FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Frankreich 1938™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Frankreich 1938™

4 Juni - 19 Juni

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1938™

Die ganze Welt liebt Leonidas

World Cup Final, 1938. Paris, France. 19th 1938. Brazilian star Leonidas talks with fans prior to a match.
© Getty Images
  • Die Französinnen fanden Gefallen am "Gummi-Mann"
  • * "Schnell wie ein Windhund, beweglich wie eine Katze"*
  • Leonidas mit "teuflischem" Talent in zwei Bereichen

Vieles hat sich im Laufe der WM-Geschichte entwickelt und verändert, doch von Beginn an war das Turnier eine perfekte Bühne für neue Stars.

Die ersten beiden Auflagen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft hatten Namen wie Luis Monti, Giuseppe Meazza und Matthias Sindelar rund um die Welt bekannt gemacht. Bei der FIFA Fussball-WM 1938 in Frankreich war es dann an der Zeit für einen ersten brasilianischen Weltstar.

Leonidas da Silva wurde Torschützenkönig von Frankreich 1938. Als dieses Bild aufgenommen wurde, das den Star vor dem Spiel um Platz drei gegen Schweden im Gespräch mit einigen Bewunderinnen zeigt, war auch die gesamte restliche Fussballwelt dem Spieler verfallen, der oft als "Gummi-Mann" oder "schwarzer Diamant" bezeichnet wurde.

Schon im ersten Spiel der Brasilianer – einem unglaublich spannenden 6:5-Sieg nach Verlängerung – hatte er mit drei Toren zum Auftakterfolg beigetragen. Das dritte Tor war dabei das bemerkenswerteste. Leonidas verlor auf dem Weg zum Tor einen seiner Schuhe im aufgeweichten Boden, doch davon ließ er sich nicht stoppen und beförderte den Ball dennoch ins Netz. Auf seinen Kampfgeist war er zu Recht besonders stolz. Einmal sagte er: "Ich habe vielleicht nicht immer gut gespielt, aber ich habe mich nie mit einer Niederlage abgefunden."

Dieser unbedingte Siegeswille war indes nur eine der Qualitäten, die Leonidas zum Star der WM 1938 machten. "Er war schnell wie ein Windhund, beweglich wie eine Katze und manchmal schien es, als wäre er nicht aus Fleisch und Knochen, sondern einzig aus Gummi", schrieb Jerry Wienstein, einer seiner Bewunderer. "Er kämpfte unermüdlich um den Ball, war furchtlos, verwegen und immer in Bewegung. Mit einer Niederlage fand er sich nie ab. Er schoss aus jedem Winkel und aus jeder Lage. Seine geringe Körpergröße glich er durch seine enorme Geschmeidigkeit und geradezu unglaubliche Drehungen aus. Außerdem war er sehr akrobatisch."

Seine Akrobatik zeigte er auch im Viertelfinale gegen die Tschechoslowakei. Dabei verblüffte er den Gegner und die Fans gleichermaßen mit einem spektakulären Trick, nämlich dem Fallrückzieher. "Ob am Boden oder in der Luft - dieser "Gummi-Mann" hat einfach ein teuflisches Talent, den Ball unter Kontrolle zu bringen und Torschüsse loszulassen, wenn man am wenigsten damit rechnet", schrieb Raymond Thourmagem in der Zeitung Paris Match. "Wenn Leonidas ein Tor erzielt, ist das ein traumhaftes Gefühl."

Die Tschechoslowakei schaffte ein Unentschieden gegen Brasilien und erzwang damit eine Wiederholung der Viertelfinalpartie. Hier setzten sich die Brasilianer mit 2:1 durch, wobei der WM-Superstar der Brasilianer erneut ein Tor erzielte. Allerdings verletzte er sich in diesem Spiel und wurde im Halbfinale gegen Italien geschont. Prompt verloren die Südamerikaner die Partie mit 1:2. Bei der Begegnung um Platz drei war er dann wieder dabei und trug sich mit zwei weiteren Treffern in die Torschützenliste ein. Außerdem bereitete er noch einen Treffer der Brasilianer vor, die die Partie mit 4:2 gewannen.

Mit sieben Toren bei nur vier Einsätzen kehrte Leonidas als Held in die Heimat zurück, der sich seinen Platz in der WM-Geschichte mehr als verdient hatte.

Hätten Sie's gewusst?
Leonidas und die außergewöhnliche Fussballgeschichte Brasiliens mit zahllosen Superstars nehmen auch bei der ersten temporären Ausstellung des FIFA Welt Fussball Museums einen wichtigen Platz ein: 'Brazil 2014 Revisited'.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

The Italian team is pictured with their coach Vittorio Pozzo before the 1934 FIFA World Cup semi-final against Austria.

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1934™

Pozzos '"Azzurri" in Zahlen

23 Jan 2018

Brazil lines up for their match against Poland in Strasbourg for the 1938 FIFA World Cup

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1938™

Entstehung einer Legende

11 Mrz 2010