FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

12 Juni - 13 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Die Hattrick-Könige der WM-Geschichte

The World Cup's hat-trick kings montage
© FIFA.com

Bei einer FIFA WM™ zu spielen, ist für viele Fussballer die Verwirklichung eines Kindheitstraums. Einige setzen noch eins drauf und schaffen sogar einen Torerfolg. Und dann gibt es noch die richtig Glücklichen.

Ein Hattrick bei einer WM - das ist eine Meisterleistung, die nur wenigen gelungen ist. In den letzten sechs Auflagen kam dies nur acht Mal vor. In Brasilien 2014 hingegen wurden wir bereits zwei Mal Zeugen eines Dreierpacks. Thomas Müller gelang der erste, Xherdan Shaqiri zeichnete für den zweiten verantwortlich. Damit wurde ein bemerkenswerter Meilenstein gesetzt.

Denn der Hattrick des Schweizers war der insgesamt 50. in der WM-Geschichte. Er ereignete sich fast 84 Jahre nach dem ersten Dreierpack, der dem U.S.-amerikanischen Spieler Bert Patenaude 1930 gegen Paraguay gelang. Dreifachtorschützen mögen auf der weltweiten Bühne zu den seltenen Spezies gehören, doch es gibt einen noch exklusiveren Klub: Die Männer, die das mehr als einmal geschafft haben. Diesem illustren Zirkel gehören nur vier Akteure an. FIFA.com würdigt ein außergewöhnliches WM-Quartett.

Sandor Kocsis *Die ungarische Legende war ein wahres Phänomen. In 68 Länderspielen erzielte Kocsis 75 Tore. Er war die Sturmspitze des spektakulären Angriffs der weltweit berühmten *Magischen Magyaren. Alleine per Kopf traf er für Verein und Nationalmannschaft über 400 Mal. Eine Bilanz, die ihn zum am meisten gefürchteten Mittelstürmer seiner Generation machte. Gusztav Sebes, der Trainer Kocsis' in der ungarischen Nationalelf, sagte über ihn: "Es gab keinen besseren Kopfballspieler. Und er war insgesamt ein kompletter Stürmer, der den Ball halten konnte und beidfüßig zum Abschluss kam. Er war ein außergewöhnlicher Spieler. Einer der besten, die es je gegeben hat. Für seine Leistungen 1954 hätte er den Pokal verdient gehabt." Bei besagter WM 1954 avancierte Kocsis zum ersten Spieler, dem zwei Dreierpacks in einer WM gelangen. Beim 9:0-Kantersieg gegen Korea Republik traf er drei Mal und beim 8:3-Erfolg gegen die Bundesrepublik Deutschland erzielte er gar vier Treffer. Mit diesen Siegen zementierte Ungarn seinen Status als Favorit. Doch bekanntlich revanchierten sich die Deutschen im berühmten Finale, das sie mit 3:2 gewannen. Damit schnappten sie den Magyaren die Trophäe vor der Nase weg und fügten ihnen die erste Niederlage in sechs Jahren zu.
**Hattricks:
Gegen Korea Republik (9:0), 17.06.54; gegen Bundesrepublik Deutschland (8:3), 20.06.54

Just Fontaine *Niemand hat in einer einzelnen WM mehr Tore geschossen als Just Fontaine 1958. Der entfesselt aufspielende Franzose traf 13 Mal ins Schwarze - sieben Mal mit dem rechten Bein, fünf Mal mit links und einmal per Kopf. Doch wie Kocsis blieb auch ihm der Titelgewinn verwehrt. Selbst seine Torrekorde, einschließlich zweier Hattricks gegen Paraguay und die Bundesrepublik Deutschland, waren für ihn kein Trost. "Wissen Sie, der Titel des besten Torschützen war den Menschen damals herzlich egal", sagte er. "Ich schoss die Tore, weil mein Zusammenspiel mit Kopa auf Anhieb so gut war, weil wir uns freuten, damals alle zusammen sein zu können, und weil die Mannschaft einen offensiven Fussball spielte." Die Gemeinsamkeiten zwischen Fontaine und Kocsis beschränken sich nicht nur darauf, eine WM-Enttäuschung erlebt zu haben. Auch der Franzose war ein meisterhafter Kopfballspieler und scherzte: "Ich sprang so hoch, um den Ball zu köpfen, dass ich Schnee auf den Haaren hatte."
*
Hattricks:
Gegen Paraguay (7:3), 08.06.58; gegen Bundesrepublik Deutschland (6:3), 28.06.58

Gerd Müller *Der Bomber muss nicht eigens vorgestellt werden. Müller war ein unvergleichlicher Vollstrecker und erzielte 68 Tore in 62 Länderspielen. Als Rekordtorschütze wurde er erst kürzlich von Miroslav Klose abgelöst, der indes über 70 Länderspiele mehr dafür benötigte. Die Legende des FC Bayern München ist das einzige Mitglied dieses hier vorgestellten Quartetts, das auch den WM-Pokal in die Höhe recken konnte. Im siegreichen Finale von 1974 erzielte er für die Bundesrepublik Deutschland einen Treffer. Seine persönlich produktivste WM war indes die Auflage von 1970. Nach Dreierpacks gegen Bulgarien und Peru wurde er am Ende mit insgesamt zehn Treffern Torschützenkönig. "Dieses Turnier war für mich sogar noch wichtiger als 1974", sagte er. "Wir hatten damals eine herausragende Mannschaft."
*
Hattricks:
Gegen Bulgarien (5:2), 07.06.70; gegen Peru (3:1), 10.06.70

Gabriel Batistuta *"Für mich ist er der beste Stürmer, den ich jemals gesehen habe." So äußerte sich Diego Maradona zu Batistuta, und es war bei Weitem nicht die einzige Würdigung. *Batigol *war als Mittelstürmer ein großartiger Allrounder, der in 78 Länderspielen 56 Tore erzielte. Er ist bis heute Argentiniens Rekordtorschütze. Einzigartig ist er auch dadurch, dass er seine WM-Hattricks in verschiedenen Auflagen erzielte. Die beiden Dreierpacks lagen auf den Tag genau vier Jahre voneinander entfernt - am 21. Juni 1994 und 1998. Und beide gelangen ihm gegen Mannschaften, die ihr Debüt bei einer WM gaben. Batistuta selbst sagte im Gespräch mit *FIFA.com, dass er vor allem als "ein guter Mensch und großartiger Profi" in Erinnerung bleiben möchte, "der überall immer alles gegeben hat. Torrekorde sind für mich nicht so wichtig. Schließlich sind sie das Ergebnis meiner Bemühungen, ständig besser werden zu wollen."
Hattricks: Gegen Griechenland (4:0), 21.6.94; gegen Jamaika (5:0), 21.6.98

Die Zeit wird zwar langsam knapp, um hier in Brasilien 2014 aus diesem Quartett ein Quintett zu machen, doch drei Männer haben den halben Weg schon hinter sich. Müller ist natürlich einer von ihnen, aber auch Gonzalo Higuain und Miroslav Klose könnten diesem Kreis beitreten. Dem Argentinier gelang 2010 ein Dreierpack, dem Deutschen 2002. Falls einer von ihnen den berühmten Vorgängern bis zum 13. Juli nacheifern kann, ist ihm ein Platz in der WM-Geschichte sicher.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

WM-Klassiker: Bundesrepublik Deutschland - Ungarn (1954)

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1954™

WM-Klassiker: Bundesrepublik Deutschland - Ungarn ...

03 Jul 2014