Wette.

Als am nächsten Tag gegen 17:00 Uhr die Maschine mit der Mannschaft am Flughafen Charles de Gaulle landete, wurden Antoine Griezmann, Paul Pogba, Kylian Mbappé und Co. wie Helden empfangen. Sie machten sich umgehend auf den Weg zur berühmtesten Prachtstraße Frankreichs, wo sie bereits sehnsüchtig erwartet wurden. Um 19:00 Uhr hatte sich der Mannschaftsbus dann endlich seinen Weg zum Triumphbogen gebahnt, der seinen Namen selten so verdient hatte wie an diesem Tag. Bus, Zuschauer, Himmel – alles erstrahlte blau. Und tatsächlich ließ sich die ohnehin schon überschwängliche Freude auf den Champs-Elysées noch einmal steigern.

Lange und intensive Szenen der Verbrüderung zwischen Spielern und Fans fanden statt, ehe die französische Nationalmannschaft in den Elysée-Palast geladen wurde, wo sich auch Staatspräsident Emmanuel Macron noch einmal in aller Form und Würde bedankte. Als schließlich die Nacht hereinbrach, da leuchtete am Himmel über Frankreich ein neuer, zweiter Stern.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Fantastisches Frankreich gewinnt zweiten WM-Titel

15 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Russland 2018: Außergewöhnliche WM voller Überraschungen

16 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Jetzt abstimmen: Hyundai Tor des Turniers 

15 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

So feiern die Franzosen den Titel

15 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Griezmann: "Das sind die Spiele, die ich liebe"

15 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Frankreich und der WM-Pokal: Eine besondere Liebe

16 Jul 2018